Booten ohne WIN-CD nicht möglich

hellhawK

Newbie
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7
Hallo zusammen!

Mein frisch installiertes Win XP SP2 will partout nicht ohne Win CD starten. Sobald ich im Bios die Bootreihenfolge von 1. CD 2. Harddisk auf 1. Harddisk umändere oder auch in erster Konfiguration die Win CD aus dem Laufwerk lasse bekomme ich beim Booten einen
'Invalid system disk. Please insert correct disk' error. Windows startet nur mit der CD im Laufwerk, allerdings offensichtlich von der Harddisk, da er aufgrund fehlender Intervention (Press any key) ja den 'Boot from Bootdisk' Vorgang übergeht.

Eine Formatierung und Neuinstallation (heute ausprobiert) hat nicht geholfen.

Speichert mein Bios die Änderung der Bootreihenfolge nicht richtig und denkt immer noch, es solle von CD starten?


Vielen Dank schon mal für kommende Hilfe und Lösungsansätze.
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.780
Hast Du die Platte beim Installieren partitionieren und fertigmachen lassen oder wurde sie bereits vorher fertig gemacht? Dann kann es sein das Du keine primäre Partition erstellt hast auf der das System installiert wurde, wenn Du im Windows bist, kannst Du mal in der Datenträgerverwaltung nachsehen, was es für eine Platte ist, evtl kannst Du sie dort auf aktiv setzen.
 

hellhawK

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7
Der Fehler ist nun behoben, nun bekomme ich aber den ntldr Fehler. Habe gegooglet und die Dateien NTLDR und NTDETECT.COM (oder reicht eine der beiden?) auf meine Systemplatte kopiert. Danach ging gar nix mehr. Beim booten sagte er was von einer fehlerhaften boot.ini, die sich in 'c:\windows' befinde (!mein System wird immer auf e: installiert, keine Ahnung warum!).

(Fix nachgeschaut, ist c:\ auch als aktive Festplatte markiert in der Datenträgerverwaltung. Warum, keine Ahnung ,sie war mal Systemplatte, ist seitdem aber schon komplett formatiert worden)

Wie behebe ich den NTLDR Fehler, ohne wieder mein System zu crashen.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.780
Falls C: eine primäre Partition ist, wird sie immer die Startplatte bleiben und auch aktiv sein. Deine boot.ini verweist wohl auf einen falschen Eintrag zum System. Boote von CD und starte die Wiederherstellungskonsole, dann gib ein
FIXMBR C:
FIXBOOT C:
COPY x:\I386\NTLDR C:\
COPY x:\I386\NTDETECT.COM C:\
Danach noch mit dem Befehl
bootcfg /rebuild
eine neue Boot.ini erzeugen, danach sollte das System starten.
X:\ steht für den LWB vom CD Laufwerk.
 

hellhawK

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7
das mit 'c:\' ist jetzt auch richtig, obwohl e:\ die partition ist, auf der das system installiert ist??
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.780
Wo das System drauf ist spielt keine Rolle, wichtig ist wo die Startdateien liegen. Die liegen immer auf einer primären Bootpartition. Wenn Du also das System auf eine logische Partition installiert hast, ist meist die 1.te Platte die als primäre Platte erkannt wird auch die Bootplatte auf der die Infos abgelegt werden wovon gebootet wird. da ich nun mal davon ausgehe, dass Du eine Neuinstallation gemacht hast auf E: und evtl C: danach formatiert hast, sind also die Bootdateien weg, genauso wie die Infos wo sich das System befindet (boot.ini). Sollte es sich anders verhalten kannst Du mich ja berichtigen und schreiben was Du veranstaltet hast um das System auf E: zu bekommen.
Also wen C: die Startplatte ist und auch aktiv ist, ist der Befehl den ich oben geschrieben habe richtig, sollte es nicht so sein, ändere es auf E: ab, E: muss dann aber eine primäre Platte sein.

Sieh mal in der Datenträgerverwaltung nach welche der Platten primär und welche logisch mit erweiterten Parts ist, auch wieviel Platten überhaupt drin sind wäre Interessant, am besten mit Bild posten.
 
Zuletzt bearbeitet:

hellhawK

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7
mit der neuinstallation auf e und danach formatieren von c hast du recht. das war allerdings vor nen 3/4 jahr und da gings auch mit dem booten ( da war dann aber die neue systemplatte trotzdem mit c:\ betitelt). erst vor kurzem neuinstalliert und da hat er die laufwerksbuchstaben auf einmal vertauscht (system jetzt auf e:\).

im anhang mal nen screenshot von der datenträgerverwaltung.

deine lösungsmöglcih keit werde ich morgen mal ausprobeiren.

danke nochmal
 

Anhänge

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.780
Tja, wie es aussieht hast Du nur primäre Partitionen eingerichtet, dann passieren solche Sachen.
Also wenn nun E:>>> C: werden soll, dann musst Du sie an den ersten IDE Port hängen und dann die oben genannten Befehle mal austesten. Oder im Bios die Bootreihenfolge ändern auf HDD2 oder 1, nicht HDD0, das ist zur Zeit die C: Platte.
 
Zuletzt bearbeitet:

hellhawK

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7
e:\ war im bios als erste harddisk zum booten eingestellt. hab nun c:\ in der reihenfolge nach oben gerückt und prompt geht es. kommt mir zwar unlogisch vor, klappt aber.

windows ist zwar aber auf e:\ installiert, anscheinend befinden sich aber alle startdateien auf c:\....
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.780
Was ist denn unlogisch daran, habe es doch bereits oben versucht Dir zu erklären. C: ist und bleibt immer die erste Platte von der gebootet wird, ausser Du arbeitest mit Bootmanagern (nicht das Bootmenü von XP) die den Buchstaben wechseln, diese machen dann aber von der zu startenden Platte wiederum die C: Platte.
 
Top