Test Corsair Katar Pro XT im Test: Erstes Shooter-Leichtgewicht tritt für 40 Euro an

Vitche

Santa Claus 2020
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
864
Corsair bietet mit der Katar Pro XT erstmals eine Shooter-Maus mit Fokus auf bestmögliche Gleiteigenschaften, während Sensorik, Schalter und Software unverändert bleiben. Im Test erlaubt sich das günstige kleine Eingabegerät keine Fehltritte, kann sich aber auch nicht von gleichpreisiger Konkurrenz abheben.

Zum Test: Corsair Katar Pro XT im Test: Erstes Shooter-Leichtgewicht tritt für 40 Euro an
 

Vitche

Santa Claus 2020
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
864
@Gamefaq Da warte ich seit Monaten auf ein Testmuster und bekomme nur ab und an mich vertröstende Mails, dass es Lagerprobleme gäbe. Mal schauen, ob da noch was kommt, interessant sind die beiden nämlich auf jeden Fall.
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.815
@Gamefaq Da warte ich seit Monaten auf ein Testmuster und bekomme nur ab und an mich vertröstende Mails, dass es Lagerprobleme gäbe. Mal schauen, ob da noch was kommt, interessant sind die beiden nämlich auf jeden Fall.
Kann sein das da etwas seit der Turtle Beach Übernahme anders läuft. Ich habe die Roccat Burst Core seit November 20 hier. Bestellt hatte ich sie bei Roccat direkt da sie sonnst noch nirgends Lieferbar war. Ich war dann überrascht das der Versand zwar umgehend am nächsten Tag gemeldet wurde die Maus aber satte 6 Werktage benötigte. (Und das Paket Tracking über eine mir unbekannte Webseite stattfand) Zu meinem erstaunen kahm sie aus England aus einen Turtle Beach Lager weil das Logo auf dem Delivery Note (Lieferschein) stand, der im Paket lag. Nun da wir Corona Lockdown haben (und England die Flughäfen ja dicht gemacht hatte wegen den dort aufgetretenen Corona Mutationen) würde das erklären warum du da noch wartest...

Mich hätte der Unterscheid zur Pro Version interessiert. Ob man da überhaupt was am Sensor merkt. (Das die Pro noch ein Textil anstatt Kunststoffkabel hat ist mir egal . Nutze eh ein Maus Bungie :) ) Und das weniger Bling Bling Leuchten nur am Mausrad find ich sogar Optisch besser...

Fazit bisher. Die Burst Core ist sehr präzise mit ihrem PixArt PMW3331. Die Optischen Taster waren erstmal ungewohnt weil sie 0 Hub weg haben. Sie lösen sofort aus. Klar muss man einen gewissen Druck dazu aufbringen = man kann die Finger natürlich ohne ungewolltes auslösen drauf ablegen und man hört den klick wie bei anderen auch aber der Taster geht nicht wie bei anderen Mäusen erst etwas runter bis er dann gefühlt irgendwann auslöst und lässt sich nach dem auslösen auch nicht noch etwas weiter runter drücken, nix. Sobald es klick macht ist Ende. Hart wir ein Brett war das Gefühl am ersten Tag weil eben ungewohnt. Nun nach knapp 3 Monaten muss ich sagen TOP Taster. Nun würde ich dagegen zu jeder anderen Maus mit Omron Tasten sagen booh ist das Gefühl Schwabbelig/indirekt beim Drücken... Mausrad hat eine deutliche Rasterung (Meiner Meinung nach ein Muss für genaues umschalten in Spielen mit dem Rad) und Maus fühlt sich Wertig an ohne das da etwas knarzen würde oder so. Ist aber mit ihren 68 Gramm enorm leicht. Meiner Meinung nach Für 30.-€ inklusive Optischer Taster eine Empfehlung wert. :)
Ach ja zum Vergleich hab ich hier eine Logitech 203 Prodigy. Die schon einmal ersetzt wurde wegen dem typischen Omron Doppelklick Problem. Von der Präzision tun sie sich nix. Aber die Optischen Taster sind ein deutlicher Unterschied.

