News Chromebook: Chrome OS auf Stick und Laptops ab 99 US-Dollar

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.362
Google dreht weiter an der Preisschraube für Chromebooks und hat mit den Herstellern Haier und Hisense erstmals Mini-Laptops im 11,6-Zoll-Format für 149 US-Dollar vorgestellt. Noch günstiger wird es bei Asus: Wer auf Display und Tastatur verzichten kann, erhält Chrome OS auf einem HDMI-Stick für 99 US-Dollar.

Zur News: Chromebook: Chrome OS auf Stick und Laptops ab 99 US-Dollar
 

Cris-Cros

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.620
Dann lieber ein günstiges Android Tablet mit Bluetooth Tastatur.
 

mikeStevens

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
47
Wen interessiert den der Dollar-Preis????
Andere waren da besser, und haben von 93 Euro berichtet....
 

chithanh

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.120

mikeStevens

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
47
...was nicht der Fall ist....

Was soll da ein Witz sein? Chrome-OS auf einem ultralahmen Cortex-Prozessor und das ganze ohne Festplatte klingt für den Preis sehr realistisch. Ist ja auch nur für ein bisschen Online-Pille-Palle nutzbar. Arbeiten kann man damit nicht. Da ist ein gebrauchter core-2-Duo für 70 Euro auf Ebay um Längen überlegen.
 
C

c137

Gast
Ein HDMI-Stick, der jeden Bildschirm zum Computer macht. Davon hat man schon lange geträumt.
Intel arbeitet auch daran, nur eben mit x86. Samt vollwertigem Linux oder Windows kann man damit sogar was anfangen. ChromeOS ist leider zu mehr als Surfen und Youtube kaum zu gebrauchen IMHO.

Wen interessiert den der Dollar-Preis????
Andere waren da besser, und haben von 93 Euro berichtet....
Andere können falsch umrechnen, genau. Offiziell bekannt ist nunmal nur der Dollar-Preis. Dazu kommt a) Mehrwertsteuer b) Kursschwankungen und c) zu b gehörige Absicherung. Daraus ergibt sich dann ein UVP in Euro, der geschätzt bei eher 99€ bis (dank Euro-Verfall) 119€ liegen dürfte.
 

chithanh

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.120

onkel_axel

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.073
was soll bitte der vorteil eines chrome os gegenüber android auf einem stick sein?

da bleib ich leiber bei meinem fire tv stick, oder wechsel gleich auf den intel stick
 

Picus

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
984
11,6", x86, 4GB RAM und 32GB SSD in nem ordentlichen Gehäuse für 200€ bitte. Linux drauf und das läuft :)
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550

chithanh

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.120

onkel_axel

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.073
Bessere Updateversorgung
Flash im Browser
automatisches Backup in die Cloud
alle lokalen Daten standardmäßig verschlüsselt
ordentlicher Fenstermanager
Unterstützung für mehr Peripherie (vor allem Eingabegeräte)
okay die punkte sind natürlich nicht zu verachten...
aber dann doch lieber windows. da hat man das alles auch wenn man möchte und noch viel mehr

chrome os ist für mich so eine mischung aus android und windows. nichts halbes und nichts ganzes.
etwas, was ich persönlich, zumindest garnicht brauche oder nützlich finde
 

LF-X

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
385
finde den Stick mit 99 USD recht teuer. x86 mit Windows gibt es für nur wenig mehr.
Ein Chromecast, Fire TV Stick oder diverse Androids Sticks gibt es für deutlich weniger.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Ja, auf ARM. Also ohne x86-Programme.
Und größtenteils erschreckend langsam. 4k Wiedergabe? Unmöglich, wenn's sogar schon bei FullHD ruckelt.
Die vorgestellten Sticks und Notebooks sind alle auch mit ARM CPU. Und sie sind sogar vom gleichen Hersteller wie die der USB Sticks. Und wo liest du hier was von 4k Wiedergabe?
 
C

c137

Gast
In meinem Kommentar steht doch was von dem Intel-x86-Stick...
Und wenn x86 ARM ist, dann weiß ich auch nicht mehr.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Ein Intel basierter Stick ist nicht besser oder anders als einer mit ARM: ein Intel Quark oder was auch immer wenig genug Strom verbraucht ist nicht schneller als eine ARM CPU...
Intel hat die gleichen physikalischen Gesetze.

Und einen Stick der jeden Bildschirm zum Computer macht wie du geschrieben hast, haben wir schon. Seit vielen vielen Jahren, nur das Google jetzt auch mitmachen will. Mit Linux oder Android, beides vollwertige Betriebssystem die alles können was jeder Nutzer so braucht und will. Ausser vielleicht GTA V, aber das wirds auch auf dem Intel Stick nicht geben.
 
Top