News Deutsche Telekom: Neue Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und 5G

nlr

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Sep. 2005
Beiträge
10.018
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, DiedMatrix, spfccmtftat und eine weitere Person
Ist zwar nur ein kleiner Schritt im Vergleich mit den europäischen Nachbarn, aber immerhin in die richtige Richtung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, XY-Diddi und Unioner86
Uff also 100€ Im Jahr für 3gb im Monat aber dafür mit rasanter 5G Leitung. Die Frage ist hier, ob man bei 3gb wirklich 5G braucht? 5G wirkt da für mich ein wenig wie Hohn.

Hinzukommt, kann man wirklich noch von Prepaid sprechen wenn man ein ganzes Jahr abschließt? Hat für mich eher was vom Vertrag, da mir die Flexibilität fehlt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: XY-Diddi, ScorpAeon, Clowntastisch und eine weitere Person
Immer noch keine SMS in andere Netze bei M und L.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: XY-Diddi und DiedMatrix
Leider kein Schritt in die richtige Richtung, obwohl ich selbst einen solchen Tarif nutze. Ich hätte gerne ne Flat mit 10Mbit für 10€ im Monat. Sowas sollte doch machbar sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Clowntastisch, FreyFiremaid, Mracpad und eine weitere Person
Meine Frau nutzt den L Tarif bisher. Wird automatisch auf die neuen Konditionen mit der nächsten Verlängerung umgestellt?
 
Der Jahrestarif gefällt mir nun echt, mit MagentaEins wären das 48GB. Kann man nicht meckern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DrPinguin und MeisterOek
Ich bin aktuell bei Vodafon Prepaid und habe 3 GB im Monat für 10€. Da hat sich die Telekom wohl etwas angepasst. Ich hatte vorher immer LTE auf 50 MBit begrenzt und am Anfang ein Speedtest gemacht.

Bei Vodafone habe ich nun 500 MBit und der Test hat direkt 500 MB vom Datenvolumen gefressen. :daumen:
Und ich habe noch nicht Mal ein 5G Handy, so dass die 500 MBit schon im normalen Netz anliegen, wenn nicht viel los ist. Mir haben vorher die 50 MBit auch schon gereicht. Ich wüsste nicht warum Handys so hohe Datenraten haben. Das widerspricht sich mit dem niedrigen Volumen.

Vielleicht wollen die Anbieter aber auch einfach nur extra Volumen für viel Geld verkaufen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Roesi und Blackvoodoo
Das was der XL Tarif kann bietet die Telekom mit Fraenk doch auch für 15€ weniger. Dafür ohne 5G und mit niedrigerer Geschwindigkeit. Für mich dennoch ein guter Kompromiss.
Ergänzung ()

estros schrieb:
Der Jahrestarif gefällt mir nun echt, mit MagentaEins wären das 48GB. Kann man nicht meckern.
Ich habe noch nie den Sinn dieser Jahretarife verstanden. Für mich wäre das defintiv nichts.
Gerade am Anfang des Jahres wäre ich wohl extrem Sparsam, in dem Wissen, dass ich das ganze Jahr auskommen muss. Und das würde auch lange so anhalten.
Von den 48GB hätte ich dann im 11. Monat wahrscheinlich noch 40GB übrig, und kann dann ballern, am Ende verfallen dann 30GB die nicht genutzt wurden.
Dann lieber monatlich, ich weiß dass es nächsten Monat eh zurückgesetzt wird, falls ich mal mehr gebraucht habe, aber ich kann sozusagen ruhig schlafen. Also bloß keinen Jahrestarif.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Magnum3429, ScorpAeon, Hydrogenium und 6 andere
estros schrieb:
Der Jahrestarif gefällt mir nun echt, mit MagentaEins wären das 48GB. Kann man nicht meckern.
Wo bekommst du 48 GB im Prepaid? Du sprichst hier vom Vertragstarif.
Für Prepaid-Kunden gibt es durch MagentaEINS btw. auch nur 1 GB zusätzlich und keine Verdopplung.
 
MSSaar schrieb:
Immer noch keine SMS in andere Netze bei M und L.
Fehler meinerseits!

Flat in alle Netze und SMS-Flat ab M.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bullit1, Carlo75, sigsegv und 2 andere
Klingt für mich nach abschöpfen, die Kuh solange melken wie es nur möglich ist!

Ich habe, bei uns in Österreich, auch einen PP-Tarif. Der hat 20 GB mit 1000 Minuten/SMS für 9,90 EUR und konstant 4G.

In Italien gibt es bereits den https://www.iliad.it mit 5G und 120 GB für 9,90 EUR
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: XY-Diddi, BlinkBlink, qappVI und 8 andere
Ich glaube, wenn es in DE einen annehmbaren Prepaid-Tarif gibt, werde ich schon unter der Erde liegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bullit1, Magnum3429, XY-Diddi und 13 andere
Danke für die Infos, beim nächsten mal bitte in einer Tabelle für die bessere Übersicht :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: XY-Diddi, Bmob2k, Funi und 4 andere
brubbelmichi schrieb:
Ich hätte gerne ne Flat mit 10Mbit für 10€ im Monat. Sowas sollte doch machbar sein.
So etwas wirst du bei der Telekom die nächsten 10 Jahre sicherlich nicht bekommen. 10 Mbit/s eher für 49,99 Euro/Monat.
Die meisten User würden ja keinen Unterschied zwischen 10 MBit/s und unlimited merken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Chuck-Boris
kado001 schrieb:
Klingt für mich nach abschöpfen, die Kuh solange melken wie es nur möglich ist!
Die deutschen Mobilfunker haben noch nicht verstanden, dass mehr verfügbares Volumen nicht direkt mehr Datenverbrauch bedeutet...

1652266223018.png


Ich glaube einzig im Urlaub oder bei einem längeren Besuch bei meinen Eltern habe ich wirklich mal viele Daten (ca. 20 GB) verbraucht. Kosten... 12€/Monat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jakop
Da ist Fraenk um Welten besser.
 
Naja, ne Tabelle im Artikel wäre schön.

Würde den Vergleich ungemein vereinfachen 😉
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: XY-Diddi, Bmob2k, Monarch2 und 5 andere
Crifty schrieb:
Die Frage ist hier, ob man bei 3gb wirklich 5G braucht?
Kann schon manchmal Sinn ergeben. Gerade wenn man im Zug unterwegs ist oder so und Musik/Podcasts runterlädt ist es praktisch, wenn man den Download möglichst abgeschlossen hat bevor man ins nächste Funkloch rauscht.

Alles eher Ausnahmen und Luxusprobleme, aber kein 5G anzubieten macht das Volumen auch nicht größer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hanfkeks
Zurück
Oben