PS: Noch vergessen. Die PTFE-Mausfüße sind auch Top. Gleiten tut die Maus perfekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

RaiseHell

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.363
Mich hätte der Unterscheid zur Pro Version interessiert.

Ich hatte zuerst die Burst Core, und derzeit die zweite Burst Pro (die erste hatte, man mag es kaum glauben, ein Spulenfiepen).

Vom Sensor her merke ich null Unterschied. Bin jetzt aber sicher nicht das Maß aller Dinge, sondern einfach nur ein Durchschnittsspieler. Spiele vor allem Arma 3, Squad und Escape From Tarkov.

Der für mich einzige Unterschied – und auch der Grund, warum ich von der Core zur Pro gewechselt bin – ist die Lift-off-Distance. Die war mir mit guten 2 DVDs bei der Core einfach zu hoch, und per Software kann man sie nicht anpassen. Die Pro liegt da im Bereich von einer DVD, also knapp um 1,2 mm und lässt sich bei Bedarf auch erhöhen.

Leider hat mein zweites Exemplar der Burst Pro ab & an Auslöseprobleme der mittleren Maustaste (Mausrad), und das nach erst knapp 3 Wochen in Verwendung. Wobei sie die letzten zwei, drei Tage wieder normal funktioniert hat. Also mal sehen, ob ich sie doch nochmal austauschen lassen muss...
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.815
Ich hatte zuerst die Burst Core, und derzeit die zweite Burst Pro (die erste hatte, man mag es kaum glauben, ein Spulenfiepen).

Vom Sensor her merke ich null Unterschied. [...]

Der für mich einzige Unterschied – und auch der Grund, warum ich von der Core zur Pro gewechselt bin – ist die Lift-off-Distance.[...]

Leider hat mein zweites Exemplar der Burst Pro ab & an Auslöseprobleme der mittleren Maustaste (Mausrad), und das nach erst knapp 3 Wochen in Verwendung. Wobei sie die letzten zwei, drei Tage wieder normal funktioniert hat. Also mal sehen, ob ich sie doch nochmal austauschen lassen muss...
Spulenfiepen bei einer Maus? Zuerst Netzteile dann Grafikkarten nun Mäuse? :freak:
Bei mir fiept da nix.

Gut wenn du keinen Unterschied merkst dann war meine Wahl richtig. Weil ich hab die Wahl daran festgemacht das ich nicht mehr DPI Auflösung benötige da ich weiterhin einen FullHD Monitor aber dafür halt mit 144Hz MVA Panel & G-Sync nutze. Sprich ich hab nicht die Wege wie bei WQHD oder UHD zurück zu legen...

Mit der Lift Off Distanz hatte ich von Anfang an keine Probleme , obwohl zuvor die Logitech G302 Prodigy genutzt die ja auch eine geringere hat.

Technisch hab ich bisher keinerlei Probleme mit der Maus. Nutze sie Treiberlos auf der 3ten von den 6 Voreingestellten DPI Stufen. Plug & Play.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zyzics

Banned
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
234
76 Gramm ist immer noch ordentlich, aber geht in die richtige Richtung. Ich habe mit einer AAA-Lionen-Batterie-Mod (aka Papierschnipsel) und mit Abnahme des Seitendeckels meine G305 auf 48g runter bekommen. Klingt doof wenn man das so hört, aber der Unterschied bei einem Shooter ist gewaltig.

Ich kann immer nur wieder rocketjumpninja ans Herz legen, auf dessen Seite könnt ihr die Maße eurer Hand eingeben und er schlägt euch 10 Mäuse vor die was taugen.
 

Bierliebhaber

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.132


Kommt drauf an. Bist du mit der MX518 zufrieden? Dann wohl nicht. Sagt sie dir nicht zu? Dann schon. Wobei mir die Maus zu wichtig ist, um die 15€ Aufpreis zu einer Glorious nicht zu zahlen, also würde ich mal sagen dass sich der Umstieg zu der hier eher nicht lohnt, es bei dieser Art von Mäusen dann eher Geschmackssache ist.... solche Mäuse und die MX518 sprechen ja völlig unterschiedliche Zielgruppen an. Ich fand die MX518 schon immer ziemlich bekackt und bin dementsprechend mit einer O- sehr zufrieden.

