News Blu-ray-Verkäufe legen drastisch zu

Bitch Pudding

Banned
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.767
Jo, wenn das Ausgangsmaterial nicht mehr her gibt, erlangt man auch durch Blu-Ray keine Qualitätssteigerung.

Aber eines muss mal klar gesagt werden. Jeder, der behauptet, er sähe "kaum einen Unterschied" von Blu-Ray gegenüber DVD, der hat NIE IM LEBEN einen aktuellen Film (Musterbeispiel The Dark Knight) auf einem ORDENTLICHEN HDTV Fernseher gesehen. Das einen das Bild auf nem 400€ Grabbeltisch-LCD nicht umhaut, das mag sein. Ich selbst habe auch nur einen über zwei Jahre alten HD-Ready LCD und dachte eigentlich, dass das Bild der Blu-Ray schon "ganz gut" sei, bis mir ein Kumpel gestern mal auf seinem neuen Sony Bravia Z4500 (46", 200Hz usw...) demonstriert hat, was eigentlich geht. Den Unterschied hat sogar meine bessere Hälfte gesehen - und die ist nun alles andere als ein Technikfreak. Da fiel sogar mir die Kinnlade runter.


Zum Durchbruch fehlt Blu-Ray aber noch zwei Dinge: 1. Eine Art "Volks-Blu-Ray Player" für um die 100€ und zweitens eine Senkung der Filmpreise auf konstant unter 20€. Viele aktuelle Titel kosten derzeit eben hierzulande immernoch um die 25-28€. Aber ich bin guter Dinge, dass wir noch 2009 beim ALDI einen solchern Player vorfinden werden. Und bis die Filmpreise sinken, decke ich mich so gut es geht bei Amazon UK mit Filmen ein. Hier gibt es eine Liste von UK Importfilmen, die eine deutsche Audiospur beinhalten. The Dark Knight hat mich so ohne Versand etwa 17€ gekostet.

Davon abgesehen denke ich, dass Blu-Ray das letzte massentaugliche optische Filmmedium sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

derTaucher

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
537
Ich bin mal gespannt wie es sich weiter entwickeln wird, für mich als gelegenheits Film schauer eher noch uninteressant.
Da es immer mehr movie freaks gibt, ist Blue-ray natürlich das DING schlecht hin, und wenn zu weihnachten viele Geschenke alà Blue ray player gab, werden die Absatzzahlen in den folgenden Monaten sowieso steigen.
 

MoZ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
375
Wenn Ihr einen Blu-Ray Player oder einen HD Fernseher kauft achtet unbedingt

darauf das beide das 1080p24 unterstützten , sonst kommt kein Spass auf.

Habe mir vor einer Woche einen neuen TV gekauft der das unterstüzt.

Hatte 1/ 1/2 Jahre einen ohne und ich konnte das geruckel nicht mehr ertragen.

Gruß
 

Achyles

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
68
Jo, wenn das Ausgangsmaterial nicht mehr her gibt, erlangt man auch durch Blu-Ray keine Qualitätssteigerung.

Aber eines muss mal klar gesagt werden. Jeder, der behauptet, er sähe "kaum einen Unterschied" von Blu-Ray gegenüber DVD, der hat NIE IM LEBEN einen aktuellen Film (Musterbeispiel The Dark Knight) auf einem ORDENTLICHEN HDTV Fernseher gesehen. Das einen das Bild auf nem 400€ Grabbeltisch-LCD nicht umhaut, das mag sein. Ich selbst habe auch nur einen über zwei Jahre alten HD-Ready LCD und dachte eigentlich, dass das Bild der Blu-Ray schon "ganz gut" sei, bis mir ein Kumpel gestern mal auf seinem neuen Sony Bravia Z4500 (46", 200Hz usw...) demonstriert hat, was eigentlich geht. Den Unterschied hat sogar meine bessere Hälfte gesehen - und die ist nun alles andere als ein Technikfreak. Da fiel sogar mir die Kinnlade runter.
Und genau das ist vermutlich bei den meisten noch der Fall.
Da kauft man sich schnell einen LCD vom "Grabbeltisch" hängt sich einen lowbudget BluRay-Player dran und denkt er sähe tatsächlich einen Film in Bester HD-Qualität :p
Leute...teuer ist nicht immer gleich besser, doch in Sachen HD leider aber noch immer so!
Auch wenn die Preise deutlich gesunken sind, gibt es noch erhebliche Unterschiede in Sachen Bildqualität!

