Der moses und seine 6D

OiOlli

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.628
Sieht doch gut aua. Ein schönes bild von Apsuhol.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (überflüssiges Komplettzitat entfernt!)

[moses]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
vielleicht hätte ich schon länger mal ein paar bilder von mir ansehen sollen... ich find bei iso 100 und ähnlichen wehrten geht auch das schwarz...
 

[moses]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
ist ein Laser der auf den Herkules gerichtet ist. gibt es ein paar von den dingern. ist so ein Dokumenta kram...
kann man auch mit bloßem Auge sehen aber nicht so intensiv
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.966
Und ich dachte Meister Yoda wäre wieder zu Besuch :D

Die Bilder sehen doch sehr rauscharm/-frei aus :)
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.973
Versteh ich nicht :confused_alt:
Gerade der fehlende AA-Filter bringt mehr Detailschärfe bei Feinen Strukturen, welche man eben erst beim hineinzoomen oder großem Druck wahrnimmt.
Ja, andererseits bringt der fehlende AA-Filter seinem Zweck entsprechend auch mehr Detail*fehler* zum Vorschein, die man ebenfalls nur beim hereinzoomen und in der 100%-Ansicht sieht. :) Gerade Sternaufnahmen sind hier in Verbindung mit dem Bayer-Sensor problematisch, da die Sterne ohne AA-Filter und bei scharfen Objektiven größenordnungsmäßig im Bereich eines einzelnen Pixels liegen, und der kann dann eben prinzipbedingt nicht farbkorrekt von einem einzeln Pixel aufgenommen werden. Der AA-Filter vermindert durch die Unschärfe die er über das gesamte Bild legt dieses Problem, aber mit und ohne Filter sind sehr helle Lichtpunkte - und Sterne sind hier der worst case - ein echtes Problem für den Bayer-Sensor. Das Weglassen des Filters ist im alltäglichen Bereich gut für die Schärfe, aber manchmal führt das eben zu Problemen. Manchmal sind diese Probleme massiv und immer sichtbar (Moiré-Effekte bei Stoffen), manchmal aber eben auch subtiler Natur wie z.b. die Farbe von Sternen und natürlich das Rauschen in dunklen Bildbereichen nachts, wo die Anzahl der Photonen, die pro Pixel auftreffen, teilweise gering genug ist dass hier die statistischen Abweichungen schon eine Rolle spielen können.

naja, ich habe mich noch mal ein wenig mit der Bearbeitung beschäftigt. ich denke ich habe eher ein bearbeitungsproblem als wirklich ein problem mit der camera. das ich den workflow meiner oll nicht nutzen kann ist mir inzwischen auch mehr als ein mal klar geworden.
Es ist aber auch schwierig, aus einem technisch nicht einwandfreien RAW ein perfektes JPEG zu machen. ;)

der farbmatsch bleibt aber noch immer. ist das einfach eine high iso Sache?
Was genau meinst du denn mit "Farbmatsch"?

Ingesamt würde ich mir zu diesen Bildern eigentlich gerne mal ein RAW anschauen. Sonst kann man schwer sagen, was hier Rauschen, was Schärfungsartefakte und was vielleicht tatsächlich unterschiedlich farbige Sterne sind. ;)
 

[moses]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
RAW's muss ich dann aber nächste Woche nachreichen. Fahre gleich in die Alpen.
Für Solche Bilder ist es allerdings Top:

(Ja ich weiß, trotz f4 zu wenig Tiefenschärfe.)
 

LordB

Bisher: pcpanik
Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
Davon abgesehen, dass ich etwas zu lang belichtet habe, finde ich den Unterschied nicht so gravierend, wie oft dargestellt.
6D mit ACR entwickelt, M10 mit Oly Viewer 3 entwickelt



vs.

 
Zuletzt bearbeitet:

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.079
Ich bin dir noch eine Antwort zu meinen Workflow schuldig. Sorry das ich da so lange gebracht habe, dafür bekommst du jetzt ein Beispiel mit einen ganz frischen Bild (von Samstag). :)

Grundsätzlich mache ich nicht allzuviel an meinen Bildern. Klar, Objektivkorrekturen sofern möglich, entfernen der Chromatischen Aberationen und ggf. der Weißabgleich (falls ich den nicht manuell gesetzt habe und die Kamera irgendwas durcheinander gebracht hat). Nachgeschärft wird nach Bedarf (beim Maskieren einfach die ALT Taste halten, dann siehst du was alles angepackt wird - ist beim Mac auch per ALT zu erreichen):

Bildschirmfoto 2014-09-23 um 10.58.38.png



Ganz wichtig ist, dass du bereits beim fotografieren darauf achtest, dass du ein sauber gefülltes Histogram mit nach Hause nimmst, also das nicht rechts oder links rausläuft (da würde dir dann etwas über oder unterbelichten). Bei den Farben sollte maximal eine überlaufen (lässt sich manchmal einfach nicht vermeiden).
Ich ziehe dann in Lightroom die Lichter komplett runter und passe Weiß und Schwarz an (hier auch wieder mit ALT arbeiten, dann siehst du wann es anfängt auszubrennen):

