Corel übernimmt Parallels

R

ratzeputz

Gast
Habe ich gerade auf Golem entdeckt (auch wenn der Artikel dort von gestern is :D )
https://www.golem.de/news/wirtschaft-corel-uebernimmt-virtualisierungssoftware-parallels-1812-138360.html

Von Corel habe ich ja ewig nix mehr gehört ... dachte die gibts gar nimmer und dann zack, kaufen die einfach mal Parallels.
Wobei ich auch nicht damit gerechnet hatte, dass Parallels es nötig hat, sich aufkaufen zu lassen.
Oder sind die gar eine AG und wurden einfach "feindlich" übernommen?

Hoffentlich gibt das keine doofen Änderungen an Parallels Desktop ... finde die Software so wie sie is wirklich gut und fluppt auf meinem iMac auch besser als VMWare oder VirtualBox
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.568
Corel versucht sich seit Jahren als Alternative "ohne Abosystem" zu Adobe zu etablieren, hat es aber schwer gegen den Platzhirsch und Quasi-Monopolisten. Ich wünschen denen jeden nur erdenklichen Erfolg.
 
R

ratzeputz

Gast
Jo das is leider das Problem vieler Softwareanbieter. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und will sich in nix anderes einlernen/einlesen/einarbeiten.

Whatsapp z.B. ... es gibt so viele bessere Alternativen aber dennoch bleiben alle dabei ...
Unter anderem natürlich auch weils "einfach alle haben und die Alternativen niemand nutzt"

Klassisches Henne-Ei Problem :)
 

BuzzAMK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
416
Ich finde dieses jährliche Neukaufen einfach nicht mehr zeitgemäß...Ich kann schon verstehen, wenn viele Leute das cracken.

Zum Glück bekomme ich das über einem Kollegen, der es für die Arbeit braucht
 
Top