Budget Gaming PC aufrüsten

TiDe

Newbie
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
3
Hallo an alle,

ich will meinen alten PC aufrüsten und brauche dafür fachkundige Hilfe, ob die Teile die ich bisher ausgewählt habe sinnvoll sind und gut zueinander passen.

2. Ich habe keine feste Preisspanne, plane aber mit dem Upgrade in einem Bereich unter 1000€ zu bleiben.

3. Die Anforderungen die ich an den PC habe beziehen sich nur auf den Gaming Bereich. Ich will auf 1920*1080 mit sicheren 60 fps in hohen oder höchsten Einstellungen spielen können. Aktuelle Spiele bei mir sind sowas wie CS:GO, PUBG, Rocket League, The Witcher 3, GTA 5, Ashes of the Singularity und Total War Warhammer 2. Sehr competetive Spiele wie CS:GO & Rocket League würde ich gerne mit sicheren 144 Hz spielen können.

4. Mein aktuelles Rig, von dem ich die Grafikkarte, das Netzteil und eventuell das Gehäuse weiterverwenden will:

GPU: GIGABYTE GeForce GTX 1060 G1 Gaming 6G
https://geizhals.de/gigabyte-geforc...60g1-gaming-6gd-a1613290.html?hloc=at&hloc=de

CPU: AMD FX-8350, 8x 4.00GHz
https://geizhals.de/amd-fx-8350-fd8350frhkbox-a852989.html?hloc=at&hloc=de

Mainboard: ASRock 970 Pro3 R2.0
https://geizhals.de/asrock-970-pro3-r2-0-90-mxgnv0-a0uayz-a935133.html?hloc=at&hloc=de

RAM: Kingston HyperX Fury blau DIMM Kit 16GB, DDR3-1866
https://geizhals.de/kingston-hyperx...-hx318c10fk2-16-a1090815.html?hloc=at&hloc=de

Netzteil. Thermaltake Germany Series Berlin 630W ATX 2.3
https://geizhals.de/thermaltake-ger...-atx-2-3-w0393re-a636301.html?hloc=at&hloc=de

Gehäuse: MS-Tech LC-440 Midi-Tower
https://geizhals.de/ms-tech-lc-440-midi-tower-verschiedene-farben-a93822.html?hloc=at&hloc=de


Was ich mir kaufen will:

CPU: Intel Core i5-8400, 6x 2.80GHz
https://geizhals.de/intel-core-i5-8400-bx80684i58400-a1699930.html?hloc=at&hloc=de

Mainboard: Gigabyte Z370P D3
https://geizhals.de/gigabyte-z370p-d3-a1721181.html?hloc=at&hloc=de

RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200
https://geizhals.de/g-skill-ripjaws...3200c16d-16gvgb-a1353490.html?hloc=at&hloc=de

SSD: Crucial MX500 500GB, SATA
https://geizhals.de/crucial-mx500-500gb-ct500mx500ssd1-a1745351.html?hloc=at&hloc=de

ich werde mir auch einen neuen 144 Hz Monitor kaufen, allerdings denke ich ist das Model nicht wichtig für die Zusammenstellung eines guten PCs.

Monitor: ASUS VG248QE, 24"
https://geizhals.de/asus-vg248qe-90lmgg001q022b1c-a891345.html?hloc=at&hloc=de

5. Ich würde den neuen PC gerne mehrere Jahre (3<X) nutzen. Wenn dabei Anforderungen von neusten Spielen, um auf den höchsten Einstellungen spielen zu können, nicht erfüllt werden, ist mir das egal.

6. Wenn möglich hätte ich gerne das der PC im idle leise ist und ich im normalen Betrieb zwei Monitore simultan nutzen kann. Fokus liegt allerdings ganz klar auf der Leistung beim zocken.

7. Ich habe schon einmal einen PC zusammengebaut und traue mir das auch nochmal zu. Es gibt keinen festen Zeitpunkt ab dem ich den PC gerne haben würde. Wahrscheinlich kaufe ich in rund einem Monat. Abhängig davon, ob zu erwarten ist, dass z.B. die RAM Preise runter gehen oder die B360 Mainboard Serie, die soweit ich weiß besser für meinen neuen Prozessor geeignet sein sollte, rauskommt, könnte ich mir auch vorstellen länger zu warten.

8. Anmerkungen & was mich besonders interessieren würde:

- Grund für das Aufrüsten ist, dass meine CPU über die Jahre sehr nachgelassen hat und nun regelmäßig mit Überhitzung und langsamen Arbeiten zu kämpfen hat. Dies äußert sich in fps Einbrüchen.

- Besonders unsicher bin ich bei der Auswahl des Mainboards, des RAM & der SSD. Ich habe einfach das günstigste Mainboard was Z370 hat, was ich für meine CPU soweit ich weiß unbedingt brauche, ausgewählt. Ich weiß nichts über die Vor- und Nachteile innerhalb dieser Klasse und wäre aber mit einer guten Begründung auch bereit hier mehr auszugeben. Beim RAM bin ich mir unsicher, ob die Leistungssteigerung mit dem neuen DDR4-3200 Kit groß genug ist, um den Preis zu rechtfertigen und ob mein alter und mein neuer RAM Kompatibel mit meinem neuen Mainboard wären. Von SSDs hab ich keine Ahnung und weiß auch nicht, ob es eine bessere alternative wäre mit diesen neuen SSDs, die man direkt aufs Mainboard steckt oder den üblichen über SATA verbundenen SSDs gehen sollte.

