News Chinas Mobilfunkmarkt geht durch die Decke

Hendr1k

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
573
China ist halt ein Land mit großer Zukunft. Wer viel Geld verdienen möchte, sollte chinesische Volkswirtschaft und am Besten auch noch Sinotibetik studieren.
 

roboto

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
820
"Chinas Mobilfunkmarkt geht durch die Decke" Hoffentlich tut er sich dabei nicht weh...

Diese Technik-Verrückten.... Naja, ich kann auchnoch mitm 5 Jahre alten Handy telefonieren, Photos mach ich mit ner ordentlichen DigiCam, und Musik hören tu ich mitm ordentlichen MP3-Player (nein, I...)
Naja, is ja hierzulande auch nichts anderes, wenn auch nicht so extrem...
 
Zuletzt bearbeitet:

supermoee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
386
China ist halt ein Land mit großer Zukunft. Wer viel Geld verdienen möchte, sollte chinesische Volkswirtschaft und am Besten auch noch Sinotibetik studieren.

China hat nur mittelfristig Zukunft. Mit der Wachstumspolitik der Bevölkerung die sie haben, ist das Land innerhalb 20 Jahre pleite.

Ein Kind pro Familie, d.h. in 20 JAhren muss das eine Kind mit seinem Lohn seine eigene Kinder ernähren, dazu noch die Rente seiner Grosseltern und seiner Eltern bezahlen.

Das heisst mit einem Lohn müssen 6 LEute überleben.

Wie soll das denn gehen, wenn der nur 100 Euro im Monat verdient? Eben, überhaupt nicht.

Gruss
 

Suicide King

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
319
DAs China in 20 Jahren Pleite sein soll bezweifele ich dann doch stark. Aber das Argument ist gut. Und es wird wohl wirklich so kommen. Aber dann doch eher in 40 - 50 Jahren. Bis dahin wird aber noch fleissig in das Land investiert. Wenn es aber soweit ist, dann wird China schneller fallen gelassen als eine heisse Kartoffel.
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
5.047
Ich oute mich dann mal auch als ein großer China-Skeptiker...

Das Wachstum ist eine große Seifenblase, die irgendwann gewaltig platzen wird ... und dann ärgern sich alle "ichstudierBWLundchinesischundverdienmichdummunddämlich"-Studenten!

China ist technologisch so rückständig (damit sind jetzt nur die infrastruktur-relevanten Branchen wie Energie, Wasser, Transport gemeint), dass irgendwann die Grenzen erreicht sind. Da das meiste bisher nur mit Pump finanziert wird, bekommt das Schiff dann mächtig Schlagseite...
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
@7
Ah, du hast also Ahnung von Wirtschaft, wie? Dann ist dir doch sicherlich klar, dass die Löhne in 20 Jahren nicht bei nur 100 Euro/Monat liegen. Alleine dadurch, dass es weniger Arbeiter gibt, steigt der Wert einer Arbeitskraft.
 

Roadman

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
17
Tach auch,

wieso durch die Decke ? Die Chinesen werden ja auch mit Handy's gebohren, wir verschenken Stampler die Chinesen verschenken halt Handy's ist doch cool ! Wenn ich mal Kinder habe bekommen die auch ein Handy !!Grins!!
 
M

mc.emi

Gast
>> nnerhalb eines Jahres von 68 auf 461 Millionen zugenommen habe
wieviele % sind das an zuwachs? tipfehler oder kann ich nicht rechnen?
 

sonicknight

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
23
so einfach wird china ganz sicher nicht in einigen jahren platzen.
das hatte man bei den tiger staaten vor 20jahren und bei japan vor 40jahren auch vermutet. zwar wird nach der wachstumsphase eine phase eintreten in der die wirtschaft stark stagniert jedoch bezweifle ich doch mal stark, dass die chinesische wirtschaft ins leere fallen wird.

btw: bis 2030 soll die bevölkerung noch wachsen und um 2050 auch noch bei 1,3milliarden liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

joi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
64
Viel viel schlimmer ist, dass sich China irgendwann nicht mehr leisten kann ihren Renminbi (yuan) durch einkaufen von Dollar konstant zu halten. Wenn das passiert, wird USA am ARSCH sein, um es mal ganz simpel auszudrücken und der rest der Welt vorläufig auch. Die Hintergründe deswegen lass ich mal weg.

Der zweite Apspekt ist,... bald wird es deutlich weniger Chinesen geben. Das liegt an der 1-Kind-Politik und das alle Jungs haben wollen und fast alle haben. Es gibt jetzt schon viel weniger Mädchen als Jungs ... kann man sich kaum vorstellen aber so ist das wirkl. ... demnach gibt es auch weniger Kinder ....
 

pool

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
604
Mein Telefon ist "Made in Germany". Ich muss mir nix vorwerfen. *zufrieden zurrücklehn*
 

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.950
Mag schon stimmen, dass der Osten weiter wächst, und wir, der Westen in der Zwischenzeit 'konjunkturiell absaufen', weil wir nicht so strebsam, und und uns nicht mit Niedriglöhnen zufrieden geben usw.... Aber ich bin schwer überzeugt, dass die Arbeitsmoral früher oder später auch in China unser Niveau erreichen wird, und dann dreht sich der Spieß so oder so wieder um.
 

swoosh

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
162
@16

1)Ahja, der Chinese kann sich also raussuchen ob er ein Mädchen oder einen Jungen gebährt? Vllt wollen viele eher einen Jungen, beeinflussen werden sie es jedoch nicht können.

2)In welcher Relation steht denn dein "bald wird es deutlicher weniger .... "? Wie siehts den mit Angaben zu Ausmaß und Zeit aus?

Hier schwirrt wieder allerhand gefährliches Halbwissen durch die Luft. Hab selber natürlich auch nicht die umfassen Umsicht, finde aber man sollte aufpassen was man von sich gibt und wenn, dann mit (seriösen) Quellen belegen.

So long und blubb,
swoosh
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.520
Klar kann man sich das raussuchen (und wird dort auch so gemacht) schon einmal was von Ultraschall gehört bei der man untersuchen kann ob es ein Junge oder ein Mädchen wird? Wird es ein Mädchen, wird abgetrieben!

Zu2.) Indien wird demnächst der Bevölkerungsreichste Staat sein. Einfach mal nach Googeln ;)
 

Odium

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.578
Naja, so überwältigend ist ein 40%iger Zuwachs ja nicht gerade. Man muss das ja in Relation zur Volkswirtschaft dort sehen - die sind zweistellige Zuwachsraten so gewöhnt, wie es bei uns in der Nachkriegsphase der Fall war.
 
Top