Dell Workstation (ca. 5.000 Euro)

MilramOnami

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
20
Hallo zusammen,

in meiner Arbeit soll bald eine neue Dell Workstation für mich angeschafft werden. Da ich ein Gaming-Hardware-Nerd bin, habe ich in diesem Bereich nicht so viel Ahnung, möchte die Entscheidung aber auch nicht alleine von den IT-Admins bei mir abhängig machen. Vor allem geht es mir auch darum, es zu vermeiden, aus Nichtwissen obsolete Hardware-Komponenten zu bestellen, wofür es schon bessere und neuere Alternativen gibt. Preis-Leistung sollte auch einigermaßen stimmen, da ich es nicht mit mir vereinbaren kann, für 10% bis 20% Mehrleistung das doppelte zu zahlen.

1. Was ist der Verwendungszweck?
Hauptsächlich wissenschaftliche Tätigkeiten, rechenzeitintensive Anwendungen (in Matlab, Julia, Python etc.), Optimierung, Machine Learning, Simulation physikalischer Systeme, 3D Visualisierung in 4k, VR, ein wenig CAD, 24/7 Betrieb & Zuverlässigkeit

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche
Workstation im Büro, sollte nicht extrem laut sein wie ein Fön

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen?
2 Monitore: dell 38zoll ips 4k, 27 zoll full hd

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Ohne Monitor ca. 5.000 Euro +/- 2k

5. Wann soll gekauft werden?
In den nächsten Wochen

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen
Zusammenbau und Kauf bei Dell

Meine bisherige grobe Zusammenstellung:

Serie: Precision 5820 Tower oder Precision 7820 Tower Serie (ich tendiere eher zur 5820 Serie da Skalierbarkeit und Dual CPU eher nicht so wichtig sind)
CPU mind. 10 Kerne, am besten neues Modell mit guter Preis-Leistung (16C i9-9980XE ? oder ist das overkill, was wäre hier der sweet spot von P/L? Kommt ein Xeon Gold aus der 7820er Serie in Frage?)
64Gb Ram ECC
Festplatte 1 System 512GB (NVMe oder intel optane? oder was anderes?)
Festplatte 2 Daten 1GB (NVMe?)
Fesrplatte 3 Datenbackup 1GB (NVMe?)
Grafikkarte Nvidia mind. Quadro RTX 4000? Lohnt sich das Upgrade zur doppelt so teuren RTX5000?

Es wird bei Dell als Geschäftskunde bestellt und dadurch ergeben sich wohl andere Preise. Der Link dazu: https://www.dell.com/de-de/work/shop/sfc/sf/precision-desktops?~ck=mn

Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.080
Ein i9 ist eine Desktop und keine Workstation CPU und unterstützt kein ECC RAM. Überlasse besser der IT die Auswahl!
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
21.514
machen wir uns nix vor, die IT HW Truppe hat oft weniger Ahnung von dem was die SW an HW braucht als ein Forum wie dieses.

ECC klingt jetzt nicht nach Pflichtprogramm bei deinen Anwendungsfällen, schaden tuts aber auch nicht. Und wenn dann eher ein 18C der 10000er Serie die die Hälfte kosten
https://www.computerbase.de/2019-10/intel-core-x-10000-cascade-lake-x/
Dürfte auch Machine Learning Optimierungen haben.

Dazu ne potente RTX Karte auch für Machine Learning / VR / CAD. GPUs skalieren meist besser als CPU also lohnt sich der Aufpreis eher. Welche CAD SW konkret?

Welchen NVME Festplatten du einsetzt is recht egal. Intel / Samsung zb is preislich meist ganz gut aufgestellt. Das meiste dürfte eh auf irgend nem Server gebackuped werden.

Wenn du ne fertigen Workstation von Dell holst wär das aktuell angesichts dem massiven Preisverfall bei Intel CPU eher ungünstig.
 
Zuletzt bearbeitet:

konkretor

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.172
Leider bietet Dell bei den Nv Grakas nur das Blower Model an, heißt bei ordentlicher Belastung wirds schon mal laut.
Quadro oder Tesla notwendig?
Alle bisher bestellt Workstations hatten den Blower Lüfter.
Also wenn du jetzt schon weißt das du die Workstation 100% 24/7 auslasten wirst, wird im Büro nicht mehr leise sein. Auch die Abwärme ist nicht zu unterschätzen.


