Dell U2311h DP / HDMI / DVI Problem

HilfsaffeMojo

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
553
Hallo,

steh grad vor nem komischen Problem.
Und zwar hab ich nen SpielePC [Gaming PC :D] mit ner GTX570
Diese besitzt bekanntlich 2x Dvi Ausgänge und einen mini HDMI (daran hängt schon der Fernseher)
Zusätzlich noch n Laptop mit HDMI und VGA Ausgang.
Das alles soll dann an nem Dell U2311h angeschlossen werden. Der Monitor besitzt nen DVI, VGA und Displayport Eingang.
Der Normale Pc ist schon mit DVI angeschlossen also bleibt noch der DP am Monitor übrig.

Jetzt hab ich mir blauäugig bei Amazon ein DP auf HDMI Kabel ergattert was nicht funktioniert.
Müsste ja ein HDMI auf DP Kabel sein.. Anscheinend funktioniert das nur in eine Richtung aus
irgendwelchen Lizensrechtlichen Gründen?! Finde auch nur DP auf HDMI Kabel.
Oder hab ich da was falsch verstanden?!
Jetzt is die frage, wie verbinde am einfachsten ich mein Laptop [Hdmi] mit dem DP Eingang am Monitor?
Und wie funktioniert das mit nem DVI-Y Adapter? Is sowas brauchbar?
 

Visceroid

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.075
KVM Switch wäre wohl die "professionellere" Lösung für dein Problem.
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Das Problem ist einfach, diese DP zu HDMI Kabel sind rein passive Adapter. Funktioniert also nur, weil die Grafikkarte erkennt, dass der Fernseher oder Bildschirm ein HDMI Anschluss hat. Dann sendet die Grafikkarte über den Displayport ein HDMI bzw. TMDS-Signal.

Der Bildschirm mit dem DP erwartet hingegen ein echtes Displayport Signal, deshalb funktionieren diese billigen, passiven Adapter auch nicht. Bleibt dann nur ein teurer Aktiver, für 60€ oder so.
 

unXtremo

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
228
das mit dem Notebook an DP anschließen kannst du ledier vergessen, HDMI ist nur zu DVI kompatibel und kann nicht so ohne weiteres per Adapter gewandelt werden. an den DP am Monitor kannst du wohl nur eine DP Grafikkarte anschließen. Du könntest das Notebook aber analog per VGA anschließen, auch wenn das nicht mehr Zeitgemäß ist.
Aber wie Visceroid bereits gesagt hat ist ein Switch Lösung wohl das beste
 

HilfsaffeMojo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
553
@LinuxMcBook

Danke, jetzt erklärt sich einiges.
Eigentlich sollte die Lösung relativ günstig sein, was man von 60€ nicht behaupten kann.
Werd dann wohl vorerst immer schön hintern Monitor klettern müssen... 0€ Switch sozusagen

Edit: Ich verfluche HDMI und DP :D
 

Visceroid

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.075
Verfluche HDMI das kostet extra Lizenzgebühr für jedes Gerät mit HDMI Buchse ^^ DP ist Lizenzfrei und wenn es zum Standard geworden wäre hätten wir die Probleme heute nicht :)
 

HilfsaffeMojo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
553

Visceroid

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.075
HDMI - DVI ist kein Problem :)
 

HilfsaffeMojo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
553
Ja hoffentlich mit dem KVM Switch auch :D
Mal schaun hab mir jetzt doch gleich son Dingens bestellt, denn das mit der Maus umschaltung usw. sollt ja auch relativ gut funktionieren. Und das bedeutet doch bisschen mehr Komfort, vor allem wenn der Monitor an ner Dachschräge steht. Und CAD auf 15" ist auch nicht der Hit. Danke an alle die mich aufgeklärt haben..

Resultat von der ganzen Geschichte: 50er weniger aufm Konto und HDMI is noch unsympatischer wie vorher
 
Top