CMOS-Battery, aber welche?

Rexus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.369
Hiho Leute,

habe die Anleitung zu meinem Notebook verloren. Es ist ein Acer Aspire 1613LMi mit 'nem Intel P4-Prozessor (alte Kiste).
Eben hatte ich einen CMOS-Checksum-Error beim Booten, vermutlich ist die Batterie ausgesaugt. Aber welche CMOS-Battery darf ich in mein Notebook einbauen? Oder sind die alle gleich und es kommt nicht drauf an, was ich für 'ne CMOS-Battery nehme?
 

meow

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.483
Bau sie aus - steht eingraviert "2016" oder "2032" drauf - so eine holst dir dann ;)
 

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
Da du dein Laptop ohnehin aufschrauben musst (spätestens wenn die neue Batterie da ist), kannst du's jetzt gleich tun! Wo ist der Unterschied? Und du musst nicht spekulieren, welche Batterie rein kommen könnte!
 

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.948
Die Zahl ("2032") ist halt nicht das einzige, worauf es ankommt. Davor steht noch eine Buchstabenkombination. Beispielsweise CR2032. Die Buchstabenkombination ist wichtig, sie gibt den Typ (und damit die Spannung an).
In der Praxis gibt es allerding eh nur CR - steht beiläufig für Lithium-Mangandioxid-Batterie. Könnte auch durch eine Lithium-Kohlenstoffmonofluorid-Zelle (BR) ersetzt werden - bringt aber nichts, da BR-Zellen kaum erhältlich und teuer sind.

Falls es noch wen interessiert: Die Zahlen geben die Abmessungen an. 20 steht in dem Fal für den Durchmesser in Millimeter, 32 für die Höhe in Zehntelmillimeter (dieses "Wissen" kann einem bei diversen Bastelarbeiten das Leben manchmal deutliche einfacher machen).

Gruß,
Lord Sethur
 
Top