News Corsair erweitert SSD-Angebot mit P64 und P128

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Der Speicherhersteller Corsair erweitert sein Angebot an Solid State Drives mit Samsung-Controller. Bis jetzt bot Corsair lediglich ein Modell mit 256 Gigabyte (P256) an. Nun stehen mit der P64 und P128 auch zwei kleinere und vor allem günstigere Modelle zur Auswahl.

Zur News: Corsair erweitert SSD-Angebot mit P64 und P128
 

SixpackRanger

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.553
Tja, jetzt sind wir auch alle wieder ein Stück schlauer geworden. Ob es aber von Nutzen ist wird sich noch herauskristallisieren. :D

Ich wär mehr dafür mal einen SSD Megatest zu machen mit sämtlichen Modellen die es gibt, anstatt immer nur sporadisch ein, zwei oder vier Modelle im direkten Vergleich zueinander oder gegen eine ferromagnetische Festplatte.
 

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.373
SSDs scheinen ja nur durch ihren Controller begrenzt zu sein. Wird interessant wenn noch mehrere rauskommen wo dann bei den SSDs mal die Grenze liegt. Ziehen die herkömmlichen HDD Hersteller ausser WD eigentlich noch nach oder werden die über kurz oder lang den Markt räumen? Einziger Nachteil der SSDs scheint ja nur der Preis zu sein. Kapazität, Haltbarkeit, Geschwindigkeit und Verbrauch werden oder sind ja schon besser als bei den mechanischen Platten.

MlG pano
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.815
gibts iwo nen Test wo der Controller der Ultradrive ME und Vertex mit den SSD mit neuem Samsung Controller verglichen werden?

-> CB, bringt mal nen anständigen Controller Test bzw SSDs im Vergleich, am besten mit Windows 7
 

Twin_Four

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.483
P64, mehr Cache als Speicher, schon cool ;-) wenn jetzt noch die P128 auf 200€ fallen wäre sie fast gekauft.
 

9pinking

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
967
@Twin_Four:
Äh, falsch, das eine sind GB, das ander MB;)

@Topic: Langsam kommen wir bei den 128er Platten mal in Preisregionen, die interessant werden. Ein großer Vergleichstest wäre wirklich interessant.
Gruß
9pinking
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.022
@ panopticum

Nicht ganz, in random write Aufgaben (wichtig für Systemlaufwerke) sind sie noch nicht so der Bringer, Besserung ist aber in Sicht.

Ansonsten kann ich mich nur SixpackRanger anschließen. Wäre echt ne tolle Sache, wenn man die HDD/SSD-Tests so aufziehen könnte wie es regelmäßig auch mit CPU's und GraKa's bei CB gemacht wird. Freu mich schon auf den Test, bei denen ich vor allem die Tests wie Vista-Bootzeit und öffnen von Anwendungen (zB Far Cry 2) gut finde. Mit den Massenweise Theoretischen Benchs kann ich iwie nie was anfangen.
 

DerJens^^

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
185
Na da will ich auch mal die Petition mit unterschreiben. Auch ich finde, das derartige CPU-/GPU-ähnliche Test's um ein vielfaches Aussagekräftiger für den 0/8/15-CB-Leser (da fall ich auch mit rein) sind als irgendwelche Benchmarks.
Wenn ich mir so ein Ding hole und meine Frau überzeugen kann, dass sie 200 Ocken dafür abtreten muss ;) (oder sich zur Hälfte beteiligt) dann muss auch gewährleistet sein, dass sie Dinge wie Sims3 auch flüssig und vor allem endlich SCHNELL spielen kann!!! Da nützen mir die Benchmarks herzlich wenig. Ich glaub kaum, dass ich sie als eingefleischten DAU vor den Rechner setzen kann und sie ganz scharf auf Geld ausgeben wird, weil da so geile Benchmarkdiagramme stehen :freak:
 

Timmey92

Commodore
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
4.495
dann bist du wohl nicht dominant genug :p

finde übrigens auch das man die tests eher so wie bei den gpu/cpu dingern aufziehen sollte.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.219
Corsair wird und entwickeln sich langsam zu eine guten Konkurrenten zu den Intel und OCZ SSDs finde ich.
 

DerJens^^

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
185
Schnelle Festplatten beschleunigen nur die Ladezeiten und nicht etwa die Bilder pro Sekunde.
Wir sagten ja auch "ähnlich". Dass man das nicht in FPS messen kann ist klar. Aber vielleicht z.B. ins Sekunden? Wie wärs damit? Sekunden bis zum Abschluss des Ladebildschirms oder Anzahl der Freezes? oder sogar Beides?

Wäre natürlich schön, mal zu Erfahren was das CB-Team von diesem Vorschlag hält!
 

JiJiB!

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.672
Die Ladezeit-Geschwindigkeit hängt aber auch vom Spiel ab.

z.B.

