News Bose Sleepbuds II: In-Ears maskieren Umgebung zum Einschlafen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.719
Mit den Sleepbuds II stellt Bose die zweite Generation der Schlaf-In-Ear-Kopfhörer vor, die eine verbesserte Noise-Masking-Technologie bieten sollen und zahlreiche neue Klanginhalte für den Schlaf mitbringen. Die Sleepbuds II sollen dabei helfen, schneller einzuschlafen. Die Funktionsweise hat Bose klinisch nachweisen lassen.

Zur News: Bose Sleepbuds II: In-Ears maskieren Umgebung zum Einschlafen
 

HaZweiOh

Banned
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.240
Naja, der Straßenpreis wird für solche Lifestyle-Sachen ganz okay sein, und Bose ist kein Chinaschrott.
Andererseits, zum Einschlafen tut's auch ein unterhaltsames Hörspiel. :)

Die Ohrstecker dürften bei vielen Stunden irgendwann unbequem werden. Ich würde das Ohr im Schlaf auch auf meine Hand legen, was mit Plastik im Ohr nicht sehr bequem ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

MeisterOek

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.338
Also da rate ich allen mal erstmal dB-Dämpfende "Konzert"-Plugs auszuprobieren. Die haben einen Kanal, um das Ohr zu durchlüften und man hört den Wecker noch, aber der Rest ist stark gedämpft. Sowas kostet auch nicht so viel.
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.482
Ohropax ist nicht für Jeden von Vorteil da man Geräusche des Körpers hört, Puls vor allem.
Außerdem wird davon abgeraten, sie beim Schlafen zu tragen.

Ich hab von der Arbeit her solche Otoplasten die speziell für meine Ohrform gegossen wurden mit nem wechelbaren dB Filter drin, die Kosten glaube ich auch nicht soo viel wenn man sich das privat machen lässt.
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.956
Ach dafür hab ich meinen Ventilator mit Blättern aus Blech. Ist auch laut und überdeckt die Geräusche von außen und hat noch den Vorteil für den Sommer :D
 

Cordesh

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.228
" Die Funktionsweise hat Bose klinisch nachweisen lassen. "

Klingt gut, aber bei nur 55 Teilnehmern einer selbst in Auftrag gegebenen "Studie" und selbst dann nur einer Erfolgsrate von ca. 4 von 5 bin ich doch sehr skeptisch.
Mich würde interessieren, was Mediziner grundsätzlich davon halten, sowas häufiger eine ganz Nacht im Ohr zu haben.
Kann mir nicht vorstellen, dass das gut fürs Ohr ist.
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
7.024
Stolzer Preis, aber wenn die funktonieren wie angegeben könnten die Goldwert sein wenn man störende Geräusche hat, und die se dadurch gemindert werden oder garnicht mehr aufallen, kann ich mir gut vorstellen das diese die Schlafqualität deutlich verbessen..

Solange die unaufällig zu tragen sind sollte es keine Probleme geben, gibt ja auch Leute die schlafen mit Ohrenstöpseln welche einen druck aufbauen im Ohr, durch das das sich diese wieder ausdehnen könnte sowas durchaus angenehmer sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
26.276
Hi,

Laut Steve Romine, Leiter der Bose Health Division, lasse sich das durch die Sleepbuds II erzielte Ergebnis auch nicht mit anderen kabellosen In-Ear-Kopfhörern und entsprechenden Smartphone-Apps nachstellen, ohne auf Details hierzu einzugehen
aber klar. Ganz bestimmt! :rolleyes:

Bei den Preisen...träumt wohl nur Bose...

VG,
Mad
 

Foma

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
232
Die hätten dafür keine teure Studie machen sollen, es hätte gereicht mich zu fragen. ;-)
Ja, es stimmt, monotone Geräusche lassen einen schneller einschlafen, das praktiziere ich bereits seid über 5 Jahren, zwar nicht jede Nacht, aber immer wieder wenn ich Lust drauf habe. Aktuell lasse ich mich eine Stundelang von einem Regen in den schlaf begleiten, früher war das eine Zugfahrt und davor ein Flugzeug.
Es gibt auch zahlreiche, 10 Stündige Geräusche auf YT, nennen sich einfach "White Noise".

Ich nutze dafür normale Kopfhörer, leider drücken die bei seitlichem schlaf, daher trage ich immer nur einen.
Die Kopfhörer von Bose klingen interessant, doch leider bin ich nicht bereit 270€ dafür hinzublättern, schade.

Für Alternativen wäre ich dankbar, Klang ist egal, Hauptsache bequem.
 

Capet

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
247
Also da rate ich allen mal erstmal dB-Dämpfende "Konzert"-Plugs auszuprobieren. Die haben einen Kanal, um das Ohr zu durchlüften und man hört den Wecker noch, aber der Rest ist stark gedämpft. Sowas kostet auch nicht so viel.
Das kann ich so bestätigen. Ich selbst habe einen sehr leichten Schlaf, weshalb ich seit Jahren mit "Stöpseln" schlafe. Ich nutze zur Zeit die "Strong+" von "Schallwerk". Die dämpfen ziemlich stark, was für mich aber kein Problem hinsichtlich des Weckers ist, da ich ein Armband mit Vibrationsalarm trage. Den normalen Wecker höre ich aber trotzdem noch.

Wenn man solchen Gehörschutz zum Schlafen nutzen will, muss man halt testen, mit welcher Dämpfungsstärke man klar kommt.
 

savage.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
404
Top