News CPU-Gerüchte: Alder Lake-N mit 8C bei 7 Watt, Raptor Lake mit mehr Cache

Volker

Ost 1
Teammitglied
Registriert
Juni 2001
Beiträge
18.427
Alder Lake-N ist ein Ableger der Serie für den Embedded-Bereich, der jedoch nur noch wenig mit dem Original zu tun hat. Denn große Performance-Kerne gibt es hier nicht, stattdessen nur die kleinen E-Cores. Diese sollen jedoch effizient zum Einsatz kommen, Intel verspricht TDPs ab 7 Watt für 8-Kern-Lösungen mit iGPU.

Zur News: CPU-Gerüchte: Alder Lake-N mit 8C bei 7 Watt, Raptor Lake mit mehr Cache
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, iron-man, [wege]mini und 7 andere
Der Cache-Boom hat scheinbar begonnen. Für Spieler keine schlechten Nachrichten. Andererseits hätte sich Raptor Lake ohne mehr Zwischenspeicher vermutlich auch gar nicht groß von Alder Lake abheben können, da die Kernkonfiguration ja ähnlich bleibt bzw. "nur" E-Kerne hinzukommen. Wenn man also einen IPC-Gewinn schaffen will, der Konkurrenzfähigkeit gegen Zen 4 möglich macht, ist das wahrscheinlich der einfachste Weg.

Mich interessiert primär, wie die kommende Generation im Laptop-Segment (H-Klasse) aussehen wird. Der Desktop wird in dieser Generation eher nicht aufgerüstet.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr und Vasilev
Man sollte auch Raptor Lake nicht unterschätzen. Ein 12900KS mit mehr Cache und mehr E-Cores sowie geringerem Energieverbrauch. Doch dieses Jahr wird wohl ZEN4 der größere Hammer ;)

2023/24 sehe ich Meteor Lake dann doch wieder vor ZEN4+/5.
 
Find ich gut. Hoffentlich kommen da wieder itx Boards mit embedded CPU, passiver Kühlung und zwei COM-Ports. Das wäre für die Kassen ein Träumchen. Vorallem in Richtung 2025 und Windows 11 blickend. Da gabs zuletzt nur was mit Pentium J1900, zuletzt auch die fast nicht mehr verfügbar und das ist von 2013 mit DDR3....
 
Muss man auch hier RAM vorsehen wenn sagen wir mal ein System mit 64 MB RAM gebaut werden soll?
 
Dome87 schrieb:
Man sollte auch Raptor Lake nicht unterschätzen. Ein 12900KS mit mehr Cache und mehr E-Cores sowie geringerem Energieverbrauch.
Wie kommst du drauf von einem geringerem Energieverbrauch auszugehen?

Es wird die selbe Fertigung genutzt, Cache und Die Size steigen aber, wie im Artikel beschrieben.
Takt steigt dazu auch um ein paar Hundert Mhz.

Das kann nur in höherem Energieverbrauch münden....oder übersehe ich was?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bikerider, DarknessFalls, Smartbomb und 2 andere
@Wattwanderer: Ja, Cache ist bei x86 transparent und nicht direkt ansteuerbar. Ohne RAM hat das System keinen beschreibbaren Speicher, kann also nichts tun. Du müsstest in deinem Szenario wenigstens 64MB an kompatiblem RAM verbauen, falls es so kleine Chips überhaupt noch gibt.
 
danyundsahne schrieb:
Das kann nur in höherem Energieverbrauch münden....oder übersehe ich was?
Test des 5800X3D gelesen? Der ist mitunter effizienter trotz mehr Cache. Mag aber auch an den reduzierten Datentransfers über den IF liegen und muss deshalb für Intel nicht ebenso gelten.

Ansonsten kann es durchaus sein, das Intel den Fertigungsprozess weiter verbessert...
 
Die Nomenklatur lässt vermuten dass Intel Varianten mit Performance Kernen nicht ausschließt.
Ansonsten wäre das ein Marketing fail jede Produktbezeichnung erst mal mit "0 Performance" beginnen zu lassen hahaaa
 
Kam weg. Einfach zu heiss heute.
 
@Nova1991
Es gibt schon z.B. den Celeron 730x oder Pentium 830x auf Alderlake-Basis mit 1p + 4e Cores
 
Tzk schrieb:
Test des 5800X3D gelesen? Der ist mitunter effizienter trotz mehr Cache. Mag aber auch an den reduzierten Datentransfers über den IF liegen und muss deshalb für Intel nicht ebenso gelten.
Und hat niedrigeren Takt + Spannung.
Das erwarte ich mir vom Intel eher nicht 😬
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: *OnkelMarkus*, DarknessFalls, Freiheraus und 3 andere
Tzk schrieb:
ieTest des 5800X3D gelesen? Der ist mitunter effizienter trotz mehr Cache. Mag aber auch an den reduzierten Datentransfers über den IF liegen und muss deshalb für Intel nicht ebenso gelten.