- Was mir natürlich auch wichtig wäre ist, dass alle Teile in mein aktuelles Gehäuse passen, weil ich gerne wenn möglich noch eine weitere Neuanschaffung vermeiden will.

- Ich bin ziemlich von dem i5 Preis/Leistungsmäßig überzeugt, wenn es also keinen triftigen Grund gibt würde ich gerne keine Ryzen CPU ausprobieren

LG und schon mal danke an jeden der sich die Mühe gemacht hat das alles zu lesen. ;)
 

scornthegreat

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
416
Ich finde deine Auswahl nicht schlecht, ob AMD oder Intel ist ja bekanntermaßen auch eine Glaubensfrage. Mit dem i5 8400 machst du aus meiner Sicht nichts falsch, obwohl der Ryzen 5 auch nicht schlecht wäre. Dein Problem ist ja eigentlich, dass du für den i5 ein Z-Mainboard kaufen musst da die günstigeren B-Boards noch nicht da sind, obwohl der 8400 nicht übertaktbar ist.
 

Slashchat

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.763
ich wuerde mir auch lieber den 8400er nehmen, tolle performance und nicht viel langsamer als ein 8700k
 

TiDe

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
3
Danke für die Antwort Erdi,

dein Vorschlag ist natürlich nicht schlecht und auch um einiges günstiger als das was ich bisher ausgewählt habe, allerdings ist mir die höhere Taktrate und die gute Performance in Gaming Benchmarks vom i5-8400 wichtiger. Ich weiß aber leider nicht was du mit P/L meinst, auch wenn ich das wahrscheinlich ohnehin nicht wüsste.

Und natürlich danke an retrogamer und slashchat. Euch habe ich mal entnommen, dass meine Idee bis hier nicht so schlecht ist, auch wenns natürlich nicht optimal ist ein Z370 zu nehmen und nicht übertakten zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

swoptrok

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
311
Einen recht umfangreichen Test zu den CPUs findest du übrigens hier:

https://www.computerbase.de/2017-10/intel-coffee-lake-8700k-8400-8350k-8100-test/

Die von erdi vorgeschlagene Kombination performt da etwas niedriger. Ist in Summe aber günstiger, da müsstest du entscheiden ob es dir das Geld wert ist. Dafür hat der Ryzen 12 Threads und die vermutlich zukunftssicherere Plattform, was sich auf lange Sicht auszahlen könnte. Den Löwenanteil der Gaming Performance holst du ohnehin mit der Grafikkarte, ich persönlich würde daher zur Ryzen Kombo greifen.

Und RAM reicht durchaus 3000mhz, da sparst du nochmal ~15€
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
21.480
Im Prinzip nicht schlecht, aber ...

... ich würde ein anderes Board, nämlich das ASRock Z370 Pro4 (90-MXB5X0-A0UAYZ) nehmen
... nicht unbedingt den "boxed" CPU Kühler, sondern den be quiet! Pure Rock (BK009) nehmen
... die "Thermaltake" PSU nicht weiter verwenden, sondern eine aktuelle PSU, zB die be quiet! Straight Power 11 450W ATX 2.4 (BN280) nehmen
... das uralte und extrem hässliche "MS-Tech LC-440" Gehäuse in Rente schicken. Wenn es wieder eines mit Fenster und LED sein soll, dann zB das "Enermax GraceMesh"; gibt es mit blauen und roten LED Lüftern.
 

TiDe

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
3
Danke für die Antwort Swoptrok und JollyRoger,

ich hab mir auch schon gedacht, dass Ryzen vermutlich die bessere Wahl sein könnte, allerdings hatte ich bisher immer AMD CPUs und wollte dieses mal eine von Intel ausprobieren, um zu sehen ob ich mit der größeren Investition auch spürbar mehr erreiche, aber diese Frage kann ich wohl erst beantworten, wenn ich mich für eine CPU entschieden habe. Das ASRock Z370 Pro4 (90-MXB5X0-A0UAYZ) hatte ich mir auch angeguckt, allerdings weiß ich nichts über Mainboards und wollte da nicht unnötig Geld reinstecken wenn ich nicht mal weiß was besser sein sollte. Wie kommst du denn darauf, dass etwas teurere Board zu nehmen? Das mit dem CPU Kühler hört sich nach einer guten Idee an, das werde ich wahrscheinlich dann auch so machen, vor allem da es ja preislich in der selben Dimension liegt. Weshalb hast du eine andere PSU vorgeschlagen? Würde meine jetzige nicht genügend Saft liefern oder geht es eher darum alles schön leise zu halten. Was das Gehäuse angeht muss ich dir recht geben, dass ist ein echtes Relikt, allerdings versuche ich es zu vermeiden nochmal 50-100€ für Optik allein auszugeben. Vielleicht überlege ich mir das aber auch nochmal, wenn ich mir bei den restlichen Komponenten sicher bin.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
21.480
Das "ASRock Z370 Pro4" ist mMn das beste von den günstigen Boards, die so rund um 100,- kosten.

Na ja, "Thermaltake" PSUs waren noch nie wirklich gut und diese PSU hier ist nun seit ~ 7 Jahren am Markt, d. h., sie hat 7 Jahre alte Technik verbaut. Wenn da eine Schutzschaltung zu spät oder womöglich gar nicht auslöst, ist die gesamte Hardware des PCs in Gefahr.

Nun, ein neues Gehäuse ist ja nicht nur Optik; leise Lüfter, aufgeräumter Innenraum mit Platz für vernünftiges Kabelmanagement, aktuelle Frontanschlüsse, Staubfilter, ...
 
Top