Nutzt du auch Ansys oder Cadence? Dann würde ich mich hier bei den Systemanforderungen orientieren....
 

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.637
Wenn du ne fertigen Workstation von Dell holst wär das aktuell angesichts dem massiven Preisverfall bei Intel CPU eher ungünstig.
da kennst du glaube ich die Nachlässe nicht, die Intel seit Jahren raushaut...

@TE
meine 7820 fahren, wenn unter Last sind, echt laut auf... Aber die haben auch Xeon Platinum usw.
Auf 100m Entfernung Luftlinie hörst du die...

NVIDIA Quadro P5000, 16 GB
NVIDIA Quadro RTX5000, 16 GB
NVIDIA Quadro P6000, 24 GB
NVIDIA Quadro RTX6000, 24 GB

denk dran du brauchst bei der GPU RAM RAM RAM, also nur einer von denen

ein oder zwei hier von
M.2-PCIe-NVMe-SSD-Festplatte (Klasse 40), 1 TB

Bin da immer gut mit gefahren...

P.S:
Was hast du bitte studiert das du alles kannst?^^
Hauptsächlich wissenschaftliche Tätigkeiten, rechenzeitintensive Anwendungen (in Matlab, Julia, Python etc.), Optimierung, Machine Learning, Simulation physikalischer Systeme, 3D Visualisierung in 4k, VR, ein wenig CAD, 24/7 Betrieb & Zuverlässigkeit
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
21.514
da kennst du glaube ich die Nachlässe nicht, die Intel seit Jahren raushaut...
naja ich weiß dass man bei HP und Dell durchaus Preise erzielen kann die für die CPU Listenpreis alleine fällig wären, deswegen wird Dell natürlich deutlich günstigere Preise ohnehin erhalten.

Bei der Abnahme einer Workstation gibt man aber vermutlich weitestgehend den Listenpreis an den Kunde weiter, normal. Und wenn man nun 18C um 1000$ statt 2000$ bekommt dann hat man schon nen Argument.
 

MilramOnami

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
20
Guten Tag,

danke schon mal für alle Antworten. Die Konfiguration der Workstation ist schon mal ein wenig enger geschnürt.

@Krautmaster:

Ich sehe das mit den ITlern ähnlich. Es ist ja nicht verkehrt, sich mehrere Meinungen einzuholen. In dem Prozess lerne ich ja auch dazu.

Danke für die Info mit dem Intel cascade lake x 10000er. Ich hatte die News mit der Preishalbierung hier auch gelesen. Hoffen wir mal, dass Dell diese auch schnell integriert oder zumindest die Preise vorheriger Generationen senkt.

Was die GPU angeht, gibt es bei der 5er und 7er Precision Workstation Serie keine normale RTX zur Auswahl. Und da ich eine Workstation dieser Serie bestellen muss, wird es wohl eine RTX Quadro werden. Ich arbeite sehr selten mal mit Catia oder Creo, aber eher auf einem Anfänger-Level, um kleinere Bauteile für einen Prüfstand zu konstruieren. Wichtiger ist mir da die 3D-Performance beim 4K-Rendern und zukünftig auch bei VR-Anwendungen.

@konkretor:

Die Workstation läuft 24/7 da ich auch von zu Hause aus per Remote an der Workstation arbeite. Lautstärke bei Last ist nicht so tragisch, hauptsache sie ist bei low-Last / idle nicht so hoch.
Ich verwende kein Ansys oder Cadence.

@TheGreatMM

Danke für die Info mit der Lautstärke bei der 7er Precision Serie. Das habe ich schon geahnt, weil ich davon ausgegangen bin, dass Dell die Kühlung sehr konservativ auslegt, um alle Konfiguration abzudecken. Bei uns in vielen Büros steht die 5er Serie, welche nicht so laut ist. Diese gepaart mit einer Quadro 5000 RTX scheint für mich eher geeignet zu sein.

Zu deiner Frage, was ich studiert habe: Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Regelungstechnik. Ich arbeite bald ein Jahrzehnt in einem Forschungsinstitut. Wenn man dann Projekte bearbeitet, wo neben hauptsächlich theoretischen Arbeiten auch noch Prüfstände geplant und aufgebaut werden müssen, kommt man mit allerlei Tätigkeiten in Berührung.

Viele Grüße
 
Top