Es gibt Gründe warum gewisse Panels 500 Euro kosten und andere 8000 Euro und das nicht nur wegen der Diagonale.
Ich hatte genau wie Hackedicht einen 436XD von Pio...da war das Bild schon der Hammer, aber mit meinem neuen Full HD Panel, sind das nochmals WELTEN!!!
Also alle welche sich noch immer nicht für das neue Medium begeistern konnten, fahrt zu einem "Fach"-Händler und lasst euch mal auf einem ISF-Kalibrierten Gerät zeigen, was HD eigentlich bedeuten kann!

Ansonsten begrüsse ich jegliche Preissenkungen der Filme, ca. 200 Scheiben stehen inzwischen in meiner Sammlung...wenn man bedenkt das ich im Schnitt 25 Euro dafür bezahlt habe... ;)
 

bregas

Ensign
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
203
sind wir doch mal ehrlich: die meisten leute die hier gegen bluray schießen - tun es doch bloß, weil sie noch nicht in den genuß eines eigenen bluray-players und hdtv-fernsehers gekommen sind. deswegen versuchen sie durch irgendwelche scheinheiligen argumente ein neues format totzureden!

schaut euch doch mal an wie schnell die bluray im preis gefallen ist! vergleicht das doch mal mit der dvd und vhs damals. und in 3 jahren hocken dann alle wieder da, wenn das nachfolge format ansteht, und jammern rum: omg wie kann man nur so schnell umsteigen, bluray is das beste was es gibt... bla bla bla

so ein bullshit, ich könnt mich jedes mal drüber aufregen
 

Killermuecke

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.259
Nicht nur die Verkäufe haben zugelgt, auch das Gebashe gegen das neue Format in Foren wie diesem hier hat stark abgenommen ;-)

Wem die Filme zu teuer sind, der kann ja mal hier reinschauen. Mit etwas Geduld kann man tolle Schnäppchen machen.
 
V

val9000

Gast
habe mir auch ne Doku geholt für 27euro ...
da stecken 360min drin, was ich aufjedenfall gerechtfertigt finde
 
Y

YouRselfgoq

Gast
HD ist eine tolle Sache und ich hoffe, der Zug fährt auch weiter in die Richtung.

Blue-Ray ist dafür meines Erachtens aber das falsche Medium. Es sind einfach zu viele Daten auf zu wenig Fläche. Das qualifiziert sie nicht gerade als sicheres Speichermedium für wichtige Daten.

Bei der weiter wachsenden Größe der Festplatten und vor allem SSD, würde ich meine Daten dort gespeichert sehen, welche dann über ein Interface à la Apple TV an den Fernseher gestreamt werden. Gehen die Festplatten kaputt, kann man den Film erneut kostenlos herunterladen.

iTunes+Apple TV wäre somit das perfekte System, wenn man a) die Filme unendlich oft ansehen könnte, ohne mehr zu zahlen und b) Apple TV wesentlich mehr Speicher auffahren könnte.

Weiterhin könnte man den Käufern ein Paket zu dem Film senden, welches man sich dann in den Schrank stellen könnte und ein paar Goodies wie Poster etc. enthält.

Somit hätten die Sammler was zum Sammeln, die Filme wären sicher auf der Festplatte bzw. auf den Servern von Apple (oder sonst einer großen Firma) und das ganze wäre schnell zugänglich, ohne dass man ständig neue Medien einlegen oder Angst haben müsste, dass in 2 Jahren eine neue Player-Generation rauskommt, wozu man dann noch bessere Hardware braucht.
 

