Denon PMA-720AE und Kopfhörer

happyfalke

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
753
Hallo

Kann ich an einem Denon PMA-720AE ein 250 Ohm Kopfhörer anschließen?

Oder was wäre eine bessere Wahl?

LG Andi
 

NighteeeeeY

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.293
Da nirgendwo in den Spezifikationen noch im Manual die Ausgangsleistung des Kopfhörerverstärkers beziffert ist, kann dir das niemand so genau sagen.

Anschließen kannst du ihn sicher :) Frage ist aber auch wie empfindlich (dB/mW) der Kopfhörer ist, die reine Impedanz sagt erstmal nicht viel aus.
Ergänzung ()

Was wäre eine bessere Wahl wofür? Für einen Vollverstärker mit Kopfhörerausgang? Für einen reinen KHV? Was ist der Anwendungszweck? Was sind die Anforderungen? Was für ein KH?
 
Zuletzt bearbeitet:

so_oder_so

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.559
Ich hab den nur minimal kleineren PMA-520AE und betreibe einen Beyerdynamic DT990 Pro und DT770 Pro ( beide 250 Ohm ) daran und die werden ordentlich befahren.

Also grob gesagt, kannst du die 250 Ohm KH mit 20-25% schon sehr sehr laut befahren.

Selbst 600 Ohm werden am kleinen PMA-520AE mit mehr als genug Leistung gefahren.

Der 720AE reicht also vollkommen.

Ich hab die 250 Ohm KH vorher an nem FiiO E10K gefahren. Ging gerade noch halbwegs brauchbar.
 

piepenkorn

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.094
Du kannst jeden Kopfhörer anschließen,nur was dabei raus kommt wirst du ja dann sehen. :freak:
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.505
man kann sich aus dem Netz das service manual inkl. Schaltplan laden.
wie üblich hat der PMA keinen KHV verbaut sondern zapft per Widerständen die normalen Endstufen an (die LS werden dafür per Relais abgeschaltet). In diesem Fall handelt es sich um 390 Ohm Widerstände, das ist also die (minimale) Ausgangsimpedanz des KH Ausgangs.

jetzt hängt es vom KH ab wie er auf so eine relativ hohe Ausgangsimpedanz reagiert. Das kann man auch nicht unbedingt an der Impedanz des KH fest machen. I.d.R. profitieren Beyerdynamic KH sogar davon weil es deren Höhenpeak etwas dämpft. Ein 60 Ohm AKG K7xx reagiert aber sehr allergisch darauf. Damit meine ich nicht zu leise oder sowas sondern der Bass wird grauenhaft matschig.
 
Top