Ansonsten kann es durchaus sein, das Intel den Fertigungsprozess weiter verbessert...
Na klar hab ich den gelesen, und der Cache macht nicht den geringeren Energieverbrauch aus. Das liegt an der geringeren Taktfrequenz.
Der Cache macht nur ein paar W aus.
ABER Raptor Lake wird einen größeren DIE bekommen, weil MEHR Kerne (Ja, auch die E-Cores brauchen Watts) UND höhere Taktfrequenzen. Das ist hier ein sehr großer Unterschied zum Zen3D.

Bei der Fertigung wird sich nicht viel getan haben. Und wir wissen wie sich der Verbrauch des 129000K zum KS wegen ~200Mhz mehr niederschlägt.

Aber wir werden sehen was RPL zum Release zu bieten hat.
Aber einen geringeren Verbrauch sehe ich eigentlich überhaupt nicht :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DarknessFalls und Tzk
Och schade dabei habe ich gehofft das langfristig die Intel CPUs stromsparender werden. Kann ich wohl im falsche Hoffnung begraben das ganze.

Na ja ich warte noch drauf nen reinen 16 oder 32 e Kerner mal zu sehen. Wird bestimmt spannend wie sich da wohl die Leistung hin entwickeln wird. Sparsamer wird diese CPU dann schon sein als mit p Kernen.
Also wenn man mir ne CPU von Intel schmackhaft machen will dann nur mit 16 bzw 32 e Kerne. Oder die Leistung steigt so bei ihren aktuell kommenden CPU so stark an, das auch das schon ausreicht um mich wirklich zu überzeugen.

Der 12900k hatte zu wenig Kerne gehabt um bei richtigen multicore Leistung gut dazustehen. Dabei steillieg die Temperatur sowie der stromverbrauch massiv an. Genau das sind die Punkte die bei mir auf Platz 1 stehen und Leistung ist auf Platz 2. Also wenn Punkt 1 ganz passt dann wird auf die Leistung geschaut. Stimmt die nicht wird eben nicht gekauft weil die dann ebenso wichtig ist. Und ja ich habe zwar nen 5950x aber der braucht ja nur 142 Watt maximale Leistung und nicht wie beim i9 12900k mit seinen 250 Watt an stromverbrauch.
 
Dome87 schrieb:
Fortschritt in der Fertigung :)
Die Effizienz wird sicherlich steigen. Bei gleicher TDP sind mehr Kerne effizienter, so man sie denn auslasten kann. Mehr Cache bringt auch mehr Performance ohne höheren Stromverbrauch.
Absolut wird der Stromverbrauch nicht sinken, beim Topmodell höchstens steigen, wenn man da auch den All-Core Takt hochprugelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dome87
latiose88 schrieb:
Na ja ich warte noch drauf nen reinen 16 oder 32 e Kerner mal zu sehen. Wird bestimmt spannend wie sich da wohl die Leistung hin entwickeln wird. Sparsamer wird diese CPU dann schon sein als mit p Kernen.
Also wenn man mir ne CPU von Intel schmackhaft machen will dann nur mit 16 bzw 32 e Kerne. Oder die Leistung steigt so bei ihren aktuell kommenden CPU so stark an, das auch das schon ausreicht um mich wirklich zu überzeugen.
Intel arbeitet an einem E-Core-only Produkt, Codename "Sierra Forest", für den Servermarkt. Dieses soll 2024 in "Intel 3" gefertigt werden und wird wahrscheinlich nur im Xeon-Gewand daherkommen.
 
Sollte Raptor Lake zu 100% mit DDR4 und auf den 600 series Chipsatzen laufen, sehe ich trotz der prognostizierten guten Leistung von Zen 4 schwarz. Warum? Der 13400f wird mit IPC Sprung und mehr Cache schneller sein als ein 12600K, zwar nur knapp, aber er wird ihn schlagen. Der 12600K schlägt jetzt schon den 5800X in allem, gaming, single core und multi core setzt er sich immer mehr ab, da Windows und die Programme immer besser mit der Architektur klarkommen. Der Ryzen 5 7600X wird relativ genau gleichschnell im multi core sein wie der 5800X, natürlich schneller im Gaming und single core, wird aber nicht gegen den leicht stärkeren 13400f im multi core antreten, sondern gegen den 13600K, der mit 8 e cores und deutlich höherem Takt als der 13400f kommen soll und sollte der 7600X wirklich 350$ kosten, wird der i5 13600K günstiger sein und besser. Intel hat zu viel Mindshare und Alder Lake war einfach zu gut, als dass AMD super hohe Preise verlangen kann. Das ist natürlich nur ein Beispiel, aber da kann man mit i3 und alten i5s noch deutlich mehr Beispiele bringen, ich denke AMD hat maximal bei Ryzen 9 vs i9 das wirklich bessere Produkt was Leistung/Watt angeht. Multi core sollte aber ansich sehr ähnlich sein bei 13900K und 7950X, im Gaming sehe ich Intel vorne, einfach weil jetzt schon der 12900K 10% schneller ist als der 5950X, sogar mehr als das, wenn da nochmal 7-10% draufkommen muss AMD echt viel Leistung bringen.
 
Zurück
Oben