News Conrad Connect: Beta-Programm für Developer-Portal gestartet

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.047
Ich warte seitdem IoT in Mode gekommen ist, darauf, dass der Kram vereinheitlicht wird.
Wenn ich endlich irgendwann die Zeit, Immobilie und Finanzen dafuer habe, will ich nicht sechs verschiedene Systeme nutzen muessen. Mich stoert es ja jetzt schon das ich zwischen zwei Apps wechseln muss um entweder die Klimaanlage oder die Beleuchtung einzustellen, nur weil Xiaomi den IR-Sender nicht mehr verkauft.
 

derpaddie

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
53
Mich stoert es ja jetzt schon das ich zwischen zwei Apps wechseln muss um entweder die Klimaanlage oder die Beleuchtung einzustellen, nur weil Xiaomi den IR-Sender nicht mehr verkauft.
Deshalb gab es für mich eigentlich nur 2 Alternativen ... KNX oder Enocean.

Der (für mich) größte Nachteil bei KNX ich müsste den Bus neu legen, was hier im Haus zu einem Problem wird, weil die (wenn überhaupt) vorhandenen Leerrohre viel zu klein dimensioniert sind... Ja es gibt RF, allerdings soll das auch einige Nachteile haben (wurde mir von einigen erklärt die viel KNX machen). Deshalb bin ich jetzt dran das erste Zimmer mit Enocean-Teilen auszustatten.
Als Zentrale nutze ich einen Raspi mit Fhem.

Bis jetzt hab ich allerdings "erst" einen Lichtschalter, einen Aktor fürs Licht und ein Thermostat für den Heizkörper. Ein zusätzlicher Temperatursensor mit Regler ist unterwegs.
 
Top