Leserartikel Cooler Master Masterkeys Pro

Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
161
#1
1. Einleitung
Mit der Masterkeys Pro steigt nun auch der Hersteller Cooler Master in den Markt der RGB Tastatur ein. Die neue Masterkeys Pro soll eine perfekte Symbiose aus hoher Qualität und einem optimalen Taktischen Gefühl sein. Vorwiegend richtet sich die Tastatur an die Gamerfraktion und soll deren Herzen höher schlagen lassen, aber ich werde sie auch im normalen Officebetrieb testen. Laut Cooler Master wurde das komplette innere Design überarbeitet, somit soll eine optimale Ausleuchtung erreicht werden. Dank der RGB Beleuchtung ist es möglich, die Tasten im vollen RGB Farbspektrum (16,7 Millionen Farben) leuchten zu lassen.

Neben der RGB Beleuchtung bietet die Masterkeys Pro ebenfalls die Möglichkeit Makros aufzuzeichnen und bis zu vier Profile anzulegen, dazu später aber mehr.

In meinem Test werde ich die Cooler Master Masterkeys Pro L mit dem US Tastatur Layout verwenden. Das „L“ im Namen steht hierbei für Large. Diese Variante der Tastatur bietet einen Nummernblock. Neben der „L“, steht noch die „S“ Variante zur Verfügung. Diese Variante verfügt nicht über einen Nummernblock und wird auch als Tenkeyless Variante bezeichnet. Zum Release wird es die Tastatur natürlich auch mit dem deutschen „QWERTZ“ Layout geben.





2. Varianten / Preis / Lieferumfang
Die Markteinführung der Masterkeys Pro ist für heute den 16.03.2016 geplant. Wie schon angesprochen, wird es die Tastatur in den Varianten „L“ und „S“ geben. Zusätzlich kann der User aus zwei unterschiedlichen Cherry MX Schaltern auswählen.

Preisvergleich:
Neben der Tastatur, in der vom Käufer gewählten Variante, wird noch eine kleine Anleitung, das Anschlusskabel und ein Tool zum Entfernen der Tasten mitgeliefert. Das Anschlusskabel ist ca. 1,5 Meter lang und mit Textilsleeve ummantelt. Die Kurzanleitung beschreibt im Groben die wichtigsten Tastenkürzel. Diese sind recht wichtig, da sich gewisse Funktionen nur über die Tastenkürzel nutzen lassen. Die Software, die vorwiegend zum Einstellen der Profile und der Beleuchtung dient, muss direkt bei Cooler Master heruntergeladen werden. Leider wird der Tastatur keine Handballenauflage beigelegt, diese ist zwar nicht für jeden Käufer interessant, aber meiner Meinung nach sollte diese optional mitgeliefert werden.



Bilder der MasterKeys "S":




3. Technische Daten
Bevor wir uns die Tastatur genauer im Praxistest ansehen, werfen wir zuerst einen Blick auf das Datenblatt der Masterkeys Pro:
Switches:Cherry MX Red (optional MX Brown)
Betätigungskraft: 45 Gramm
Tastenweg bis zur Auslösung: 2 Millimeter
Lebensdauer:50 Millionen Auslösungen
Beleuchtung:RGB-Beleuchtungssystem
Response Rate:1ms
MCU:32bit ARM Cortex M3
On board Memory:512KB
On-the-fly system:Macro Record and Lighting
Kabel:gesleevt, abnehmbar mit micro-USB-Anschluss an der Tastatur, 1,5 m Länge, vergoldeter Stecker
Highlights: mechanische Switches, RGB-Tastenbeleuchtung, Makro- und Profilfunktionalität
Abmessungen: 439 × 130 × 42 mm
Gewicht:1.090 g (ohne Anschlusskabel)
Garantie:2 Jahre



4. Äußerlichkeiten
Die Masterkeys Pro ist leicht keilförmig gestaltet, jedoch mit einem schmalen Rand an den Außenkanten der Tastatur. Die Masterkeys Pro wirkt insgesamt relativ wuchtig, was sich auch auf der Waage widerspiegelt. Diese zeigt nämlich ein Gewicht von knapp 1 Kg.



Damit die Tastatur auch sicher und fest auf dem Schreibtisch steht, hat Cooler Master auf der Unterseite insgesamt vier kleine Gummifüße montiert, die die Tastatur zuverlässig an der aufgestellten Position halten sollen.

