News China will Windows bis 2020 breitflächig durch Linux ersetzen

fethomm

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.597
Bereits Mitte des Jahres gab es Berichte, China verbanne Windows 8 und seine Nachfolger von neuen Regierungscomputern. Der Hauptgrund sind Sicherheitsbedenken. China möchte eine Situation wie nach dem Support-Ende von Windows XP vermeiden und dulde keine „fremden Betriebssysteme“ mehr auf Regierungsrechnern.

Zur News: China will Windows bis 2020 breitflächig durch Linux ersetzen
 

Valix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
488
Auf linux biste ja soo sicher ;)
 

LeX23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
328
Linuxfans wirds freuen. Trotzdem kein Grund es nicht kritisch zu sehen. Die chinesische Distribution wird sicherlich noch restriktiver sein.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Wollten sie das nicht schon seit über nem Jahrzehnt, seit es eben RedFlag Linux gibt bzw gab?

Irgendwie gibt es bei diesem Projekt keine Fortschritte....
 

Endless Storm

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
693
Allein wegen Sicherheitsbedenken durchaus verständlich! Wenn ich könnte, würde ich auch ein eigenes OS für Desktop und Smartphone schreiben, inkl. aller Programme/Apps... Die Spionage seitens diverser Programme/Apps/Firmen ist schon unverschämt hoch!

Von dem, was ich über Win10 so höre, will ich niemals von Win7 upgraden (eigener Store anstelle bisherige Install-Dateien [iOS lässt grüßen]; sehr heftige Spionage innerhalb der Betas, etc)...
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.762
ja du bist sicher, dass deine Daten nicht von Microsoft direkt an die NSA weitergegeben werden ;-)
 

Brink_01

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.231
Man kann die Spionage sehen wie man will aber man muss Kompromisse eingehen.
Es kann ja auch nicht jeder auf der Welt reich sein. Das die etwas zu viel spionieren ist klar aber naja.... was solls.
Ihr seit im Internet, da sollte es euch ja eigentlich schon egal sein :D

Die Leute in China müssen sowieso oft auf Alternativen umsteigen, und Linux ist ja keine schlechte Alternative.
Achja, besonders in Betas müssen genug Informationen gesammelt werden damit man die Ursachen für Fehler finden kann.

Bin vielleicht der einzige aber ich würde nicht einmal auf Linux umsteigen wenn alle Spiele drauf besser laufen.
Benötige einfach zu viel von Windows(Office z.B. Libre Office ist doch gar kein Vergleich dazu) und es läuft stabiler.
Bei Linux gab es oft Probleme mit Treibern. Vom Design her hängt Linux ja noch hinter her.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaRool

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
658
China machts vor, der Rest sollte nachziehen! Man sollte NIEMALS, gerade in solchen Angelegenheiten, Software nutzen, wo man nicht die Kontrolle drüber hat! Entweder was Eigenes entwickeln, oder halt was Offenes nutzen und evtl. an seine Bedürfnisse anpassen.
 

ContractSlayer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
477
Wird schon seine Gründe haben warum...
und die Chinesen werden das auch umsetzen. Mit den Quanten-Netzwerk haben sie bereits gezeigt, das sie den Amerikaner einen Schritt voraus sind,

Quanten-Netzwerke machen China-Daten unknackbar

Da hatte selbst die NSA keine Chance. Vom 18. Kongress der Kommunistischen Partei Chinas Ende 2012 waren keine Informationen durch Anzapfen der Datenleitungen zu bekommen. Keine Details dazu, warum Xi Jinping den zehn Jahre amtierenden Hú Jintāo als Staatspräsidenten abgelöst hatte.

