Computer aufrüsten - Sind dies gute Komponenten?

marco16

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
113
Hey,
ich möchte meinen Desktop-PC aufrüsten und dachte an folgende Konfiguration:

Neu kaufen:
- AMD Ryzen 7 2700X 8x 3.70GHz So.AM4 BOX
- Asus Prime X470-Pro AMD X470 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
- 16GB Corsair Vengeance LPX LP schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
- 8GB MSI GeForce RTX 2070 AERO

Bereits vorhanden:
- Netztteil BeQuiet 600W von 2011 (BeQuiet StraightPower 600W)
- Samsung SSD EVO 850 500GB von ca. 2015
- Gehäuse Midi Tower (WingRS 301 von Thermaltake)

Mich interessiert Eure Meinung zu dem System und insbesondere zur Grafikkarte und zum Prozessor, ob ein Wechsel zum i9 9900K lohnt.

Was möchte ich mit dem System machen?
- Für die Uni programmieren (auch aufwendige Simulationen mit viel Rechenleistung)
- 4K Schnitt
- 2x 4K Bildschirme anschließen
- Moderne Games auf einem 4K zocken
- Im Internet Surfen, Videos anschauen, Office...

LG und Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
7.899
Ja also da ist in der Tat was schief gelaufen. Bevor sich hier noch 10 andere lustig darüber machen, solltest du dich beeilen und das richtig machen. Sonst versandet das hier schneller als du Gaming PC sagen kannst ;=)
 

Orb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
384
Ich würde ein 20€ Euro Netzteil zu einem I9 9900K empfehlen :D

Wer Sarkasmus findet darf ihn behalten.

Edit: Sieht eigtl. nicht verkehrt aus die Config bis auf die Graka, der Kühler macht keinen tollen Eindruck. Mir persönlich wären die Intels momentan alle durch die Bank viel zu teuer, da nützen auch 10% Leistung (theoretisches Beispiel) nix.
 

DarkInterceptor

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
5.728
ich würd ja einen 9980x mit x299 board, 128 gb 4000er rams verbauen und das ganze mit vollbestückung an 2tb 970 evo sowie 2x 2080ti.
ich hoffe das beantwortet deine frage.
ach und ein 1,5kw netzteil in einem corsair obsidian 1000D ist selbstverständlich.
und das 1500€ system aus der FAQ kannst im obsidian auch noch mit verbauen wenn du was zum surfen brauchst.


klick den link in meiner signatur an. welcher das ist wirst selbst rausfinden ;-) der zeigt dir den unterschied vom 9900k zum 2700x.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
58.553
du hättest den fragebogen ausfüllen und nicht nachträglich löschen sollen. welches NT genau? welches case genau?


finger weg von der Aero, die hat nen schrottigen kühler und ist zu teuer. KFA² EX. wobei ne 2070 für UHD mMn recht dünn ist.

es gibt keinen i7 9900K.
 

marco16

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
113
Netzteil: BeQuiet StraightPower 600W
Case: WingRS 301 von Thermaltake
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
58.553
@marco16:
welches Straight Power? E8? E9? könnte man beide mal ersetzen.

case hat laut geizhals nur platz für zwei 120er-lüfter und NT oben ist auch nicht so toll.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
22.557
Bei den aktuellen Preisen ist Intel mMn nicht empfehlenswert.
Die gewählte GPU wird auf Grund des wenig guten Kühlsystems recht laut sein.
Du kannst auch ein B450 Board nehmen.
Deine alte PSU könnte man ruhigen Gewissens in Rente schicken.
Bist du sicher, dein altes Gehäuse behalten zu wollen? Da gibt es deutlich Besseres.

Die gelöschten Fragen solltest du so ausführlich wie möglich beantworten:
1. Was ist der Verwendungszweck?


1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?


1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?


4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?


5. Wann soll gekauft werden?


6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
 
Top