News DDR5-Arbeitsspeicher: Samsung produziert 1a-Chips mit EUV in Großserie

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
17.361
  • Gefällt mir
Reaktionen: boxte30:Goas, konkretor, wolve666 und 4 weitere Personen

Hannibal Smith

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.126
1a :D find den Namen ganz lustig

EUV bringt Samsung erneut groß zur Sprache. Im Logik-Bereich ziemlich weit hinter TSMC zurück, punktet der Hersteller
Ich gehe mal davon aus, dass mit dem Logik Bereich die Fertigung von CPUs und GPUs gemeint ist? Hat da jemand nen Artikel aus dem hervorgeht, dass Samsung weit abgeschlagen ist?
Oder geht es dabei weniger um die Leistung/Packdichte/Energieaufnahme als um die Zahl der EUV Layer?

Das erste Schaubild suggeriert mir zumindest, dass wir vorerst keine komplett mit EUV belichteten Chips sehen werden, ist das so richtig?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr

ChrFr

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
963
Man darf auf die DDR5 Plattformen gespannt sein, aber wer eine aktuelle 4er Plattform hat muss denke ich nicht direkt wechseln.
Aber interessant das dort nun auch EUV in größerem Maßstab eingesetzt wird.
Mal sehen wie DDR4 vs. DDR5 zum Start ausgeht, bisher dauerte es immer 2-3 Jahre bis die neue Gen. wirklich spürbare Vorteile gebracht hat, mal schauen ob das bei DDR5 schneller geht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Makso

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
17.361
Zitat von Hannibal Smith:
Ich gehe mal davon aus, dass mit dem Logik Bereich die Fertigung von CPUs und GPUs gemeint ist? Hat da jemand nen Artikel aus dem hervorgeht, dass Samsung weit abgeschlagen ist?
Oder geht es dabei weniger um die Leistung/Packdichte/Energieaufnahme als um die Zahl der EUV Layer?

Das erste Schaubild suggeriert mir zumindest, dass wir vorerst keine komplett mit EUV belichteten Chips sehen werden, ist das so richtig?


Niemand belichtet alles voll mit EUV, auch im Logik-Bereich für CPUs und GPUs nicht. Muss halt gar nicht sein, die Tools sind zu teuer und können derweile andere Chips belichten, während die Layer, die kein EUV brauchen, durch normale DUV-Scanner laufen.

Abgeschlagen bezieht sich auf das Gesamtpaket was am Ende rauskommt, deshalb wird ja zum Beispiel gern Samsungs 8-nm-Prozess für die Nvidia-GPUs gehatet - da ist schon was dran. Es ist mindestens eine Gen, eher sogar 1,5 hinter TSMC zurück. Deshalb hatten sie ja gehofft mit 3 GAA TSMC nicht nur einzuholen sonderne vtl sogar zu überholen. Aber bei dem Zeitplan wird es vermutlich höchstens ersteres.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzler, Che-Tah, BlueBringer und 2 weitere Personen

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
17.787
Für die nahe Zukunft plant der Hersteller nach wie vor mit 24-Gigabit-Chips im gleichen Fertigungsprozess
Viel interessanter finde ich die News, dass die 2er Potenzen nun tatsächlich ein Ende finden werden, nachdem die JEDEC Dokumente für DDR5 das bereits angedeutet hatten.

Das lithografieren von planaren 32Gbit Chips scheint also deutlich schwerer als gedacht und 24Gbit ist der logische Zwischenschritt als Notnagel.
Wer sich mal zurück erinnert: Selbst der Schritt von 8Gbit auf 16Gbit hat gefühlt ewig gedauert und lange war Samsung der einzige Hersteller, der 16Gbit DRAM Chips liefern konnte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mertsch, Fritzler, Che-Tah und 2 weitere Personen

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
17.361
Joa, die haben ja ne Zeitlang 12er gebaut, vor allem für Smartphones. Da gabs die 3 oder 6 GByte RAM ja ganz schnell. Micron baut für DDR5 zu Anfang ja weiterhin nur 8 Gbit .. scheint echt noch teuer mit 16 Gbit für alle.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mertsch

Wattwanderer

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.789
Man merkt immer mehr wie wir an den Grenzen der Physik arbeiten.

Früher hätte man nichts weniger als eine Verdoppelung angestrebt, jetzt will man wegen 50 % einen Zwischenstop einlegen.

Hoffentlich erlebe ich noch wie Silizium durch etwas neues ersetzt wird und die Rechner sich wieder so rasant weiterentwickeln wie noch vor 20 Jahren.

Computer stand für mich für etwas spannendes. Einmal geschlafen und schon ist alles schneller und besser geworden. Hoffentlich wandelt sich das ganze nicht in Richtung langweiliger Alltagsgegenstand das sich nie verändert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzler, Porky Pig, aLimp und eine weitere Person

ChrFr

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
963
Nö, so denke ich einfach darüber. DDR5 ist interessant und spannend, aber mit aktuell 32GB DDR4 und Option auf bis zu 128GB muss ich mir über einen Wechsel noch keine Gedanken machen. Daher hab ich das allgemein so geschrieben.
 