Bildschirmfoto 2014-09-23 um 10.58.25.png



Was dann noch folgt sind Feinheiten wie das stempeln von Sensordreck oder Anpassungen in NIK (hier arbeite ich meist mit Tonalkontrast, aber nur sehr dezent da es sonst schnell echt bescheiden aussieht). Mehr ist das nicht. Das fertige Ergebnis (ohne NIK) sieht dann so aus:

Bildschirmfoto 2014-09-23 um 10.57.47.jpg



Ich hoffe das hilft dir etwas weiter, bei Fragen einfach fragen. :)


EDIT: Jetzt wieder mit Anhängen. Die hat es mir irgendwie verhagelt...
 
Zuletzt bearbeitet:

[moses]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
Jup, da werde ich morgen definitiv mal drauf achten. Danke, ich werde dann berichten.
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.079
Um das zu erreichen brauchst du halt Filter. Für das Bild habe einen 1.2 und einen 0.6er Grauverlauf verwendet.
 

[moses]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
stimmt, jetzt wo du es sagst ;)
Welche hast du?
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.079
Was Filter angeht bin ich vor eine Weile auf LEE umgestiegen, davor hatte ich Hitech. Die alten Hitech hatten leider einen Farbstich, da ist LEE deutlich besser, aber jetzt nach der Photokina kommt da wohl auch einiges neues. :)
 

[moses]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
Die Hitech hatte ich auch...mit dem selben Farbstich... An die teuren LEE hab ich mich noch nicht rann gewagt. Zu mal ich auch noch nicht genau weiß wie groß ich Sie kaufen sollte wegen objektiven die ich auch noch nicht zusammen habe.
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.079
An Kleinbild würde ich auf jeden Fall die 100mm Filter kaufen. Da hast du dann auch bei 16mm und 2 Filtern keine Probleme. Empfehlenswert ist für den Anfang sicherlicher ein Set mit 0.3, 0.6 und 0.9, wobei dir da dann noch der 1.2er fehlen würde (lässt sich aber auch durch Kombination mehrerer Filter erreichen). Als normale Graufilter würde ich die Einschubfilter von Haida (aus Glas) empfehlen, die haben im Gegensatz zum Big Stopper von LEE oder den Filtern von Hitech keinen bzw. nur einen leichten und einfach korrigierbaren Farbstich (und kosten die Hälfte).
 

[moses]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
Das 16-35 in allen Ehren aber ich schiele jetzt eher auf das neu angekündigte Tamron 15-30/2.8. Leider hat das eine gewölbte Frontlinse. Dafür wollte ich mir dann einen Filterhalter per 3D Drucker drucken (lassen). Normal kommt man da nicht mit 100mm hin. Weil der Filter weiter entfernt von der Frontlinse ist. Aber das ist derzeit noch Zukunftsmusik.
Abgesehen davon währe das TS-E 17/4 noch mein Traum. Dazu noch ein Walimex 14/2.8 oder irgendwann mal das 14/2.8 von Canon. *träum*

Bis dahin tut mir mein 24-105 wohl noch treue Dienste.
Die Haida werde ich mir aber definitiv mal ansehen.
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.079
Ich kenne Leute die mit dem Nikon 14-24 unterwegs sind, da brauchst du dann halt die 150mm Filter. Ein gutes Walimex ist übrigens nicht schlechter als das 14mm Canon. Wenn es also auch ohne AF geht, dann würde ich erst mal das Walimex testen (zumal die Brennweite sowieso echt extrem ist und sich dadurch nicht immer verwenden lässt. Mein Immerdrauf ist aktuell das 24er TS-E von Canon. Für das 17er TS-E gibt es im Netz Anleitungen wie man einen Filterhalter bauen kann, sowas dürfte dann auch beim Tamron funktionieren.
 

[moses]

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.865
Die Anleitungen kenne ich, für das Walimex gibt es sogar einen geschenkt. AF ist für Sterne eh nicht so wichtig. Bzw würde nichts mehr finden. Wusste aber garnicht das das Walimex so gut ist. Von daher kann ich das 14mm canon wohl getrost streichen.

ABER, bevor ich mir hier überhaupt was kaufe muss ich mir definitiv noch meine Probleme mit der Canon in den Griff bekommen. Ich bin heute wohl mal in Kassel unterwegs und das ab 22 Uhr. Mal schauen was ich gelernt habe.
 

charmin

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.079
Wenn ich dazu komme, kann ich dir später mal ein Crop von meiner 5D bei ISO 1600 oder 3200 einstellen.
 
Top