News CPU-Verkäufe: Coffee Lake überholt bei Mindfactory erstmals Ryzen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.212
#1
Ein Reddit-Nutzer hat erneut Statistiken auf Basis der von Mindfactory veröffentlichten Verkaufszahlen zu den Anteilen der verkauften Intel- und AMD-Prozessoren erstellt. Nachdem AMD mit Ryzen im Sommer und Herbst 2017 vor Intel lag, konnte Intel diesen Trend mit Coffee Lake und dem Core i7-8700K wieder umdrehen.

Zur News: CPU-Verkäufe: Coffee Lake überholt bei Mindfactory erstmals Ryzen
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.220
#2
Bei den exstem hohen Arbeitsspeicher Preisen werde ich inmomend noch nicht Aufrüsten,
obwohl die Intel Core i3 8100 oder Intel Core i3 8300 würden mir schon gefallen
und irgendwann in diesen Jahr sind ja auch die neuen Intel H Chipsätze zuerwarten :)
was Intel wohl noch mehr aufschwung geben könnte.

Durch die exstem hohen Arbeitsspeicher Preise werde ich vorerst nur Aufrüsten,
die NVidia Geforce GT 430 wird durch eine Geforce GT 1030 ersetzt
und meine Crucial M500 240GB SSD wird vielleicht mit einer Crucial MX500 ergänzt.

frankkl
 
Zuletzt bearbeitet:

swm-kullerkeks

Vize-Europameister 2012
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.507
#4
Kann auch sein, das einige Ryzen-Interessenten ihre Käufe schon wegen Zen+ aufschieben.

Ansonsten... Wer nach Meltdown noch wegen 10% längerer Balken Intel kauft, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

"Danke AMD, dass Intel mir den Coffee günstig verkaufen musste."
... An Idiotie kaum zu übertreffen.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.329
#5
@Mickey
Begründung? Der 8700K ist halt nunmal derzeit eine der besten Empfehlungen für Spieler. Kostet auch, aber hey... wer hat, der hat. Ich würde mir auch eher einen Ryzen holen. Ändert aber nichts daran, dass Coffee Lake sehr gut ist. Rein auf die Leistung bezogen... politisches wie Spectre/Meltdown und Co. oder Monopolstellung und Markt-/Machtmissbrauch mal außen vor.

Ich finde die Zahlen eigentlich ziemlich gut. Dass sich Ryzen doch so lange gegen CF behaupten konnte - und langsam stehen ja die Ryzen 2xxx in den Startlöchern. Mal unter der Berücksichtigung, dass Mindfactory nicht der Maßstab ist.
 
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.838
#6
Alles andere würde auch wenig Sinn machen, Intel genießt ein deutlich besseres Image und Bekanntheitsgrad.
 

xmarsx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
419
#7
Kann auch sein, das einige Ryzen-Interessenten ihre Käufe schon wegen Zen+ aufschieben.

Ansonsten... Wer nach Meltdown noch wegen 10% längerer Balken Intel kauft, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
Dem ist nichts hinzufügen.
Allerdings dürfen wir nicht vergessen das AMD (wie auch einige andere) auch noch einmal Hand an die Masken legen müssen, damit deren ebenfalls vorhandenen Schwächen bezüglich der zum Jahreswechsel bekanntgegebenen CPU Bugs mit neuen Revisionen behoben werden.
 
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
151
#8
Erschreckend wie viel sich nen i3 8100 holen um ihn dann auf ein Z Board spannen zu müssen... Außerdem sind das doch noch sehr hohe Zahlen für die tote 1151 Sockel Plattform (vor Z370).
Sonst hat sich aber vor allem Ryzen 5 sehr gut gehalten! Wie ich auch schon beim Release vermutet habe...
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.992
#9
Kann auch sein, das einige Ryzen-Interessenten ihre Käufe schon wegen Zen+ aufschieben.

Ansonsten... Wer nach Meltdown noch wegen 10% längerer Balken Intel kauft, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

"Danke AMD, dass Intel mir den Coffee günstig verkaufen musste."
... An Idiotie kaum zu übertreffen.
Ach sollen die User/Kunden dann AMD CPUs kaufen:
Denen ist ja dann auch nicht mehr zu helfen, also dann schlage doch mal vor, welche CPU von welchem Hersteller Deiner Meinung nach besser sind? Da bin doch jetzt mal gespannt!
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.767
#10
Allerdings dürfen wir nicht vergessen das AMD (wie auch einige andere) auch noch einmal Hand an die Masken legen müssen, damit deren ebenfalls vorhandenen Schwächen bezüglich der zum Jahreswechsel bekanntgegebenen CPU Bugs mit neuen Revisionen behoben werden.
AMD hat doch schon bekannt gegeben, dass die zweite Ryzen Revision über den Microcode ab Werk gegen Spectre sicher ist und Ryzen 2 bereits Hardwareseitig gegen Spectre sicher sein wird.
 