Auf der Unterseite befinden sich neben den Gummifüßen zwei kleinen Aufklappwinkel. Über diese lässt sich der Aufstellwinkel der Tastatur zusätzlich verändern und an die persönlichen Bedürfnisse anpassen. Der Höhenunterschied beträgt mit ausgeklappten Standfüßen ca. 1,5cm.



Das Anschlusskabel kann je nach Aufstellposition, auf dem Schreibtisch, über drei verschiedenen Wegen unterhalb der Tastatur weggeführt werden (Gerade, nach Links oder nach Rechts). Dies bietet weitere zusätzliche Variabilität für den Käufer. Zu beachten ist, dass bei der Seitlichen Führung des Kabels die Kabellänge noch einmal um 20cm verringert wird. Eventuell muss noch eine USB Verlängerung erworben werden.



Zusatztasten, die frei belegt werden können, wie von Logitech oder anderen Herstellern bekannt, finden wir nicht. Über die „FN“ Taste lassen sich fast alle Einstellungen der Tastatur vornehmen. Bis auf ein paar Feinheiten bei der Beleuchtung, wird alles direkt über die Funktionstasten eingestellt. Auch die Auswahl der Profile erfolgt direkt über die Tastatur. Die Profiltasten befinden sich über dem Num-Block. Bei der Tenkeyless Variante sind die Auswahltasten für die Profile über die FN Taste + "1,2,3 oder4" auswählbar.





5. Software
Die von Cooler Master zur Verfügung gestellte Software dient vorwiegend zur Einstellung der Profile und der Beleuchtung. Dies wird auch beim ersten Start der Software ersichtlich.

Im unteren Bereich der Software können die Profile ausgewählt werden. Je Profil kann dann eine eigene Beleuchtungseinstellung vorgenommen werden. Insgesamt können bis zu 14 Beleuchtungsarten ausgewählt und konfiguriert werden.

Die Software lässt sich einfach und ohne Vorkenntnisse bedienen, so dass auch ungeübte User gut mit der Software klar kommen.

Folgende Beleuchtungseinstellung sind möglich:
  • Statisch
  • Farbwelle
  • Kreuzmodus
  • Einzelne Taste
  • Anpassung
  • Sterneffekt
  • Regentropfen
  • Farbkreis
  • Atmend
  • Welligkeit
  • Mehrschichtigkeit
  • Spiel Snake
  • Systemstatus
  • Aus

Biespielbilder der Beleuchtung:


Videos der Beleuchtungseinstellungen:


6. Praxiseinsatz/Erfahrungen
Verbaut sind bei meinem Modell die MX Red Switches, welche einen leichten und linearen Druckpunkt aufweisen. Diese Switch sind optimal für Gamer, weil sie ein schnelles und direktes Spielgefühl vermitteln.

Um auch die Officetauglichkeit der Tastatur zu testen, habe ich diese Review auf Cooler Masterkeys Pro geschrieben. Für User die vorwiegend Texte schreiben, ist das Tippen auf dieser Tastatur vielleicht etwas anstrengend aufgrund des fehlenden Feedbacks. Hier sollte lieber zu dem Modell mit den MX Brown Switches gegriffen werden.

Natürlich musste die Tastatur auch ihre Tauglichkeit bei Gamingsessions von mehr als 4 Stunden unter Beweis stellen. Ich muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. Die Tastatur macht genau das was sie soll. Das Tippgeräusch ist angenehm und nicht zu laut. Dadurch, dass die MX Red Switches einen sehr geringen Druckpunkt aufweisen, konnte ich kein Ermüden der Finger feststellen.

Aufgrund dessen, dass die Beleuchtung der Tastatur den individuellen Bedürfnissen angepasst werden kann, können z. B. je Spiel nur die primären Tasten beleuchtet werden. Die Beleuchtung ist während des Spielens nicht störend oder unangenehm. Jedoch sind einige Profile in meinen Augen nicht für den Dauereinsatz geeignet.



7. Danksagung
Bevor wir zum Fazit kommen, möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Cooler Master und dort insbesondere bei Herrn Sylvain Najjar bedanken für das in mich gesetzte Vertrauen.