Endless Storm

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.063
Ich meine mal gelesen zu haben, dass DDR5 mit 4000Mhz schneller ist als DDR4 mit 4000Mhz.

Interessant ist DDR5 auf jeden Fall. Da ich jetzt aber erst was neues habe, werde ich DDR5 vermutlich erst kaufen, wenn DDR6 vor der Tür steht^^ War bei mit mit DDR3 das Gleiche, da stand auch DDR4 in den Startlöchern.
Bereut habe ich nichts. Schließlich ist nach 9 Jahren wohl kaum der 16GB 1600Mhz Ram zu langsam geworden, eher die Grafikkarte oder der i5 mit nur 4 Kernen ohne SMT^^

Auf jeden Fall ermöglicht DDR5 weit mehr Chancen für APUs und das finde ich sehr gut.
Wenn es nichts mit der RX 6600 wird für mich, könnte man sich vielleicht doch überlegen, nächstes Jahr eine neue Plattform mit APU und DDR5 zu kaufen^^ Ich bin sicher, die nächste Gen an APUs wird endlich leistungsstärker als meine HD 7850! Die bisherigen hinken noch einige Prozente hinterher :rolleyes:
 

Moep89

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.612
Zitat von M4573r_0D:
Einfach nur altbekannt und durch Erfahrung belegt. Am Anfang eines neuen Standards sind die Module noch sehr langsam, besonders bei den Latenzen. Wer nicht grad mit uraltem bzw. sehr langsamem DDR4 rumeiert (unter DDR4 3000), für den ist der Schritt auf die ersten DDR5 Module nicht wirklich lohnenswert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Innocience, Fritzler und GT200b

GT200b

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
304
Die Preise für DDR5 werden am Anfang wie immer sehr hoch ausfallen, wie einst bei der Einführung von Haswell-E.
 

Fegr8

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2021
Beiträge
276
Zitat von Endless Storm:
Ich meine mal gelesen zu haben, dass DDR5 mit 4000Mhz schneller ist als DDR4 mit 4000Mhz.
Dem ist es auch so. Man hat mit JEDEC DDR4 3200 mit DDR5 3200 bei gleichen Timings verglichen. Die Geschwindigkeit/Latenz war bei DDR5 um etwa 35% schneller. Das liegt einfach daran das DDR5 ein größere Sprung ist: Dual-Channel, gleichzeitig lesen und schreiben, der sogenannte Refresh/Clear-Zyklus wurde komplett überarbeitet und ist deutlich schneller. Der Vorteil minimiert sich langsam wenn mit schnelleren verglichen wird, aber DDR5 bleibt trotzdem ein gutes Stück schneller. Bei den Timings kann es so um 2 bis 4 schlechter sein um trotzdem schneller zu sein.
 

Piak

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.271
@Volker Wieso sollte Samsung hinterher sein? Sie fertigen den Snapdragon 888 in 5nm. TSMC ist da absolut nicht weiter....
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
17.361
Zitat von Piak:
@Volker Wieso sollte Samsung hinterher sein? Sie fertigen den Snapdragon 888 in 5nm. TSMC ist da absolut nicht weiter....

Perfekt aufs Marketing reingefallen! Glückwunsch, genau das wollen die Hersteller so verkaufen, mit der Realität hat es nix zu tun. Samsungs 4-nm-Prozess ist noch nichtmal so gut wie TSMCs N5.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: malcolm, SDJ, nazgul77 und 5 weitere Personen

Nebula2505

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
281
Zitat von ChrFr:
Mal sehen wie DDR4 vs. DDR5 zum Start ausgeht, bisher dauerte es immer 2-3 Jahre bis die neue Gen. wirklich spürbare Vorteile gebracht hat, mal schauen ob das bei DDR5 schneller geht.
Das denke ich mir auch mit Alder Lake, die Preise für DDR5 wissen wir natürlich noch nicht genau, aber zumindest in den USA sagen leaks bisher, dass die meisten 16GB Kits über 150$ kosten werden, 32GB Kits über 300$ anfangs. Wir werden zwar die Benchmarks dann sehen, aber ich denke wenn man DDR4 3200 CL16 oder besser hat, wird da durch DDR5 keine oder kaum Leistung dazukommen. Und dafür wird man einfach mehr zahlen müssen. Ich denke in 2-3 Jahren, wie du schon meintest, werden wir wahrscheinlich schon über 8000MHz haben und das bestimmt auch bei CL- 44 oder so. Für die meisten Leute, die i7 oder i9 kaufen wird wahrscheinlich der Preissprung irrelevant sein, aber besonders i3 und i5 Käufer werden auch günstigere Boards haben, die wahrscheinlich alle oder fast alle auf DDR4 setzen werden.
 

MarcoMichel

Banned
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
971
Werde mir aber erst ein neues (DDR5-)System kaufen, wenn die Entwicklung von DDR5 weiter fortgeschritten ist. Mein System muss also noch ca. 5 Jahre durchhalten.
 
Top