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9.653
naja ... hat bestimmt alles seine vorteile.
Ich hab noch nix in FullHD hier stehen, bzw. ein abspielgerät - von daher ...
hol ich mir die günstigen DVDs :)

Ich spring da noch nicht auf den Zug auf ... ist ja nicht so, das die DVD aufeinmal SCHLECHT ist.
Bei Videokasette auf DVD ging das gaaanz schnell - kein Bandsalat mehr, nix mehr spulen, den Platz, die "sicherheit" - also das war schon geil, als mein die erste DVD sein eigenen nennen durften.
Werd mir wohl auf ein HDready fernseher holen - dann ist das Bild meines Rechner größer *G*
zweitrechner kommt an den LCD im Wohnzimmer. Hab auch schon die funktastatur unter Couchtisch ;) - maus integriert.
Blu-ray mag seine Vorzüge haben, aber sie erwecken für mich keinen sinn, das ich von heut auf morgen meine DVD Sammlung in blur-ray einkauf.
Irgendwann ist das sowieso standard - man bekommt nur noch Bluray bei der videothek, oder in handel.
Aber das dauert noch, die Zeit nutze ich noch - :)
Ich bin da etwas altmodisch - Sound ist mir dann doch bissi wichtiger wie bild
200HZ, FullHD ... und sowas .. nuja ... wer will gerne .
 

Bitch Pudding

Banned
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.767
So denken sicher viele. Momentan gibt es für den Mainstream eigentlich nur wenige gute Gründe, den guten alten Röhren-Fernseher gegen einen LCD/Plasma zu tauschen:

- aus Design-/Platzgründen
- weil man das Potenzial seiner Nextgen-Konsole ausnutzen will oder aber
- weil der alte Fernseher kaputt ist :D.

Und wenn letzteres der Fall ist (was vlt sogar der wichtigste der drei o.g. sein dürfte), dann kommt man um ein HD Gerät ja gar nicht mehr herum. Es gibt schließlich außer bei einigen Discountern kaum noch was anderes zu kaufen :). Und wenn der neue LCD dann erst mal im Wohnzimmer steht, will man den ja auch mal mit was passendem füttern, oder?
 

DeathAngel03

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.286
sehr schön langsam kommt die Sache in Fahrt :)

Und soo teuer sind die Filme auch nicht. Batman Dark Night gabs bei Amazon zum Release für 18,95€ :)
 

blaader

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
126
Ein Scheißfilm bleibt auch auf BluRay ein Scheißfilm.

Hab einen neuen LCD zu Hause, mein PC wäre auch fit, trotzdem kauf ich mir keine BD's. Warum? Mir ist es es einfach nicht wert. Zu Weihnachten gab's einige DVD's, die passenden BluRays hätten ein weit größeres Loch in mein Budget gefressen.
 

khr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
328
Keiner zwingt irgendwen sich bessere Qualität zu kaufen!

Wenn ich nun mit meiner Frau ins Kino fahre und pro Person ~10 € pro Kopf zahle, die überteuerten Getränke und Speisen mit einrechne und Fahrtkosten + Parkhausgebühren muss ich schon sagen das ich lieber 20 - 30 € je Film ausgebe und diesen immer und immer wieder ansehen kann. Nicht zu vergessen die ganzen Zusatzszenen siehe Batman usw.
Für meinen Geschmack überwiegen die Vorteile der BR!

Wer sich keine BR leisten möchte ist auch mit DVD´s gut bedient muss deshalb aber nicht BR rumhacken!
 
V

val9000

Gast
hab vor kurzem herr der ringe auf DVD angeschaut... das war sowas von unscharf auf meinem 21" TFT, da habe ich das grad wieder ausgemacht und herr der ringe auf bluray gesucht...aber scheinbar kommt es erst nach The Hobbit und der nachgeschichte von LotR
 

CrazyWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.742
Ich hatte mal ein BluRay Laufwerk + Spiderman 3 am PC. Die Qualität zumindest dieses Films war doch nicht berauschend, sah aus als hätte man die normale DVD Version einfach hochskaliert.
Und auf meinem 37" TV sehen auch DVDs noch Top aus. BR kommt mir wohl erst ins Haus wenn die Player preislich um die 100 € liegen, alle guten Features von DVD Playern haben (DivX, MP3 DVD etc) und auch technisch ausgereift sind (Lautstärke, Ladezeiten).
Vielleicht in 1 - 2 Jahren.
 

all-4-one

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
996
Gibt mittlerweile auch immer mehr Angebote im Blu-ray Bereich. Und immer mehr Klassiker werden auf die Blaue Scheibe gebracht.
 

