News Canon EOS 1200D und PowerShot G1 X Mark II startklar

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.007
Canon ergänzt sein DSLR-Segment und zeigt mit der EOS 1200D eine für ambitionierte Einsteiger ausgelegte Kamera. Neben der verbesserten Ausstattung wartet die EOS 1200D mit einer „Begleiter“-Funktion auf. Diese führt den Nutzer in Form einer Smartphone-App durch verschiedene Workshops und soll den Einstieg erleichtern.

Zur News: Canon EOS 1200D und PowerShot G1 X Mark II startklar
 

speedlimiter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
757
Diese ganz rudimentären Einsteiger-DSLR haben mMn keine Daseinsberechtigung mehr, werden aber leider immer noch viel von unerfahrenen Nutzern gekauft. Primärer Grund ist dabei sicherlich der Formfaktor, der sich als Standard einer höherwertigen Fotografie eingebürgert hat.

Dabei sind viele EVIL und mittlerweile auch Kompaktkameras wie die RX100 und die G1X II ebenbürtig. Nur wirkt man damit wahrscheinlich nicht so "professionell". Für den Einsteiger sind aber gerade diese Modelle eher besser geeignet. Zumal die billigen Kit-Zooms sowieso wie festgebacken an den Kameras verbleiben. Da hat man mit den Edelkompakten meist mehr Spielraum.

Just my 2 cents
 
C

C wie Leder

Gast
Naja eine DSLR bietet hinsichtlich der Erweiterungsmöglichkeiten schon noch einige Vorteile ggü. Systemtaschendrachen und "Edelkompakten" - auch wenn die meisten es, wie bereits erwähnt, nicht nutzen.

So kann eben jeder für sich selbst entscheiden, was ihm lieber ist.
 
R

Regenwürmer

Gast
Schon mal den Preis des G1X II gesehen? Meiner Meinung nach viel zu teuer. Gut, ist jetzt erst mal UVP. Selbst 700 Strassenpreis wäre mir zu viel für ne Kompakte ohne austauschbares Objektiv. Da kommen die wesentlich günstigeren spiegellosen Kameras eher besser vor.
Generell grösserer Sensor und flexibler in den Anwendungen...

Oder man greift, so lange es noch geht, zum ersten Sony RX100 Kamera, weil diese momentan recht stark vergünstigt verkauft werden.
Und nicht falsch verstehen. Natürlich bietet so ne Kompakte einen gewissen Reiz. Als 2. Kamera, oder für die Reise. Der Preis ist einfach das Negative daran. Er ist nämlich stark versalzen. :D
 

cyberfoxy

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
634
Für die gleiche UVP bekomme ich anstatt einer 1200D mit Kit schon die 100D mit STM-Kit, welche in meinen Augen die bessere Entscheidung wäre (kleine Hände wären da schon von Vorteil). Aber da der Preis eh bald deutlich hinunter gehen wird (meine Prognose), und die 1100D aus den Regalen verschwindet, wird sie sicher eine gute Einsteigerkamera (wenn der Preis etwa so sein wird wie vom Vorgänger). 1080p und die bessere Haptik dank Gummierung sind deutliche Steigerungen zur 1100D.
Für 300-350,- top, drüber hinaus zu teuer.
 

mayjestro

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
368
Nur dadurch dass Canon den Blitz von der Sonx lx100 kopiert ist die neue G1X II noch lange nicht so gut. Schon alleine wegen der Lichtstärke ein NOGO...
 

insert-username

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
934
Aber da der Preis eh bald deutlich hinunter gehen wird (meine Prognose)
Ich denke auch, dass der Preis sich deutlich niedriger einpendeln muss. Technisch ist die 1200D eine 600D mit ein paar Extras (Schwenkdisplay, Sensorreinigung, Mikroeingang...) weniger. Für die 600D legt man aktuell weniger als die UVP der 1200D auf den Tisch und die 100D ist mit technisch besserer Ausstattung auch nicht teurer.
 

ITX

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.255

iPost

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
86
Ich denke auch, dass der Preis sich deutlich niedriger einpendeln muss. Technisch ist die 1200D eine 600D mit ein paar Extras (Schwenkdisplay, Sensorreinigung, Mikroeingang...) weniger. Für die 600D legt man aktuell weniger als die UVP der 1200D auf den Tisch und die 100D ist mit technisch besserer Ausstattung auch nicht teurer.
Ein realistischer Straßenpreis liegt bei 400€ mit Kit-Objektiv.
Die EOS 600D gibt es schon für 429€ mit Objektiv, die EOS 1100D liegt mit Objektiv bei 350€, aus diesen Gründen kann schon die 1200D nicht so teuer sein wie im Artikel und auch nicht viel niedriger günstiger.
 

