News Cooler Master MasterKeys Pro: Weiße LEDs für mechanische Tastaturen in M und L

A

Austrokraftwerk

Gast
Ne warum denn, auf den Fotos ist das US-Layout zu sehen, die haben immer so ne kleine Enter Taste.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.454
Warum soll ich für die Tastatur jetzt 130 Flocken hinlegen wenn sie qualitativ/haptisch aussieht wie ne olle Qpad MK80 seit Jahren? Wegen den vier Bonustasten über dem Numpad?

Ich hab da in dem Artikel jetzt irgendwas übersehen. Ausser dass Coolermaster mit seiner "Master"-Serie in letzter Zeit erstmal das Preisniveau per se zu heben scheint.
 

Larve74

Captain
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.286
An dieser Tastatur reizt mich wenig. Das Design sieht altbacken, klotzig und langweilig aus. Ein mechanischer Plastikbomber für 120 Euro..:p.

Einzig, dass sie softwarelos programmierbar ist bedeutet ein Vorteil.
 
Zuletzt bearbeitet:

nurfbold

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
240
Wie kommen die auf einen Preis von 120 Euro? Das Cherry Mx Board 3.0 kostet die Hälfte und kann alles genau so gut - bis auf die fehlende Beleuchtung. Zudem lässt sich an der Cherry noch eine Handballenauflage montieren.
Fail. :lol:
 

VERGiL1202

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.529
Wie kommen die auf einen Preis von 120 Euro? Das Cherry Mx Board 3.0 kostet die Hälfte und kann alles genau so gut
Schon mal eine andere Mecha als das MX Board 3.0 in der Hand gehabt?

Da gibt es schon einige Unterschiede. //MX Board ist auch Plate mounted!
Verwindungssteifheit, Spaltmaße, verwendeten Tastenkappen (ABS, PBT, POM), Beschriftungsverfahren (Padprint, Lasered, Doubleshot, Dyesub), LEDs, usw...

Außerdem ist Cherry auch der Hersteller für die Schalter selbst.
Übrigens zahlen auch einige gerne mal 120€ nur für Tastenkappen. Ja, ohne Tastatur.
 
Zuletzt bearbeitet:

akuji13

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.111
Sind Handballenauflagen eigtl so unbeliebt? Und Medientasten? Ich warte...
Ja und ja. :D

Medientasten will ich nicht, die stören für mich die Optik.
Bei Auflagen bevorzuge ich eigene die mir optisch mehr zusagen, z. B. aus Holz.

@topic

Die M reizt mich was das layout angeht schon sehr, allerdings stören mich noch immer die Status LEDs.

Das gefällt mir bei der Novatouch einfach deutlich besser.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.138
Die MX Board 3.0 ist ebenfalls plate mounted, Tastenkappen (Material) und Beschriftung sind identisch. Unterschiede liegen hier eher in der Materialanmutung und den Zusatzfunktionen: Beleuchtung, Software, Konfigurierbarkeit.
 

FU_long

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
959
Ich habe lange auf dem MX Board 3.0 (und vielen anderen Tastaturen) geschrieben und das ist für den Preis schon eine sehr gute Tastatur. Allerdings will ich, seit ich auf der Masterkeys Pro S spiele und schreibe (war ein Tipp hier im Forum), nichts mehr anderes haben. Die Verarbeitung (bzw. Haptik) sucht ihresgleichen. Deshalb finde ich den hohen Preis auch durchaus gerechtfertigt.
 

Shihatsu

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
738
Hachja, das ist leider immer bisserl albern hier - dadurch das diese News halt auf der Hauptseite erscheinen, die Kommentare aber ein thread bei den "Spezialisten" erstellt wird (was ja auch sinnvoll ist), hat man dann immer solche.... naja will mal vorsichtig sagen "unreflektierten" Kommentare.
Allein der Vergleich MX3.0 mit der MasterKeys. Natürlich ist die MX unglaublich günstig. Aber die MasterKeys für die gebotene Qualität eben auch. Die MX hat zwar auch eine Plate, aber allein das Gesamtgewicht der Tastatur zeigt auf das das eher lächerlich ist - wenn man dann noch dazu nimmt das die gute pingt wie Sau, weiss man: die Plate und das Gewicht bringens nicht. Die Qualität ist chinesisch-typisch, aber noch okay, aber die ABS-Caps sind soooo dünn, das geht garnicht. Dazu die USB-Probleme und man weiss warum man die MX nicht empfehlen sollte.
Das ist halt alles so nicht wirklich sinnvoll.
 

mic_

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.436
Naja, warum dann noch Masterkeys (Pro) S holen, wenn das M einen Nummernblock hat, welche nur eine Tastenbreite breiter ist.
Praktisch und funktionell

Ich hatte lange auf die Masterkeys Serie gewartet, habe aber dennoch im Januar zur Ozone Battlestrike gegriffen und bin nicht enttäuscht (90€!)
 

Stormblazer

Ensign
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
248
Also ist die Pro M eine QuickFire TK Rev. 2.0 die auch gleich mal 40€ teurer ist? Schade, hatte mir damals die TK geholt und Freunden empfohlen gerade weil sie für ~80€ zu haben war.
 

akuji13

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.111
Die MX hat zwar auch eine Plate, aber allein das Gesamtgewicht der Tastatur zeigt auf das das eher lächerlich ist - wenn man dann noch dazu nimmt das die gute pingt wie Sau, weiss man: die Plate und das Gewicht bringens nicht.
Meine MX pingt weniger als meine Filco und weniger als die Duckys die ich hatte trotz scheinbar besserer Verarbeitung durch höheres Gewicht.
 

Shihatsu

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
738
Das scheint dann aber ein Einzelfall zu sein - hatte bisher 3 MX-Boards vor mir, und alle haben auf Space gepingt wie Sau - und das steht auch in jedem zweiten Review. Ne pingende Filco höre ich zum ersten Mal, bei Duckys müsste man mal das Modell erfragen. Halte ich tatsächlich für Einzelfälle.
 

DJT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.088
Ich warte ja persönlich drauf, dass CM mal einsieht, dass eine Tastatur unbrauchbar wird sobald man die Position wichtiger Tasten verändert oder diese, wie im Fall der Kontextmenütaste, gar weglässt. Warum kann der Nummernblock nicht einfach nach links wandern ohne dass der gesamte Funktionsblock um eine Zeile nach unten gesetzt wird? Die Numlock-Taste setzt man einfach rechts neben Pause und gut ist... Ist dann natürlich kein Platz mehr für stylische LED, aber auf die kann ich verzichten.
 
Top