Aber bei der hier fehlt mir zu viel. Doch noch ne ganze Ecke schwerer (für mich zu schwer), bescheuerte Form, fehlender Speicher... da spart man mMn an der falschen Stelle, die Konkurrenz kann es besser.
 

Biedermeyer

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.246
Zuletzt bearbeitet:

Vitche

Santa Claus 2020
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
864
Wo ist ein leuchtendes Mausrad nun ein Fehltritt? Man kann die LEDs doch einfach abschalten, wenn man sie nicht mag. Und Autoreifen mit Mausrädern zu vergleichen ... naja, merkste selbst.
 

Luthredon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.326
Kann mir jemand erklären, wie man auf so einen Namen kommt? Will man vom sympathischen Anklang eines Landes profitieren, das u.a. durch die Unterstützung extremistischer salafistischer Gruppen bekannt wurde? Oder liegst tatsächlich an der kommenden WM und dem sympathischen Umgang mit Gastarbeitern?

Aus Marketingsicht jedenfalls sind 'positiv besetzte Begriffe' etwas Anderes ...
 

martini876

Banned
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
119
iCUE ist leider einer der größten Haufen Softwaremüll die es gibt. Irgendwie bekommen diese ganzen Big Player es nicht gebacken eine Software auf den Markt zu bringen die nicht nur unnütze Bloatware ist. Solange die Funktionalität der Maus an diese Software gebunden ist, solange ist die Maus selbst auch nur Sondermüll.
 

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
20.178
...wer mal ne 60 gr Maus (plus minus) in der Hand hatte, wir nie wieder zu einem Ziegelstein greifen.
Ich hatte eine 60 Gramm Maus zu Hause, zusätzlich auch noch eine auf 80 Gramm optimierte G305. Habe beide Versionen viele Wochen eingespielt. Soll ich dir sagen, mit welcher Maus ich am besten zurecht komme, ohne überhaupt einspielen zu müssen? Mit der Sharkoon SGM3 mit 110 Gramm.
Also behaltet eure Pauschalaussagen für euch. Jeder sollte das Gewicht nehmen, was einem liegt, eal ob schwer oder leicht.
 

Justin's

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
538
76 Gramm ist immer noch ordentlich, aber geht in die richtige Richtung. Ich habe mit einer AAA-Lionen-Batterie-Mod (aka Papierschnipsel) und mit Abnahme des Seitendeckels meine G305 auf 48g runter bekommen. Klingt doof wenn man das so hört, aber der Unterschied bei einem Shooter ist gewaltig.

Quatsch, habe selbst den Mod durchgeführt, unter 70 Gramm mit abgenommenen Hinterteil geht nicht.
 

BinaryPotatoe

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
16
Ich hatte eine 60 Gramm Maus zu Hause, zusätzlich auch noch eine auf 80 Gramm optimierte G305. Habe beide Versionen viele Wochen eingespielt. Soll ich dir sagen, mit welcher Maus ich am besten zurecht komme, ohne überhaupt einspielen zu müssen? Mit der Sharkoon SGM3 mit 110 Gramm.
Also behaltet eure Pauschalaussagen für euch. Jeder sollte das Gewicht nehmen, was einem liegt, eal ob schwer oder leicht.
Ne, ich werde meine Pauschalaussagen nicht für mich behalten. Ich zweifele dafür an Deiner Aussage. Generell trifft man mit leichten Mäusen besser. Solltest Du low sense spielen, ist es einfach unmöglich eine 110 gr Maus gleich schnell zu bewegen wie eine 60 gr Maus. Kann sein dass Du die Ausnahme ausmachst. Bezweifle es trotzdem. Und das jeder das Gewicht nehmen soll was einem liegt hat ist mehr als klar - trotzdem darf man die eigenen Erfahrungen - und geh mal etwas nachforschen, die Erfahrung von vielen anderen, teilen und als Empfehlung aussprechen.
 

Zyzics

Banned
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
234
Top