Timbase

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
683
Hab mir "The Dark Knight" für 8€ auf DVD gakauft - warum soll ich ~20€ für die Blu Ray Version zahlen? ;)
Vielleicht deswegen:
Zitat AreaDVD:
Wer meint, dass Blu-ray Discs im Vergleich zu DVDs ja gar nicht einmal so viel schärfer aussehen, wie man es häufiger lesen kann, sollte spätestens mit diesem Film vom Gegenteil überzeugt werden. Bei Computerspielen spricht man häufiger von "System Sellern", die den Verkauf einer Konsole ankurbeln. Und diese Rolle könnte "The Dark Knight" für die Blu-ray Disc übernehmen und den Dauernörglern, die bereits das Ende der Blu-ray Disc hinaufbeschwören, den Wind aus den Segeln nehmen.

Zudem braucht die Playstation3 rein als BlueRay Gerät im Vergleich zu einem BlueRay Only Gerät viel zu viel Strom.
Da hast hast du recht!

Hauptsächlich wird BlueRay von Leuten gekauft die nur schnell auf jeden neuem Gaul reiten wollen.
Der Gaul ist schon drei Jahre alt.
Und es wird immer mehr umgestiegen, weil sich der Format-Krieg dieses Jahr endlich entschieden hat und die Preise für BD-Player in den letzten Wochen deutlich gefallen sind.

@ Postmann: jaja, alles blinde und dumme Konsumenten. Hauptsache alles mies reden, selbst wenn man - offensichtlich - keine Ahnung hat.
... aber lass die Leute kaufen was sie wollen, wenn sie davon einen persönlich Mehrwert haben.
@ Postmann
Wenn man schon versucht etwas schlecht zureden, dann sollte man es wenigsten richtig schreiben können. :rolleyes:
Blu-ray und nicht BlueRay. Ist aber immer ein guter Hinweis, wie gut sich die Leute mit der Materie beschäftigt haben.

@ Myki

:daumen:

@ Atkatla

Sehr guter Beitrag. Wo kann ich unterschreiben ?


@ coolsman

Ich habe dank ebay, MediaMarkt und der Amazon Tiefpreis-Garantie noch nie über 18 Euro für eine BD ausgeben.

The Dark Knight hat mich bei Amazon 15 Euro gekostet.

die etwas bessere Bildqualität auch der einzige Vorteil von BD ist. Ist halt nur ne etwas bessere DVD, mehr nicht.
...
Und da bleib ich lieber bei dem was ich hab, da hab ich auch nix vermisst. Ist eben nicht so wie bei VHS->DVD, wo sich jeder die DVD herbeigesehnt hat und zudem das neue Gerät einfach so anschliessen konnte und es lief.
Etwas viel besser. ;)

Zum Thema VHS - DVD - BD:

KLICK

Übrigens habe ich meinen BD-Player einfach so angeschlossen und es lief. ;)


...Seitdem ich den ersten Film in HD genießen konnte, will ich am Liebsten gar keine DVDs mehr ansehen. Selbst wenn ich mir die Filme nur auf meinem 19" TFT ansehe, die Qualität ist einfach um ein Vielfaches besser.
Geht mir genauso.

@ amor200

BoB gab es bei amazon.uk vor paar Tagen für um die 35 Euro.

Bei den Verkaufszahlen möchte ich nicht wissen, wieviel Blu-ray's Warner nicht selbst gekauft hat,
um die Vermarktungsstrategie psychologisch weiter anzukurbeln,
bla bla bla
Keine Beweise, aber Hauptsache lästern.