estros

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.083
#11
Der 8700K ist die beste Mittelklasse CPU von Intel seit dem 2600K, von daher völlig verdient die Verkaufszahlen.:)
 

value

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.974
#12
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.992
#13
@aivazi
Was AMD bekannt gibt und letztlich Stand der Dinge ist, dass muss sich auch erst noch zeigen. Ich frage mich nur, wie man in einem fertigen Design, die Hardware dann noch so um Designen will, das diese dann gegen die Sicherheitslücken sicher sein sollen. AMD hat ja auch schon offiziell mitgeteilt, das Ryzen 2 [nicht der Refresh Ryzen +, der jetzt demnächst kommt!] schon fertig in der Schublade liegt.

Das heißt, selbst die Nachfolgende CPU Generation ist schon fertig Designed und die will man jetzt wie aus Zauberhand sicher machen. Das klingt für mich genauso unglaubwürdig, wie Intel verlauten ließ, das der Coffee Lake Refresh im Herbst gegen diese Sicherheitslücken Hardwareseitig sich sein soll.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.033
#14
Ach sollen die User/Kunden dann AMD CPUs kaufen:

Denen ist ja dann auch nicht mehr zu helfen, also dann schlage doch mal vor, welche CPU von welchem Hersteller Deiner Meinung nach besser sind? Da bin doch jetzt mal gespannt!
Wieso, wenn ich die Wahl zwischen Pest (Spectre) und Pest und Cholera (Meltdown) habe, nehm ich lieber nur Pest.
 

Atomkeks

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
477
#15
AMD hat doch schon bekannt gegeben, dass die zweite Ryzen Revision über den Microcode ab Werk gegen Spectre sicher ist und Ryzen 2 bereits Hardwareseitig gegen Spectre sicher sein wird.
Die CPUs von Intel kosten ja auch Mal eben 10-20% mehr als das jeweils gleichschnelle Pendant von AMD. Der Absatz von beiden dürfte also weiterhin identisch sein.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.033
#16

duke1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
330
#17
Jedem das Seine. Kaufalternativen gibt es genug und das Preis-/Leistungsverhältnis für Prozessoren ist im Moment schon sehr gut, wie ich finde. Unabhängig davon, für welchen Hersteller man sich entscheidet.

Der Auftrieb für AMD ist spürbar vorhanden und ich hoffe für die Zukunft einfach mal das Beste für uns alle. Ich würde mein Ryzen-System jedenfalls jederzeit wieder kaufen. Habe den Kauf null bereut.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
838
#18
Der 8700K ist die beste Mittelklasse CPU von Intel seit dem 2600K, von daher völlig verdient die Verkaufszahlen.
Das kann man so stehen lassen denke ich. Bei bestimmten Budgets ist die CPU rein für Spiele aktuell absolut empfehlenswert. Allerdings ist die CPU für Consumer-Plattfform eher High-End als Mittelklasse, aber das ist wieder Interpretationssache. SL-X und TR sind für mich eine andere Kategorie.
Meltdown+Spectre Patches (so sie denn mal endgültig von Intel kommen) und Zen+ werden daran aber m.E. sehr bald wieder rütteln. Davon abgesehen hoffe ich dass bei den Benches die Patches dringelassen werden bzw. keine Ergebnisse ohne diese verwendet werden, falls bis dahin verbesserte Versionen rauskommen kann man ja gerne diese nehmen.
Ohne Patches kann CL gerne 10% schneller sein, er wäre dann trotzdem nicht meine Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.033
#20
Der 8700K ist die beste Mittelklasse CPU von Intel seit dem 2600K, von daher völlig verdient die Verkaufszahlen.:)
Ob das stimmt wird sich in 6 Jahren zeigen, ich glaube aber kaum dass die jetzigen Generationen so lange und gut altern wie Sandy Bridge.
Ergänzung ()

Klar macht es das besser. Du nimmst doch wenn du nur die Wahl zwischen zwei Tischen hast den mit 3 Beinen und nicht den mit 2 oder? Klar ist einer mit 4 Beinen besser und erstrebenswert, aber der steht ja nicht zur Auswahl. Notdürftig reparieren kann man sie beide, der mit 3 Beinen wird danach aber sicherer stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top