Dark Base Pro 900 Rev.2 Airflow

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.498
@Whizzler13 : bin auch am überlegen, ob ich das so mache nit der tür und deckel.
habe mit gerade die tage einen custom loop eingebaut. und wenn ich nochmal bis zu 10°c mit dem temps runter kommen kann, wäre das schon eine gute sache.
ich bräuchte nur mal eine idee, wie man die ausschnitte sauber hinbekommt. bei @DonnyDepp sieht es von ober schon nicht schlecht aus. ich hätte es aber gerne noch ein bissel schöner.
klar, der nutzen geht natürlich vor, aber es müsste ja auch eine möglichkeit geben, es erstens selbst zu machen und zweitens auch sauber hin zu bekommen.
vielleicht hat hier ja jemand einen vorschlag, wie man die löcher sauber ausschneiden kann.
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.516
Du kannst zu ner Firma gehen, die eine CNC Fräse oder Wasserstrahlschneider haben. Denen musst aber vorher ein CAD erstellen oder erstellen lassen. Schnitt kostet ca ~60 Euro, CAD erstellen ~25 Euro.
Dann ist der Ausschnitt im Metall sehr präsize.

Ich habe fürs Schneiden erst mal mit einem Senkbohrer an einer Standbohrmaschine 4 Löcher für die Ecken gefräst.
Danach mit einer Metallschere die geraden Seiten.
Das dünne Blech verbiegt sich relativ schnell und diese unebenheiten bekommst auch nicht mehr raus.

Ich müsste das nochmal bürsten und in glänzend Lackieren, damit es identisch zum Rest aussieht.
Hatte einen Airbrush verwendet, damit die Löcher nicht verstopfen, aber Airbrush ist immer Matt.


Aber die kommerziellen Anbieter machen dir auch nur die Ausschnitte und kleben dir ein Staubfilter-Mesh dahinter.
So ein Mesh-Gitter ist bei kleinen Ausschnitten noch ok, aber ein einziger größerer Ausschnitt, da würde der Mesh Stoff total durchhängen.
Und für viele kleine Ausschnitte brauchst wirklich eine CNC Fräse.

Andere Möglichkeit:
Du nimmst gar kein Lochgitter, sondern Bohrst einfach jedes Loch einzeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.498
das ist mir die sache einfach nicht wert. wenn ich jetzt nochmal 100€ für das gehäuse ausgeben müsste, würde ich mir echt überlegen, ein anderes zu kaufen.
mir gefällt das db900 eigentlich echt gut. die belüftung ist aber leider nicht durchdacht.
ich würde das nur angehen, wenn ich selbst machen könnte.

mit dem selbst bohren wird bei mir nichts. man bräuchte ja auf jeden fall eine ständerbohrmaschine.
und selbst damit ist es bestimmt schwierig, die löcher so anzuordnen, dass es ein symmetrisches bild ergibt.
 

Whizzler13

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
25
@DonnyDepp : Danke für deine fixe Antwort ;-) sowie das demontieren des Deckels und bereitstellen der Fotos, weiß das sehr zu schätzen.

@Andybmf: Ich habe nun erstmal den Deckel demontiert und das Blech vom Plastik getrennt.

Anschließend habe ich mir Kreppband genommen und oben ein Rechteck drauf abgebildet und vermessen.

Dieses werde ich mit einem Dremel ausfräsen. Anschließend darunter einen Überstand beim Plastik ausfräsen, so dass ich das Lochblech darauflegen kann.

Ich hatte mir überlegt Querverstrebungen beim Plastik stehen zu lassen, damit das ganze Stabil bleibt und das Lochblech besser aufliegt.
Leider wird mein bestelltes Lochblech erst nächste Woche kommen. Habe mir eins pass genau zuschneiden lassen. Blech + Zuschnitt kosten insgesamt ~10€.

Ich habe ein "Lochblech Hexagonal" genommen, fand ich von der Optik und vom Luftdurchfluss am besten.
Dieses wird noch schwarz lackiert.

Zusätzlich habe ich mir noch Uhu hochtemperatur Silikonkleber (Farbe Schwarz) besorgt um das Bleck zu verkleben. Kosten: 6,40€

Ich werde das ganze mal mit Bildern Dokumentieren und dann hier posten sobald ich fertig bin. Kann aber halt noch 1 bis 1,5 Wochen dauern.
 