Den Kunden sollte klar sein, dass mit dem Umstieg auf das "Blaue-Medium"
ein kompletter System Wechsel notwendig ist: Player, Fernseher und meistens noch eine halbwegs
taugliche Soundanlage, da die meisten LCD's eine Soundqualität der Marke "Schrott" haben.
Immer gleich vom Extremfall ausgehen. :rolleyes:
Um bei der DVD in den Genuss von 5.1 zu kommen benötigt man ja keine "taugliche Soundanlage". :rolleyes:
Leute, die sich für Filme bzw. BD interessieren haben i.d.R. den ganzen Kram sowieso schon zuhause stehen.
Zum "normalen" Fernsehen reichen die Tröten in den LCDs meist aus.

Und das der Wechsel auf ein BD-Gerät nicht zwangsläufig mit hohen Kosten verbunden ist, habe ich hier schon mal erwähnt.
KLICK

...
...bei den meisten ist sowieso kein unterschied zu erkennen, und lohnt den aufpreis auf keinen fall
Aua, das tut schon weh.

Zum Durchbruch fehlt Blu-Ray aber noch zwei Dinge: 1. Eine Art "Volks-Blu-Ray Player" für um die 100€ und zweitens eine Senkung der Filmpreise auf konstant unter 20€.
zu 1. Da hast du recht. Aber dies wird schon nächstes Jahr der Fall sein. Hab ich im obigen Link ja schon erwähnt.

zu 2. Wenn man sich beim Online-Kauf nicht zu doof anstellt, muss man auch nicht mehr als 20.- ausgeben.
Hier nur ein Beispiel: Amazon Tiefpreis-Garantie
Hat bei mir bis jetzt immer funktioniert. Und halt ebay ... .

versteh ich nicht, der film war sowas von schlecht und langweilig
Man muss natürlich auch Batman Beginns gesehen haben und ein bisschen Batman-Fan sein. :)

@ val9000

Ja leider gibts HdR noch nicht auf BD. Soll aber nächstes Jahr erscheinen.

Ich hatte mal ein BluRay Laufwerk + Spiderman 3 am PC. Die Qualität zumindest dieses Films war doch nicht berauschend, sah aus als hätte man die normale DVD Version einfach hochskaliert.
Und auf meinem 37" TV sehen auch DVDs noch Top aus. BR kommt mir wohl erst ins Haus wenn die Player preislich um die 100 € liegen, alle guten Features von DVD Playern haben (DivX, MP3 DVD etc) und auch technisch ausgereift sind (Lautstärke, Ladezeiten).
Das stimmt Spiderman 3 ist nicht gerade ein BD-Highlight.
Les dir mal das Review zum Bild durch. KLICK

Aber MP3 und Divx kann mein Player auf jeden Fall abspielen.
Was die Ladezeiten angeht gibts auch heute schon Geräte, die sehr schnell sind, z.B. der LG BD-300.
 
Zuletzt bearbeitet:

Turrican101

Commodore
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.119
deswegen versuchen sie durch irgendwelche scheinheiligen argumente ein neues format totzureden!

Wenns wenigstens "neu" wäre...
Das was mich an der BD am meisten stört ist halt, dass es im Grunde nur ne CD 3.0 ist. Das Prinzip dahinter ist fast 30 Jahre alt. Es gibt Mechanik, die den Datenträger bewegen muss und der muss zudem irgendwie abgetastet werden, selbst Original-DVDs hängen gerne mal hier und da und Kratzer sind auch ne beliebte Fehlerquelle.

Ein DVD-Nachfolger auf Speicherkartenbasis wäre wesentlich besser, da hätte man sogar noch wirkliche Vorteile und nicht nur ein besseres Bild. Aber dazu ists (noch) zu teuer, ne DVD würde man allerdings schon dadurch ersetzen können.
 

Timbase

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
683
Klar haben optische Medien irgendwann ausgedient, aber das dauert sicherlich noch etliche Jahre bis es soweit ist, leider.

Aber wenigstens kommt der "SSD-Zug" langsam ins rollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top