Burner87

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.053
Die UVP ist doch immer überzogen. Der Preis wird sich so um 650-700 Euro einpendeln und das ist auch eigentlich nicht zu teuer. Wer sich eine DSLR mit einem vergleichbaren Objektiv holen würde (ja es gibt keines), deshalb würde ich mal ein 17-70 F2,8-F4 ansetzen, würde deutlich mehr zahlen müssen. Wenn man dann noch den Sucher dazurechnet, ist man ungefähr beim gleichen Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:

nobody01

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
930
Die G1x II hört sich klasse an, jetzt muß sie nur noch günstiger werden.
Es wird endlich mal Zeit das APS-C Sensoren in bezahlbaren Kompakt-Kameras verbaut werden. Es gibt schon genügend Beispiele, dass das möglich ist und die Objektive genügend klein gebaut werden können.
Diese künstliche Beschränkung große Sensoren nur in Kameras mit Wechselobjektiven zu verbauen ist echt Mist.
Es gibt immer noch keine Kompaktkamera als Alternative zur Nex-3n oder zu einer NX1100, die deutlich unter 300 Euro kosten.
 

Bulletchief

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.770
In der 1200D steckt wahrscheinlich der gleiche - mittlerweile 4-5 Jahre alte 18mpix Sensor der 7D drin. Die melken den echt bis zum bitteren Ende durch.
Aber da er jetzt auch in der kleinsten Klasse angekommen ist, steht wahrscheinlich schon die nächste Sensorgeneration für die 7DII bereit - die dann natürlich wieder durch die Ränge weitergereicht wird (80D, 750D/800D, 200D, 1300D)...

An der G1 XmII stört mich tatsächlich, dass die das gute alte Design der G-Serie mit dem tollen Schlüssellochfenster aufgegeben haben. Stattdessen darf man sich jetzt für sauteuer Geld so einen 2t-Bildschirm oben drankleben - unschön.
 
K

Kibbles

Gast
Man nehme die 500D, packet sie in ein noch günstigeres Gehäuse und verpasst ihr Videotutorials. Fertig ist die revolutionäre neue einsteiger SLR-Kamera.
 

SSD Turbo

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.384
Man nehme die 500D, packet sie in ein noch günstigeres Gehäuse und verpasst ihr Videotutorials. Fertig ist die revolutionäre neue einsteiger SLR-Kamera.
Die 550D hat 15MP da nehme man eher eine 550D. Und die 1100D gibts mit Objektiv auch für 299€, oben wurden 350€ genannt, gibts natürlich auch aber wer 50€ mehr zahlt ist selber schuld.

Bei der G1 x MkII find ich das Display irgendwie nicht so schick hat son breiten Rand, aber sonst nicht schlecht.
 

gwuerzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
680
Was spricht dagegen, ein billiges Gehäuse (1200D) zu nehmen und mit L-Objektiven zu kombinieren, für die sich das Geld mehr lohnt? Ich wüsste wenig...
 

the@anubis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
408
Schade das hier nicht die Fuji X-T1 erwähnt wurde nach ihrer Ankündigung.
Das ist schon eher eine Kamera über die die Leute reden. Von Canon kommt leider nichts mehr was mich interessiert ...
Ich hatte ein Jahr lang die G1X. Ist aber mehr verstaubt und habe sie letztens verkauft.
 

olli1783

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
258
Sorry , aber weil du gerade lx100 schreibst und dann lichtstarke ein nö go ..

Bei diese Kamera ist bis auf die viertel Blende im Weitwinkel eine deutlich bessere Lichtstärke !

Gruß
 

Fettoni

Ensign
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
133
In der 1200D steckt wahrscheinlich der gleiche - mittlerweile 4-5 Jahre alte 18mpix Sensor der 7D drin. Die melken den echt bis zum bitteren Ende durch.
Aber da er jetzt auch in der kleinsten Klasse angekommen ist, steht wahrscheinlich schon die nächste Sensorgeneration für die 7DII bereit - die dann natürlich wieder durch die Ränge weitergereicht wird (80D, 750D/800D, 200D, 1300D)...
Und das findest du unlogisch?
Das aktuelle Einsteigermodell (1100D) hat nen anderen Sensor verbaut, von demher ist der 18MP Sensor ein Upgrade im Einsteigerbereich. Erwartest du ernsthaft, dass Canon einen neuen Sensor sofort in den niedrigen Preisregionen verbaut?
Ich will nicht das geheule hören, wenn eine 300 Euro Kamera direkt beim Marktstart den gleichen Sensor hat wie das Modell um >1000 EUR.
Und dass sie nicht jedes Jahr nen neuen Sensor liefern sollte wohl auch klar sein...

Dass die Einsteiger-DSLR's keine Daseinsberechtigung haben und nur von unerfahrenen Leuten gekauft werden ist doch auch totaler quatsch. Ich bin damals auch mit der 1000D eingestiegen und hab die Objektive meines Vaters mitgenutzt. Allein schon der Vergleich einer DSLR mit einer Kompakten hinkt, oder kannst du vor deine Kompakte auch ein 400 2.8 mit 2x Telekonverter hängen?
Von "revolutionär" war auch nie die Rede, mein Gott, hier wird echt NUR gemeckert, bei jeder News. Hier ist nicht einfach mal jemand froh, dass Canon das Einsteigersegment upgradet.
 
Top