News Cooler Master MM831: Maus mit 32.000 dpi lädt über Qi-Standard

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
391

Voidpik

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
105
Was bedeutet interpoliert? Also arbeitet der Sensor eigentlich mit weniger punkten?
Und ab wie viel Pixeln kann man das sinnvoll nutzen? 16K Bildschirme?
 

EduardLaser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
371
Kann mir kaum vorstellen, dass so ein höher DPI überhaupt was bringt. Aber scheint wohl was zu sein um bei den Kollegen anzugeben 😁
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
689
Fakeauflösung bei Drucker, Scanner, Mäuse hmm...
 

D4rk_nVidia

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.863
Die 32.000 DPI sind nur Marketing, da man schon mehrere 4K Monitore braucht, damit 16.000 DPI überhaupt halbwegs Sinn macht.

Nutze selbst mehr DPI als üblich(3200 DPI bei 1440p), aber stelle dafür die Ingame Sensibilität niedriger, was zu smoothen Bewegungen führt.
 

Topcat

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
22
Hallo,

im Text steht:
Bodenständiger fallen die Spezifikationen der Taster aus: Die beiden Omron-Modelle der Primärtasten sind auf eine Lebenszeit von maximal 20 Millionen Betätigungen ausgelegt.

Und weiter unten in der Liste:

Primärtaster:Omron-Taster, 50 mio. Klicks
 

ApeHunter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
807
@Topcat Na dann hat eine durchschnittliche Betätigung halt 2,5 Klicks. Wie die Portionsangaben auf der Chipspackung.

Interessant finde ich die Formulierung "auf eine Lebenszeit von maximal 20 Millionen Betätigungen ausgelegt" - Die Dinger sind also darauf ausgelegt, nach den 20 M Betätigungen sicher kaputt zu sein?
 

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
689

Sadira

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
66
selbst mit nem 8k monitor würd ich nicht mehr als 2400 dpi nehmen, echte bitte, nichts interpoliert.
auf meinen 3440x1440 benutz ich 800-1200 dpi

komplett sinnlos so hohe fantasie werte anzugeben die niemand braucht.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
16.713
Also 800 CPI ist bei FHD so ein etablierter Standard. Bei 4K wären das für die selbe Geschwindigkeit 1600 CPI und bei 8K entsprechend 3200 CPI.
Als High-Senser sieht das dann schon anders aus. 2400 CPI bei FHD = 4800 CPI bei 4K = 9600 CPI bei 8K.
Natürlich sind da 32000 CPI noch jenseits von Gut und Böse, aber sie bringen auch keine Nachteil und man braucht eben Werte, die man verkaufen kann, wenn man ahnungslose Gamer-Kiddies ansprechen will.
 

Voidpik

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
105
Hast du deine 6400dpi Maus auch auf 6400 dpi eingestellt? Wenn ja, und du merkst keinen Unterschied, dann ist sie kaputt :D
 

C1996

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.536
Tja, wenn die Maus 32000 DPI hat, muss sie ja besser sein als meine 16000 DPI Maus, ist doch ganz logisch !
 

combatfun

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
1.372
Am wichtigsten an einer Maus ist, das sie gut in der Hand liegt und zwei zusätzliche Daumen Tasten am Rand hat. Ich spiele mit 2400 dpi auf 27" 1080p mit fov90. In Spielen wie BF5 reduziere ich dann die Empfindlichkeit auf 4%. In vielen anderen Spielen, muss ich nichts verstellen.

Ich verstehe nicht wie man aus 5k+ dpi Vorteile ziehen kann. Mag die Reaktionszeit super sein, die Präzision ist es nicht mehr.
 

Computerfuchs

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
555
Design sagt mir jetzt zwar nicht so recht zu und die DPI scheinen auch dezent übertrieben, aber die Idee mit Qi ist top. 👍

Um Smartphones bequem laden zu können, haben viele Leute heute sowieso schon einen Qi-Lader auf dem Schreibtisch. Warum also für die Maus eine zweite Ladestation daneben stellen oder umständlich Kabel verwenden. Maus einfach auf das sowieso vorhandene Qi-Pad stellen, klingt da sehr naheliegend und sinnvoll. Ein Lob auf einheitliche Standards. Hoffe, da springen in Zukunft noch weitere Hersteller auf den Zug auf und es gibt dann irgendwann mal eine größere Auswahl an Modellen, die das unterstützen.
 
Top