8. Fazit
Mit der Masterkeys Pro bietet Cooler Master eine insgesamt sehr gute Tastatur die allen Herausforderungen gewachsen ist. Die RGB Beleuchtung weiß vollkommen zu überzeugen und die Ausleuchtung der Tasten ist fast optimal. Lediglich die Zweitbeschriftung der Tasten ist nicht so intensiv wie die primäre Beschriftung, jedoch noch völlig ausreichend, so dass man auch bei Tageslicht die Beleuchtung der Zweitbeschriftung erkennen kann. Mit den MX Red Switches greift Cooler Master zu bewährten und für Gamer super geeigneten Switches. User die den Fokus auf das Schreiben von Texten bzw. Officeaufgaben legen, sollten lieber zu den MX Brown Switches greifen.

Positiv:
  • Super Beleuchtung
  • Saubere Verarbeitung
  • Variable Kabelführung
  • Einfach zu bedienende Software
  • Mediatasten, Makroaufzeichnung und Profile

Negativ:
  • Keine Handballenauflage

Neutral:
  • Kein USB Hub
  • Keine Audioanschlüsse
  • Relativ kurzes Anschlusskabel
 
Zuletzt bearbeitet:

AS2008

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
501
#2
Würde ich gerne kaufen, aber die deutschen Händler führen die Tastatur lediglich mit MX-Brown und im CoolerMaster-Shop gibt es die Tastatur nur im US-Layout.
 

smej

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
161
#3
Also laut Cooler Master sollten die MX Red und das DE Layout ab heute zur Verfügung stehen, es kann aber sein das sich das mit dem Versand aus den USA etwas verzögert.
 

AS2008

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
501
#4
Ab heute?

Ein Shop hat mich angeschrieben, dass es ggf. Ende des Jahres wird.

Aber ich habe auch den offiziellen CM-Shop angeschrieben. Mal sehen was die antworten.
 

smej

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
161
#5
Eigentlich ja, dass war zumindestens die Information die ich von CM direkt bekommen habe.
Könnte auch ende diesen Monats werden.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
13.691
#6
Danke für deinen Bericht.
Eine Ducky Shine 5 für 150 Euro ;)
Ich würde aber z.B. die fehlende Handballenauflage als Neutralen Punkt werten. Ich z.B. brauche sowas nicht, weshalb sie nur im Schrank liegen würde. Darum lieber die Tastatur um 5 Euro günstiger, als wie ne unnütze HBA dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.748
#7
Die Tastaturen sollen meinen Informationen zufolge bereits auf dem Seeweg nach Europa reisen. Ich glaube also nicht, dass die bis Ende des Jahres auf sich warten lassen. ;)
 

CM Team

Cooler Master Support
Dabei seit
März 2014
Beiträge
19
#9
Würde ich gerne kaufen, aber die deutschen Händler führen die Tastatur lediglich mit MX-Brown und im CoolerMaster-Shop gibt es die Tastatur nur im US-Layout.
Ich habe mich mit der Logistik-Abteilung unterhalten, und die Lage ist komplex. Am Tag der Einführung war die Pro L MX Brown in den Handel angekommen.
ETA für die anderen Modelle (chronologisch sortiert):
- Pro S MX Brown: April
- Pro L MX Red: Mai
- Pro S MX Red: Juni
--
Sylvain
 
Zuletzt bearbeitet:

GrovyGanxta

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.126
#13
Was bedeuten denn fie wiederholungsraten?

1x
2x
4x
8x

Irgendwie kapier ich's nich.

mfg
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
657
#14
Wenn du z. B. Die Taste "a" gedrückt hälst, ändert sich dadurch die Anzahl der a's pro Sekunde, die eingegeben werden.
 

GrovyGanxta

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.126
#15
lol wer braucht das denn?

danke trotzdem~

Mit freundlichen Grüßen
 

smej

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
161
#16
Es gibt so vieles was man nicht braucht 😂 irgendwas will jeder Hersteller seinen Kunden bieten. Ein Sinnvoller Anwendungsfall will mir gerade auch nicht einfallen.
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
933
#17
War das nicht die Übertragungsrate und nicht die Ausgaben pro Sekunde? Also bei 8x überträgt die Tastatur mit 1000hz an den PC, mit 4x mit 500hz, demnach sollte sie bei 8x am schnellsten reagieren, den wirklichen Sinn dahinter habe ich aber auch noch nicht verstanden.
 

smej

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
161
#18
Top