C2D E6300 auf GA-P35-DS3P lässt sich nicht mehr übertakten

alex.5

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
73
Hallo
seit kurzem kann ich meine CPU nicht mehr Übertakten, die eingestellten Werte im BIOS werden beim booten nicht mehr übernommen. Wenn ich z.B den FSB Takt der CPU auf 400 setzte, alles speichere und den Rechner neu booten lasse. So bekomme ich beim booten den Standardtakt wieder angezeigt. (266 x 7 ~1,86Ghz). Wenn ich im BIOS wieder nach schaue so stehen dort nach wie vor die 400Mhz. Das Automatische Tool zum Übertakten haben ich ausgeschaltet. meine aktuelle bios Version vom Mobo is F12b.

Früher hatte ich keine Probleme mit dem Übertakten, dieser "Fehler" tritt erst seit den neuaufstetzen von Win Vista auf.

Irgendjemand eine Idee woran es liegen könnte?

Gruß
Alex.5
 

invveritas

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
185
Startet dein Rechner wirklich sofort wieder, nachdem du den FSB auf 400MHz anhebst, oder legt er einen "Zwischensprint" hin, sprich startet und schaltet sich gleich wieder aus um nochmals hochzufahren?
Das würde darauf hindeuten, dass die von dir eingestellten 400MHz FSB für dein System zu viel sind und die Einstellungen auf Standardwerte zurückgesetzt werden.

Hast du es schonmal mit einem kleineren FSB, wie zBsp. 300Mhz probiert?

Edit: Was zeigt dir Vista in der Systemsteuerung für einen CPU-Takt an?
 

alex.5

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
73
Ja, der Rechner startet ohne zu Murren wieder. Im Begrüßungscenter bekomme ich nur die 1,86GHz angezeigt. CPU-Z das selbe Ergebnis.

Die kleinere FSB's gingen auch anstandsloß, aber seit kurzem halt nicht mehr.
 

invveritas

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
185
Hmm, ich kenne mich leider mit deinem MoBo nicht gut genug aus um eine Diagnose stellen zu können. Eine Problemlösung sähe ich noch darin, im BIOS erstmal die Defaults zu laden. Danach speichern und den Rechner hochfahren.

Dann stellst du alle nötigen Einstellungen für den höheren FSB wieder ein, deaktivierst ebenfalls die "MoBo-eigenen" Übertaktungsprofile und speicherst.

Sollte das nichts nützen könnte noch ein BIOSupdate weiterhelfen, jedoch ist das riskant, wenn man nicht weiss, was man tut. Hast du auf das Board evtl. noch Garanite, die du einfordern könntest?
 
J

JustT0m

Gast
Hi,

wenn du nichts anderes getan hast, als dein VISTA neu zu installieren, dann ist auch die Ursache unter VISTA zu suchen
Stichwort EIST/Speedstep
Stell mal unter den Energieoptionen in VISTA auf "Höchstleistung" und notfalls die Optionen im BIOS auf disabled
 

alex.5

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
73
@ invveritas
es werden leider immer die Defaults geladen, das BIOS ist das aktuellste F12B, habe es aber schon länger und hatte damit keine probleme. Garantie ist zwar noch drauf aber ob ich es wirklich so einfach umgetauscht/repariert bekomme nur weil die Übertaktungsfunktion auf einmal nicht mehr funktioniert bezweifle ich.

@ invveritas
werde es morgen mal versuchen, glaube aber das diese Leistungsfunktion eher für Laptops gedacht sind

Danke
Alex
 

alex.5

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
73
Es scheint nun wieder zu finktionieren.....
Hierzu habe ich die Batterie vom Mainboard kurz draußen gehabt und habe dieser wieder eingesetzt. Seit dem kann ich meine CPU wieder Übertakten und die Einstellungen im Bios werden auch gespeichert und Übernommen. EIST & Speedstep hatten mit dieser Geschichte nichts zu tun.

Gruß
ALex
 

karol143

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
8
Was für ein Zufall. Ich habe exakt das selbe Problem. Früher hab ich meinen Q6600 problemlos auf 3,6 GHZ übertakten können, aber nach dem Aufsetzen des Betriebssystems wars das. Ich werd mal ausprobieren ob es bei mir auch klappt.
 
J

JustT0m

Gast
Leute,

was erzählt ihr denn hier für einen Unsinn :freak:

übertaktet wird per BIOS. Ob da jetzt danach ein XP, ein VISTA oder ein Linux kommt...das hat auf BIOS-Einstellungen genau Null Einfluß. Ob ihr euer XP oder VISTA oder was auch immer 1x oder 3x oder 100x neu installiert, das hat genau garnichts mit den BIOS-Einstellungen zu tun
Ein Auto frisst auch nicht mehr oder weniger Sprit als vorher, nur weil es neu lackiert wurde
 

karol143

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
8
Klar hast du Recht, aber erwähnt wurde doch gar nicht, dass es am Aufsetzen des Betriebssystems liegt, Der Ersteller des Threads und ich haben nur behauptet, dass es nach dem Installieren vom Betriebssystem nicht mehr ging, aber in keiner Weise, dass es daran liegt^^.:D

Ach und außerdem hab ich das Problem auch mit dem Batterie austauschen gerade gelöst, wobei ich aber vorher das Bios neu geflasht hab, auch obwohl ich schon die neueste version des Bios´ hatte.
 
J

JustT0m

Gast
Top