Computer auf SSD neu eingerichtet, Festplatte aber nicht zu sehen

-SouL ReaveR-

Commodore
Registriert
Nov. 2006
Beiträge
4.803
Hey zusammen

Habe soeben meinen neuen PC zusammengebaut und eingerichtet. Alles ist wirklich gut und einfach abgelaufen, jedoch habe ich das Problem, dass ich die Festplatte im Arbeitsplatz nicht sehe.
Im Bios und im Gerätemanager wird sie jedoch angezeigt (WD 1TB Green).

Bei der Installation von Windows habe ich die SSD als Systemplatte ausgewählt. Habe ich hier vergessen etwas mit der Festplatte zu machen?

Kann man das im Nachhinein noch ändern oder muss alles von Anfang an nochmal installiert werden?


Die Festplatte dient schliesslich nur als Datengrab.
 
Du hast doch vor der Win installation die Festplatte abgelemmt oder?
Soll man machen, habe ich gelesen.
 
Ergänzend zu Mumpitzelchen: Dort einfach die 1TB Platte formatieren fals noch nicht passiert und ihr einen Laufwerksbuchstaben zuweisen.

Edit: Hab jetzt sicher schon 50 W7-Systeme auf SSD installiert, abklemmen musste ich die HDD noch nie O_o
 
Festplatten (bis auf die Systemplatte ;)) kann man an- und abklemmen, wie man lustig ist. Nur falls installierte Programme auf der Platte waren, kann es evtl. Probleme mit den Icons geben. :D

Alles andere wurde schon erwähnt, dauert nur ein paar Sekunden.
 
@CasiHST: Tja, klar kann man das steuern, aber es gibt ständig Leute die das nicht hinbekommen
und sich nachcher wundern, wieso nichts mehr geht, wenn sie die HDD später abklemmen und der MBR und die 100MB-Windows7-Partiton eben doch auf der HDD waren, also ist es für diese Gruppe einfach sicherer, nur die SSD anzuschließen für die Installation.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist zwar Offtopic, aber will das los werden... SSD und Festplatte ins System hängen, Windows-CD/USB einlegen/anstecken. Booten F8/F12 wasauchimmer drücken um zur Bootreihenfolge zu kommen, dann das Windows-Bootmedium suchen und auswählen. Bei der Installation zumindest die Partitionen auf der zukünftigen Systemplatte (SSD) löschen, diese dann auswählen und losinstallieren. Geht nie schief und man braucht keine Platten abstecken. Auf ne andere Idee wär ich auch noch nie gekommen...

Edit: Und wenn doch jemand der es echt nicht gebacken bekommt unbedingt selbst ein Windows installieren will, dann sollte es auch im BIOS die Möglichkeit geben die Platte abzuschalten, zumindest bei den BIOS-Versionen an die ich mich erinner was das möglich. Spart das auf- und zu-schrauben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn eine SSD als "Bootplatte" im Rechner ist, und dazu noch eine HDD als "Datengrab", kann es bei der Installation passieren, daß die 100MB Auslagerungspartition, die Windows beim ersten formatieren anlegt auf der HDD angelegt wird. Falls nun später einmal die HDD abgesteckt wird, oder auch defekt ist, bootet Windows 7 von der SSD nicht mehr, da Windows diese besagte 100MB Partition sucht und nicht findet.
 
Es geht hier vor allem nicht um den BootSektor sondern um den MBR. Bei einer UpdateInstallation schreibt sich der auf die Aktive Partition, und das ist ja meist oft noch die HDD und nicht die SSD und beginnt erst danach auf der SSD Win zu booten.. Funktioniert auch, aber sehr "schlampig". Wenn das alte System schon auf SSD war, paßt alles.
 
Hat ich erst neulich, Testrechner, kein DVD, eine ssd auf die win7 sollte und eine 1 TB wo es als ein ausführbares Setup drauf hatte... Die 1TB ans eSata und ssd an int. Port.... und Zack ohne externe eSata fährt win nicht hoch. Alle Bootrelevanten Infos auf die HDD hat mir Win geklatscht...
War mir egal, diente nur zum Test.

Zum Thema... Nachsehen ob die Platte in der Datenträgerverwaltung vorkommt. Entweder ist sie gebraucht dann den LW Buchstaben hinzufügen zu den vorhandenen Partitionen oder das Laufwerk initialisieren, Partitionieren, Formatieren und Buchstabe verteilen.
Wenn die Platte nicht erkannt wird ist sie schrott, stecker sind nicht richtig dran, sata kabel geht auf einen Anschluss auf dem Mainboard, welcher entweder im bios AUS ist oder der Treiber nicht installiert wurde, so dass der Controller nicht läuft.
 
Super, Danke euch allen!
Die Festplatte ist nun formatiert und im Arbeitsplatz sichtbar :)
 
Zurück
Oben