News Der „Conroe-L“ kommt als „Pentium“

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
„Totgesagte leben länger.“ So könnte man wahrscheinlich das, was die Kollegen von VR-Zone nun herausgefunden haben wollen, am besten umschreiben. Denn allem Anschein nach lebt der Name „Pentium“, der die IT-Industrie viele Jahre lang maßgeblich prägte, doch länger als ursprünglich angenommen wurde.

Zur News: Der „Conroe-L“ kommt als „Pentium“
 

ByteHead

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
214
jetzt geht intel aber richtig ab! eine cpu nach der anderen !
 

XShocker22

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.303
Ah ich verste das ist sowas wie die Celerons den Pentiums jetzt die die Pentiums die Celerons unter den Core's
 

Robbert

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
93
vielleicht laufen die auch mit ein bios flash auf mein altes 915p brett. wär doch was, billig werden sie sein und hoffentlich ein bisschen schneller als mein P4 650er. allerdings ist 1 mb cachenicht wircklich der hammer.
 
M

MacGyver

Gast
@2
Markennamenwiedererkennung natürlich ... Wer kennt den Namen Pentium denn nicht ???
 

Faint

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.500
Finde ich eigentlich sehr gut. ich stelle mir schone einen sehr Sparsammen server mit so einer CPU vor.
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
Intel kann so Allendale - DIEs (2* Core, 2M-L2) bei Teildefekten am L2-Caches oder einem der Cores noch weiter verwenden.
Die Namensgebung Pentium ist besser als ein fiktiver 'Core 2 uno' und der Pentium begann ja jenseits von Netburst bzw. als erste x86 CPU, welche eben mehrere Befehle gleichzeitig parallel abarbeiten konnte.

Der 'kleine' dürfte seinen Markt finden, wobei mit die 1,4 GHz sehr extrem gedrosselt erscheinen.
Sieht ja fast nach einer Sub $40 CPU aus.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.550
Oh wenn Ich schon kein neuen Celeron mehr bekomme,
wäre ein Pentium E 10x0 eine echte alternative mit welchen Preisen sollte man rechnen ?

frankkl
 

svd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
476
Eigentlich fände ich es sinnvoller, den Namen "Pentium" abzuschaffen. Für mich steht er, besonders geprägt durch die letzten 2-3 Jahre, für schlechte Leistung und hohen Stromverbrauch.

Es könnte aber auch sein, dass für einige (viele?) Leute der "Pentium" eine positive Erinnerungen hervorruft. :p
 

Phil90

Ensign
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
231
Eine gute Möglichkeit kaputte Chips zu verkaufen. Und wirklich wenig Leute kennen den
C2D, aber fast alle können sich unter Pentium etwas vorstellen.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.550

Faint

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.500
Zitat von Frankkl:
a meinste,
so um die 100 Euro für vielleicht einen Pentium E 1060 oder wie
und würde ein Pentium E1060 mit 1,8 GHz schneller sein als jetzt meine 2 GHz ?
wenn du, wie ich ausgehe einen Pentium 4/celeron 2GHZ hast , würde ich sagen das eigentlich JEDE aktuel zu bekommen CPU besser als deine ist.

damit ist auch der E1020 gemeint;)

ja, die preise sollten nicht höher liegen.. hoffentlich findest du noch platz für deine radeon 7000 ;)
 

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.383
Auf diese Nachricht hab ich schon gewartet. Das war einfach nur logisch und vorauszusehen, dass das passiert.

Ein Conroe-L dürfte in der Produktion deutlich billiger zu produzieren sein als ein P4. Das liegt allein schon daran, dass der eigentliche Core nur rund 25 % der Transistoren eines P4 hat (20 Millionen gegen 80 grob gesagt) und 2 MB Cache sind auch nicht so wichtig, da die Grundleistung eines halben Allendale schon beeindruckend ist.
Für Spieler derzeitiger Spiele (G3 mal abgesehen :D) ein ausgezeichneter Prozessor. ;) Schließlich ist die Grafikkarte allgemein wichtiger.

Kombiniert mit einem billigem P965 Board kriegt man einen günstigen leistungsfähigen Prozessor, der sogar ohne Probleme übertaktbar sein müsste. Denn 333 MHz FSB sind für ein P965 Board kein wirkliches Problem. Aus 1,6 GHz würden 2,13 GHz (266 MHz FSB) bzw. 2,67 GHz (333 MHz FSB) werden. Man käme mit der CPU länger aus. Einem Aufrüsten auf einen Core 2 Duo stünde später nix im Weg, der bis dahin noch günstiger wird und locker die doppelte Leistung bringt.

Ich rechne mit Preisen von max. 100-110 € für die 1,8 GHz Version.
 
Top