Denon PMA-500 AE oder Onkyo A-9155

Daniel.t

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
332
Hi, dir auch.

Das sind aber keine PC Boxen, sondern Studio-Monitore. Aber aufgrund meiner guten Erfahrung mit Denon und des kleinen Aufpreises, würde ich den Denon nehmen.

Edit: Wobei der Onkyo 20 W mehr Leistung hat...
 

Booster68

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
24
ja schon , nur wollte ich halt was genaues (und grösseres als die standart pc boxen)

danke dir , denke werde den denon nehmen , es sei denn es hat noch jemand dazu eine alternative bis 199 ,- € ;)
 
X

X1800er

Gast
Er will wohl nur eine gute Stereoanlage und die dann für seinen PC benutzen...!

Die Studio-Monitore nimmt man, weil sie für ihren Klang extrem günstig sind, da hat
er schon die richtigen für ein schmales Budget ausgesucht.
Um die Boxen auszureizen würde ich zum Onkyo greifen. Er sieht ( meiner Meinung ) nach nicht
nur besser aus, sondern ist grundsolide pegelfest bis in die hohen Lautstärken. Er liefert
ein rundes Klangbild, wobei sich der Denon aufgrund seiner Sterilheit wohl ein zu kaltes Klangbild gibt.

Bedenke aber: hören ist immer subjektiv. Für den einen muss es die 20.000 € Anlage sein, für andere klingt die für 500 € aber besser.

Letztenendes ist das aber alles überbewertet. Nimm das, was dir gefällt. Wenn du nicht genau hinhörst mit guten Kopfhörern, erkennst du nicht so viel.
 

Booster68

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
24
danke auch dir , geht ja fix hier ...super :D

nun warte ich halt noch bis morgen und schlaf noch mal drüber ... einen schönen abend noch

gruss boost
 

Daniel.t

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
332
Sicherlich keine schlechte Wahl, Viel Spaß bei Musik hören /spielen.

P.S Darf ich nachfragen welche Soundkarte du hast?
 

Booster68

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
24
thx und klar , Creative Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio PCI E
 

Nanatzaya

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
872
Sorry dass ich das Thema wieder ausgrabe, aber ich hab mal eine Frage an Besitzer des Onkyo A-9155 und den ein oder anderen HiFi Spezi.

Ich hab mich jetzt lange belesen und kundig gemacht, denn bei mir steht auch eine neue Stereoanlage an.
Lautsprecher werden entweder Canton GLE470 oder Nubert NuBox 451 - Je nachdem wie der Preis der Cantons in einem Monat ausschaut und wie sich die NuBox'en an einem ausgeliehen NAD Amp machen.

Nun die Frage: Wie ist der A-9155 so? Hat sich dir (Booster68) das "neutrale" Klangbild bestätigt? Gab's irgendwelche Auffälligkeiten?

An den Rest: Meine Alternative wäre der 70 bis 50 € teurere (je nach Farbe) Denon PMA-510AE.
Lohnt sich der Aufpreis? Wie schätzt ihr die Zusammenarbeit mit den beiden Lautsprechern ein?
Ich lege eigentlich wert auf eine "runde", eher "voluminöse" Wiedergabe (Primär Rock, Metal, [Gitarren-] Hardcore aber auch die ein oder andere Runde Pop und Hip-Hop), was den Onkyo in Verbindung mit den NuBox'en irgendwie interessanter macht.

Jedoch wurde laut Denon und dem ein oder anderem Review dem PMA510AE im Vergleich zum 500er der ein oder andere "spitze Zahn" gezogen.
Klar ist das alles subjektiv und ich werde mich auch noch bemühen mindestens einen der beiden Amps Probe zu hören aber ich hätte gerne mal schon vorab eine "kleine" Auskunft (kann ja nicht schaden).

P.S.: Der "Einsatzraum" ist L förmig, wobei die Lautsprecher primär die "Lange Seite" des L's mit ca. 25 Metern zum Quadrat beschallen sollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
X

X1800er

Gast
Der Hauptunterschied dürfte wohl das Potentiometer sein, welches beim Onkyo soweit ich weiß linear verstärkt.

Das bedeutet: whrend der Denon bei 12 Uhr schon alles gibt, ist das für den Onkyo Zimmerlautstärke. Ist natürlich praktisch, denn man kann die Lautstärke besser regeln.

Erfahrungsgemäß nehmen sich die Hersteller in den unteren Segmenten im Grunde nichts.

Den Onkyo würde ich persönlich mit den Nuberts kombinieren - das wäre P/L Mäßig meiner Meinung nach der Knaller.

Mit den Lautsprechern und einer wohnraumtauglichen Abhörsituation wird der Unterschied zwischen den Verstärkern so gut wie gar nicht vorhanden sein.
 

Nanatzaya

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
872
Danke recht herzlich.

Die feinere Lautstärkeregelung des Onkyo ist für mich auf jeden Fall auch ein Vorteil, da ich die je nach Tageszeit reglen muss (Nachbarn, etc.).

Dann werd' ich mal zum A-9155 in Verbindung mit den Nuberts greifen.
Dachte mir schon, dass der Preisunterschied gar nicht bis kaum hörbar sein wird.

Falls es jemanden interessiert werd' ich, sobald das Zeug gekauft, geliefert, verkabelt, eingemessen und gehört wurde, mal noch das ein oder andere Wort zu der Kombination verlieren.
 
X

X1800er

Gast
Bitte poste unbedingt deine Erfahrungen.

Was meinst du mit Einmessen?
 

Nanatzaya

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
872
Aufstellen und "Probieren" wo im Raum die Boxen am besten klingen. :)
 
X

X1800er

Gast
Okay ^^

Ich habe meinen Raum nämlich wirklich eingemessen mit einem Messmikro, die Nachhallzeit nach DIN18041 auf 0,2 sek. reduziert und anschließend den Frequenzgang noch elektrisch linearisiert mit einem DSP.

Das verstehe ich unter einmessen ;)

Das was du machst nenne ich Anlage aufstellen :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Nanatzaya

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
872
Naja. Beim "banalen Aufstellen" wird es sicher nicht blieben.
Mit dem ein oder anderen Tool, werde ich da sicher noch rangehen. Der, der mit den NAD Amp geliehen hat, hat auch ein Messmikro.

Elektrisch linearisieren werd' ich's aber eher nicht. Da fehlen dann doch Know-How und Equipment. Und auch irgendwie die Zeit, denk ich mal. :D
 
Top