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.498
@Whizzler13 : das blech mit einem tremel aus zu schneiden, daran habe ich auch schon gedacht. aber ich traue mir ehrlich gesagt nicht recht zu, einen schönen geraden schnitt damit hin zu bekommen.

ist das blech vom deckel leicht zu trennen ? ist das verklebt ? kann gerade nicht selbst danach schauen.

das von dir erwähnte uhu silikon habe ich sogar noch da. ist mal zum einsatz gekommen, als ich meinen 4790k geköpft hatte.
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.516
@Whizzler13
Also Respekt, wenn du mit einem Dremel gerade Schnitte hinbekommst.
Das hatte ich zuerst versucht. Vorher hatte ich kleinere Aussparungen und ein quasi Metallstoff mit 40% Durchlässigkeit dahintergeklebt. War aber immer noch viel zu viel Widerstand.
Deswegen vorne komplett ersetzt und oben ein großes Loch, weil kleiner ging nicht mehr. ;)
Und halt mit Metallschere und Goldschmiedeschere für die Ränder.

Blech ist relativ leicht zu trennen. Die seitlichen eingefärben Schienen muss man ein Stück rausklipsen.
Danach die 4 Nippel auf der Unterseite zurückbiegen. Nach 2 mal Demontieren brechen die aber auch ab.
Anschliessend kann man das Blech vom Plastik ziehen. Zwischendrin ist nur noch ein wenig doppelseitiges Klebeband.

Wird der Uhu Silikonkleber so richtig fest?
Weil wenn du doch mal was drauf stellst, soll es ja nicht gleich absacken.
2 Komponenten Kleber wird jedenfalls extrem hart.
 

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.498
@DonnyDepp : interessantes tool. stehe auch kurz davor, löcher in meinen deckel und in die tür zu machen.
wie ich das angehe, dass es sauber aussieht, ist noch nicht beschlossen.
der nippler wäre eine möglichkeit.

hier ein link, wo es ihn für die hälfte gibt.
 

Whizzler13

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
25
Hi @DonnyDepp,

leider verzögert sich bei mir der Deckelumbau. Ich hatte das Lochblech ja nach Maß bestellt. Nach Maß kam es leider überhaupt nicht an. Krum und schief war das Ding. Bekomme nun nochmal komplett ein neues, kann aber halt leider nochmal 3-5 Tage dauern :-/

Allerdings konnte ich mich schon mal am lackieren ausprobieren. Das hat wiederum super funktioniert. Ich werde berichten, sobald ich ein paar Ergebnisse habe :-)

Auf den Nibbler war ich auch gestoßen. Allerdings scheint der nur einen sehr groben Schnitt zu machen. Zumindest, was ich auf Youtube gesehen hatte. Ich werde es mit dem Dremel versuchen.

Was den Silikonkleber angeht, der wird fest. Zum Thema Sachen drauf stellen, so lasse ich beim Plastik darunter ja eh einen kleinen Überstand sowie eine Querbrücke zur Stabilität. (Bilder folgen)
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.516
@Whizzler13
Uhh, wie kann man beim Schneiden vom Lochblech denn was falsch machen?
Hast du ein Foto davon gemacht?
Lochblech zu schneiden ist sehr sehr einfach, weil die Löcher die Form quasi vorgeben und man nur wenig Material durchtrennen muss von Loch zu Loch.
Oder hast du eins mit durchgehendem Rand bestellt?

Plastiküberstand unter dem Lochblech hatte ich beim ersten Versuch auch.
Jedoch durch die Dicke des Klebers kann das Blech am Ende nicht mehr plan aufliegen und das ganze gibt ne Beule.
 

Whizzler13

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
25
@Whizzler13
Uhh, wie kann man beim Schneiden vom Lochblech denn was falsch machen?
Gute Frage, entsprach jedenfalls nicht meinen angegebenen Maßangaben. Wurde aber anstandslos nochmal neu gemacht und ist nun letzten Freitag angekommen war bis auf minimale Abweichungen von 1mm O.K.
Ergänzung ()

So nun aber zum eigentlichem Projekt. Den Deckelumbau :)

Ich habe ein Lochblech Hexagonal bereits zugeschnitten bestellt (Ebay). Dieses habe ich anschließend noch abgeschliffen und schwarz lackiert.

