CPU und/oder RAM aufrüsten?

Knutowskie

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
55
Hallo!

Ja ich hab mir jetzt einige Threads durchgelesen und überall wird darauf verwiesen, dass diese Fragen bereits beantwortet wurden. Leider finde ich nur solche Threads, sodass meine Fragen nicht beantwortet sind.

Aktuelles System:

CPU: Ryzen 5 2600X mit PBO und XFR aktiv
RAM: 2x8 GB Trident Z DDR4 3200 CL14
GPU: RTX 2080 Super AMP
MB: Gigabyte x470 Aorus Ultra Gaming
Speicher: NVME SDD und diverse Festplatten
Glotze: WQHD Bildschirm mit 165Hz

Spiele, die ich zocke gerade: BF5, PUBG, Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint, Star Citizens
Besonderheit: gelegentlich streaming auf Twitch und beteilige mich am Folding@Home....

Was ich gemerkt habe:
Bei Spielen wie Breakpoint und BF5 laufe ich ins CPU Limit. Bei StarCitizen reichen die 16GB RAM kaum aus, von den FPS reden wir nicht. Die Probleme gibt es schon ohne Stream.

Die Komponenten sind laut hwinfo korrekt eingestellt, der RAM läuft mit XMP Profil, die CPU boostet schön über 4 GHz... Bei Folding@Home 3,9 GHz

Es gibt ja hin und wieder gute Angebote für CPUs und der RAM ist auch nicht mehr so teuer.

Der Ryzen 5 3600 würde mich aktuell 179€ kosten, mit X 215€ und der mir ins Auge gefallene 3700X kostet noch über 300€.

Klar ist: am besten die größte CPU nehmen, aber kostet halt. Was wäre eurer Meinung nach eine sinnvolle Aufrüstung?

Beim RAM würde ich anstreben, das gleiche Kit nochmal zu kaufen und einfach dazu zu stecken. Eventuell passt das Thema aber nicht ganz hier rein. Oder vielleicht doch gleich ein 32er Kit holen und den jetzigen verklingeln?
 

seb282

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
321

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
31.232
RAM rein - und dann schauen wie es läuft mMn.
 

Knutowskie

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2019
Beiträge
55
Auch wenn du von den FPS nicht reden willst. Wie viele sind es denn. Weil nur ins cpu Limit zu laufen ist an sich noch nicht schlimm wenn die FPS hoch genug sind.
naja bei Star Citizens, einer Alpha, die nicht wirklich optimiert ist, kommt halt nicht viel bei rum. Darauf wollte ich hinaus.

Bei Breakpoint, dem zweiten hungrigen Spiel, sind es so um die 70 FPS... Die GPU dödelt dabei bei 80% rum.
Ergänzung ()

RAM rein - und dann schauen wie es läuft mMn.
welche Option würdest du empfehlen? Auf 4 Bänke gehen oder auf ein 32er Kit, Dual Channel Dual Rank?
 

ando99

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.076

nordic_pegasus

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
681
für den Speichercontroller sind 4x Single Rank identisch zu 2x Dual Rank (weil hierdurch jeweils 2 Rank pro Kanal bestückt sind). Ich würde darum einfach weitere Trident Z gleicher Art einbauen.
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
9.230
Schwierig zu beantworten.
Bei Anwendungen sind Ryzen CPUs unschlagbar momentan.
Aber beim Gaming sieht es eben anders aus.
Da musst Du Dich irgendwann entscheiden.
Reinen Gaming Rechner oder eben doch die Vielseitigkeit eines Ryzen und damit in Kauf nehmen, dass Du etwas früher ins CPU Limit (bei Games, nur bei Games) läufst.

Wenn Du ins Limit läufst ...
Mach halt außer des Games alles andere aus.
Jede laufende Anwendung kostet CPU Power.
 

Rumguffeln

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.854
wenn du schon schreibst das deine 16 gb ram zum teil nicht ausreichen...hat sich die frage nach "was" rüste ich auf schon von selber beantwortet
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
14.736

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
28.080
Hier die Standardempfehlung zum aktuell bislang niedrigsten Preis (136€)
https://geizhals.de/crucial-ballist...s2c16g4d32aesb-bls2k16g4d32aesb-a1971756.html

Vorteil: Keine Vollbestückung, gut übertaktbar (in den meisten Fällen auf den für Ryzen geeigneten Takt von DDR4-3600)

Du scheinst Samsung B-Dies auf dem Ram zu haben. Also das Beste, was es gibt. Die Frage ist, laufen 4 Riegel davon ebenfalls so gut, wie 2. Und was kostet der Kauf von 2 weiteren B-Dies und inwiefern harmoniert alles miteinander.
Das von mir genannte Kit zu kaufen und den Aktuellen zu verkaufen, könnte eine verhältnismäßig saubere und stressfreie Lösung sein. Ein Kit aus 2 16er B-Dies kostet, so weit ich weiß, ab 240€.

Dass du über den folgenden Link nicht gestolpert sein willst, wundert mich dann doch ...
https://www.computerbase.de/forum/threads/limitiert-cpu-xyz-die-graka-abc.818979/

Übrigens lastet BF quasi jede "erschwingliche" CPU aus. Selbst ein Ryzen 3950x würde damit wohl noch skalieren. Den 3600x kann ich nicht empfehlen. Wenn du mehr möchtest, kauf einen 3700x oder 3900x. Vorerst solltest du allerdings erst einmal die Einstellungen optimieren, die den Prozessor belasten und den Ram aufrüsten.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass Ryzen4000 auf deinem Mainboard läuft und dann könntest du noch immer investieren.
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)

Cerebral_Amoebe

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.663
Bei vier Stück von den G.Skill kann es passieren, dass die nur noch stabil mit 2933MHz laufen.

Ich würde es einfach ausprobieren, habe selber 4x 8GB Crucial Ballistix Sport 2666@2666 Dual Rank im PC und vorher hatte ich 4x 8GB Corsair Vengeance LPX 3000@2933, die jetzt mein Neffe im PC hat.
CPU ist bei beiden ein Ryzen R5 1600X.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
28.080
Wie gut der Ram läuft ist übrigens vom Speichercontroller im Prozessor abhängig.
Es wäre möglich, dass das Ergebnis mit einem 3600er positiver ausgefallen wäre.
 

Demon_666

Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
2.056
Bevor du Geld ausgibst, würde ich erst einmal versuchen, mehr aus dem RAM rauszuholen, sprich OC und Optimierung der subtimings. Das hilft vor allem im CPU-Limit, kann aber etwas Zeit in Anspruch nehmen. Es gibt tolle tools (z.B: DRAM Ryzen Calculator) und hier bei CB im RAM OC Forum viele hilfsbereite User.
 

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.805
[...]Bei Breakpoint, dem zweiten hungrigen Spiel, sind es so um die 70 FPS... Die GPU dödelt dabei bei 80% rum.[...]
Tut mir leid, dir die Illusion zu zerstören, aber weder eine andere CPU, noch mehr RAM werden bei GR Breakpoint großartig etwas ändern.

Im CB Test sind alle CPUs bei ~78fps ins Limit gelaufen und deine GPU liegt in WQHD bei ~63fps. Offenbar hast du die Einstellungen runter gedreht und bist somit näher am Maximum, aber du kannst jetzt zwar Geld verbrennen, der Effekt wird aber minimal sein.
 
Top