Kumpel 1: Raid 5 mit 500 MB/s
Kumpel 2: Raid 0 mit 200 MB/s
Ich: Samsung 1TB 103UJ bei 110 MB/s

Company of Heroes: Opposing Fronts LadeMeister
-> Meine Wenigkeit mit 110 MB/s, der Herr mit 500 MB/s ist immer Letzter. :freak:

(edit: das ganze wurde im LAN zig-fach getestet bei 1 GBit)
(edit2: die Sinnhaftigkeit eines Raid 5 zum Spielen zu verwenden bitte außen vorlassen, Hauptsache 'man hatts')
 
Zuletzt bearbeitet:

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.517
@ panopticum

Nicht ganz, in random write Aufgaben (wichtig für Systemlaufwerke) sind sie noch nicht so der Bringer, Besserung ist aber in Sicht.
Seit wann ist Random Write wichtig für Systemlaufwerke? Du meinst Random Read!? In jedem Fall können wir gerne deine WDs gegen meine Intel antreten lassen und gucken, wer hier nicht so der Bringer ist :lol: Also aufpassen mit alten Verallgemeinerungen!

@ manoman3:
Maximale sequentielle Transferraten sind deshalb nur gut für Benchmarks, aber nie eine Aussage für die Systemperformance. Da ist wichtig, wie hoch ist die Transferrate bei kleinen Dateien, Random Access, Zugriffszeiten und IOPs. Und das sind z.B. alles Parameter, die ein RAID nicht ändert - im Gegenteil.

@ Topic:
Der Samsung-Controller ist wirklich ein sehr guter Controller und dem Indillix in der Vertex/Ultradrive ME ebenbürtig. In Vorabtests waren die reinen Transfer-Raten zwar leicht der Vertex (Indillix) unterlegen, was aber niemand in der Praxis merken wird. Dem entgegen hat hat Samsung aber die Testphase übersprungen und gleich ein ordentlich funktionierendes Produkt heraus gebracht (Indillix-User der ersten Stunde wissen, was gemeint ist). Interessant ist natürlich ein ausführlicher Test der Kaufversion, denn die original Samsung PB-J22 in der 64 GB-Version hat eins der besten Preis-/Leistungsverhältnisse bei SSDs und mit 150 € für 64 GB der optimale Einstieg für viele.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.253
finde übrigens auch das man die tests eher so wie bei den gpu/cpu dingern aufziehen sollte.
Finde ich nicht! Den SSDs profilieren sich nicht nur durch Geschwindigkeiten. Da sollte man doch lieber mehr auf Details der jeweiligen SSDs eingehen. Man kann nicht einfach eine SSD mit ein Jahr Garantie vs. eine SSD mit 3 Jahren Garantien gegenüberstellen und dann nur auf die Geschwindigkeit schauen. Lieber weniger SSDs im Tests, dafür aber auf alle Vor- und Nachteile der jeweiligen Laufwerke eingehen. Wichtig sind aber vor allem nicht nur Geschwindigkeiten der neuen Laufwerke sondern auch das Verhalten bei zunehmender defragmentierung. Der Samsungcontroller und der Intelcontroller kann da zum Beispiel besser mit umgehen als der von Indilinx. Hier mal ein Test, der in die Richtung testet: http://techreport.com/articles.x/16979
 
Zuletzt bearbeitet:

Baweng

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.723
@ Topic:
Der Samsung-Controller ist wirklich ein sehr guter Controller und dem Indillix in der Vertex/Ultradrive ME ebenbürtig. In Vorabtests waren die reinen Transfer-Raten zwar leicht der Vertex (Indillix) unterlegen, was aber niemand in der Praxis merken wird. Dem entgegen hat hat Samsung aber die Testphase übersprungen und gleich ein ordentlich funktionierendes Produkt heraus gebracht (Indillix-User der ersten Stunde wissen, was gemeint ist). Interessant ist natürlich ein ausführlicher Test der Kaufversion, denn die original Samsung PB-J22 in der 64 GB-Version hat eins der besten Preis-/Leistungsverhältnisse bei SSDs und mit 150 € für 64 GB der optimale Einstieg für viele.
d.h. wären jetzt ATM eher die Indillix SSD´s empfehlenswerter oder Die mit den Samsung Controllern?
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.517
@ Baweng:
Da kann man keine direkte Empfehlung aussprechen. Beide sind sehr, sehr gut und du wirst mit keiner Probleme haben. Für Samsung spricht, dass der Hersteller größer ist und andere Kapazitäten zum Testen hat, als Indillix. Deshalb sind die neuen SSDs aus dem Stand heraus ausgereifter. Die Indillix sind es aber mittlerweile auch. Die Indillix ist in den reinen Top-Transferraten etwas besser, dafür ist die Samsung bei kleineren und verteilten Zugriffen etwas schneller. Und die Samsung ist stromsparender, weil sie weitere Energiespar-Stati unterstützt.

Da die Samsung in der 64 GB-Version über 10% weniger als die preiswerteste Indillix (Supertalent Ultradrive ME) kostet, würde ich z.Z. die Samsung PB22-J 64 GB nehmen. Wenn es 128 GB sein sollen, dann würde ich die Supertalent Ultradrive ME für 277 € nehmen (Samsung 290 €).
 
Top