Das demontieren des Deckels ist etwas fummelig, da man leicht Pins abrechen kann, was mir zum Glück nicht passiert ist. Zudem ist der Deckel hinten an zwei Stellen verklebt, da vorsichtig mit einem Spachtel zwischen und voilá ist das Alu vom Plastik getrennt.

Nun das ganze mit Kreppband abkleben und entsprechend seiner gewünschten Lochblechgröße aufzeichnen. Ich habe den Deckel von unten ausgefräst, da es dann plan auf dem Boden liegt. Zusätzlich mit Schraubzwingen fixiert.

770994


Für eine saubere Kante habe ich größtenteils eine Führung benutzt. Wobei ich eine Stelle (Seite zur QI-Ladestation) freihand machen musste, was auch kein Problem war.

770995


Anschließend habe ich die Seiten noch abgeschliffen (Handpfeile & Dremel). Bis das Lochblech perfekt rein passt.

770997


Nun zum Plastik. Hier habe ich einen Überstand von 5mm sowie eine Querverstrebung stehen lassen. Dies habe ich komplett freihand ausgefräst.

770998


Zum Schluss wieder den Deckel zusammenbauen. Das Lochblech habe ich mit Uhu hochtemperatur Silikon fixiert und 24h trocknen lassen.

Ich habe für den Umbau ca. 4-5 Stunden benötigt.

770999
771000


Ich konnte auch schon austesten ob das ganze was gebracht hat. Und ich kann nur sagen ich habe den gewünschten Effekt. Gleiche Wassertemperatur mit / ohne Deckel. Also für mich nun perfekt :)

Ich hoffe der @bequiet Support ist nun durch @DonnyDepp und mich etwas angeregt einen neuen Deckel zu entwerfen. 10°C Wasser-Temperaturunterschied sind schon enorm.

Viel Spaß beim nachbauen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

The-Heinz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.437
Nein, hat es leider nicht. Aktuelle Rückfrage beim Support dazu: Gibt es nicht und wirds nicht geben, selber basteln. Ich bereue den Kauf leider sehr. Schlechter Airflow, billiger Standardmechanismus bei den Seitenteilen, hackeliges Netzteilcover.... bei nem 200€ Case inakzeptabel.
 

Ops

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
381
Ich muss zugeben dass ich meins auch wieder verkauft habe... Wobei ich jetzt mit Spulenfiepen beim Wassergekühlten Core P5 ärgere.
 

Whizzler13

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
25
Nein, hat es leider nicht. Aktuelle Rückfrage beim Support dazu: Gibt es nicht und wirds nicht geben, selber basteln. Ich bereue den Kauf leider sehr. Schlechter Airflow, billiger Standardmechanismus bei den Seitenteilen, hackeliges Netzteilcover.... bei nem 200€ Case inakzeptabel.
Ich gebe dir vollkommen recht. Für so viel Geld, wurden die Hausaufgaben zum Thema Airflow / Wasserkühlung nur halbgar gemacht. Bei der Zeit die ich nun auch bereits in den Umbau investiert habe, hätte man sicherlich ein neues Gehäuse kaufen können :D

Ich würde inzwischen auch eher ein Lian Li oder Corsair 1000d nehmen.
 

Stunrise

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.201
Jungs, ernsthaft: Eure Modding Künste sind unter aller Kanone, die Mesh-Modifikation sieht schon bei @DonnyDepp bestenfalls "Mangelhaft" aus, aber @Whizzler13 hat den Vogel mal richtig abgeschossen, das sieht richtig desktruktiv aus. Wenn ihr das Gehäuse schon misshandelt habt, geht bitte zum Bauhaus und kauft euch ein Feilenset, damit die Aussparungen im Blech wenigstens auch nur halbwegs gerade werden und die Lochbleche selbst könnt ihr dann z.B. bei Modulor für wenig Geld als Zuschnitt bestellen - dann noch mit Sprühlack lackieren und es sieht wenigstens zumutbar aus.

