Brother DCP 7010L an Fritzbox 7390

Obreien

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
221
Hallo alle zusammen,

vielleicht kann mir einer Helfen bzw. ne info geben, obs so geht, wie ich mir das denke.

Hab nen Brother DCP 7010L Multifunktinsdrucker und diesen möchte ich an die Fritzbox per USB anschließen um ihn zentral im Netzwerk verfügbar zu machen.

Das Drucken seh ich nicht als Problem an. Treiber auf den REchnern installen und gut und dann den Netzwerkpfad angeben.

Hat jemand jedoch erfahrung mit der Scanfunktion? wenn ich die Daten an den PC sende, wo landet das dann? auf dem Speicher der Fritzbox, oder wird dann die Meldung an alle Rechner im Netzwerk gesandt, die an sind, oder bietet dann der Netzwerktreiber ne andere Option?

Alternativ, jemand erfahrungen in richtung Linunx mit diesem Durcker, bzw mit den Treibern, dass würde dann über den server irgendwie laufen.


Hoffe ihr könnt mir helfen. wenn ihr was nich versteht fragen :)


Danke im vorraus.
Gruß
Obreien
 

NanoWarrior

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
38
Hallo,
Ich habe ein ähnliches Vorhaben gehabt. bei mir wars die fritzbox 7240 und nen Multifunktionsdrucker von Canon.
Hatte dann über den USB anschluss des Routers das Multi Gerät dran.
Scannen und Druck abbrechen funktionierten nicht mehr.
Habe lange in foren gesucht und musste feststellen das das Drucken die einzige Funktion ist die noch funktionieren kann, wenn das Gerät als Netzwerkdrucker installiert ist.

Die Lösung ist ein Treiber namens USB-Fernanschluss. Solltest du von der Startseite des Routers installieren können,(mal googeln) dieser gaukelt dem Rechner vor direkt mit dem Drucker verbunden zu sein, obwohl es über das Netzwerkkabel läuft.

einziger Nachteil: nur ein Rechner kann gleichzeitig verbunden sein. müsstest dann nach beendigung deines Vorgangs die Verbindung mit einem Klick beenden, beim nächsten mal wieder mit einem Klick starten.
Ich hoffe das hilft dir etwas.;)
 
Top