Dass niemand auf die Informationen zugreifen konnte, lag daran, dass die Chinesen tief in die Trickkiste der Physiker gegriffen und ein Quantennetzwerk installiert hatten. Quantentechnik bringt Erstaunliches hervor, unter anderem extrem schnell arbeitende Computer.
http://www.welt.de/wirtschaft/webwe...-Netzwerke-machen-China-Daten-unknackbar.html


http://www.youtube.com/watch?v=MsbMWKbI5Wg&feature=youtu.be


Wenn China in Zukunft noch auf eigene Betriebssysteme setzen wird das nichts mehr mit großartiger Wirtschaftsspionage und Überwachung von den Amerikaner. Zumal China dadurch ein Summen an Gelder spart und gerade im Bereich der Computertechnik unabhängiger von den Amerikaner sind.

Sollen das kleine Deutschland vielleicht auch mal versuchen, aber hier bekommt ja nicht mal die Stadt München es gebacken von Windows weg zukommen und kriecht lieber den Amerikaner in den Hintern.
 

sdwaroc

Captain
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.873
wenn spiele unter linux genauso laufen würden wäre ich schon lange weg von windows
Nur Geduld, kommt schon noch!

Zumindest hat man Einsicht in den Source-Code und kann den nach belieben Anpassen und verändern, Hintertüren suchen und schließen - die nötige IT-Kompetenz vorausgesetzt, welche sie zweifelsfrei haben.

Selbst für den Otto-Normal-User sind die Sicherheitsrelevanten-Features basaler zugänglich als bei Windows.
 

CvH

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.186
Gerade für Öffentliche Behörden etc sollte das auch in Deutschland gelten das man lieber auf OpenSource setzt. Aber nee lieber macht jedes Bundesland sein eigenes Süppchen und erfindet alles jeweils neu. Wer braucht schon Standards die überall lesbar sind wenn wir MS Office nutzen können -.-
 

blackboard

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
779
Ich find's gut, vielleicht wird dadurch mal ein Zeichen an die Verantwortlichen in den USA gesendet, dass sie ihre Strategie mal überdenken sollten...
Oder indirekt durch die Global Player: Mal sehen was Microsoft seiner "Home"regierung erzählt. 1,3 Milliarden Menschen sind schon ein potentiell großer Markt (auch wenn in China ne Menge Raubkopien rumgehen:lol:)
Aber wenn das so weiter geht, werden solche Unternehmen das auch finanziell merken... und (leider erst) wenn's um's Geld geht, hört der Spaß auf.

Auch wenn durch die Chinesen nicht viel für Linux rumspringt, könnten vielleicht andere Länder auch auf den Geschmack kommen, ihre eigenen Betriebssysteme zu schaffen.
Aber das ist erstmal Wunschdenken:p
 

ContractSlayer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
477
Gerade für Öffentliche Behörden etc sollte das auch in Deutschland gelten das man lieber auf OpenSource setzt.
Für die Umstellung sind doch unsere Beatmen viel zu faul, das wäre ja mit Einarbeit verbunden :rolleyes:
Aber ist das Kind erst mal in den Brunnen gefallen wird schwer geheult.

Spionage und Angriffe per Internet & Netzwerken werden immer stärker ansteigen und Deutschland hat definitiv nicht die finanzielle Möglichkeit in allen öffentlichen Behörden oder großen Unternehmen für ausreichend Schutz gegenüber CyberSpionage und anderen Angriffen zu sorgen.

China macht es da genau richtig, sie müssen zwar erst mal Gelder in die Entwicklung ihres kommenden einheitlichen Betriebssystem stecken, sind dafür dann aber unabhängig von Amerikanische Unternehmen und wissen genau, dass ihr Betriebssystem keinerlei Daten an die Amerikaner weiterleitet.
 
Zuletzt bearbeitet:

onkel_axel

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.114
wehe die anderen (können) mich ausspionieren.
nur ich darf das


das dürfte ungefähr die intention dahinter sein. na meinen segen haben sie.
solange sie das nicht dann auch noch für alle chinesischen unternehmen und privatleute vorschreiben
 
Top