An alle anderen: Alle Be Quiet Gehäuse haben ihren Fokus auf "Be Quiet" und nicht auf Airflow. Man kann vom Prinzip nicht Performance und Lautstärke gleichzeitig auf hohem Niveau betreiben. Entweder reduziert man Geräusche von innen auf Kosten höherer Temperaturen via Dämmung, oder man ermöglicht hohen Airflow für gute Temperaturen auf Kosten von Lautstärke wie Spulenfiepen, Lüfterklackern oder ähnliches. Temperaturgesteuert kann ein High Airflow Gehäuse auch leiser, als ein Silentgehäuse sein (wegen niedrigerer Drehzahl), dafür hört man z.B. Spulenfiepen stärker raus.

Für Wasserkühlungen und/oder hohe Kühlperformance sind BeQuiet Gehäuse die falsche Wahl. Wenn ihr schon gekauft habt und unzufrieden seid, spart euch Zeit und Geld und verkauft das BeQuiet Gehäuse und holt euch stattdessen eines mit Airflow, zum Beispiel ein Phanteks P600S, P400A oder Fractal Meshify S2. Die BQ Gehäuse sind nicht schlecht, aber für euren Anwedungsfall das falsche Produkt.
 

Stunrise

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.201
@DonnyDepp Ich hab die Front und den Deckel meines Nanoxia Deep Silence 1 mit Mesh Lochblechen ausgestattet und das ist mit Verlaub um Welten besser geworden. Wer möchte, dem sende ich gern via PN Bilder zu, bitte einfach eine PN an mich. War den Aufwand und das Geld trotz dem ordentlichen Ergebnis nicht wert, wenn euer Gehäuse nicht passt, dann verkauft es und kauft euch ein passendes.
 

Whizzler13

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
25
@Stunrise also du solltest dich echt als Motivationscoach versuchen….

Mal ernsthaft. Dein erster Absatz ist einfach Dünnpfiff. Warum? Weil es einfach deine subjektive Meinung ist.

In erster Linie ging es um den Spaß beim Umbau sowie anderen eine Möglichkeit aufzuzeigen, dass man die Temperaturen auch bei eine Dark Base 900 in den Griff bekommen kann. Darüber hinaus kann man sicherlich noch etwas verbessern, wenn man eine eigene Werkstatt und das entsprechende Werkzeug dafür hat... Ich für mich, bin mit dem Umbau zufrieden und will ja auch keine Preise damit gewinnen oder es irgendwo ausstellen :D

Entweder reduziert man Geräusche von innen auf Kosten höherer Temperaturen via Dämmung, oder man ermöglicht hohen Airflow für gute Temperaturen auf Kosten von Lautstärke wie Spulenfiepen, Lüfterklackern oder ähnliches. Temperaturgesteuert kann ein High Airflow Gehäuse auch leiser, als ein Silentgehäuse sein (wegen niedrigerer Drehzahl), dafür hört man z.B. Spulenfiepen stärker raus.
Zum Thema Spulenfiepen. Ich höre bei mir keins und sobald man eh mit ein paar Kumpels was zockt, hat man eh ein Headset auf und hört generell nix vom PC!?!

Weiterhin sorgen hohe Temperaturen, wie von uns beschrieben, auch für hohe Lüfterdrehzahlen und somit für entsprechende Lautstärke. Mein Rechner war vorher deutlich lauter als nach dem Umbau, kann ich also wiederlegen.

wenn euer Gehäuse nicht passt, dann verkauft es und kauft euch ein passendes.
Das Gehäuse verkaufen?! Kann man machen, dann hätte ich ca. 100€ bekommen und könnte mir (Vorsicht ebenfalls subjektive Meinung) ein genau so hässliches Gehäuse wie das Nanoxia Deep Silence 1 kaufen. Sorry aber die beiden Gehäuse spielen einfach in einer ganz anderen Preisliga, von der Qualität mal ganz zu schweigen.

Aber wie ich bereits im Beitrag zuvor erwähnt habe, würde ich mir auch kein BeQuiet mehr kaufen.

Danke & freundliche Grüße 😉

PS: Mehr schreibe ich dazu auch nicht, es sei denn jemand hat noch ernsthafte, konstruktive Vorschläge / Fragen.
 
Top