News Deutsche Telekom: Rekordinvestitionen führen zu Plus bei Umsatz und Gewinn

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.034
#1
Für die Deutsche Telekom hat sich das Jahr 2017 zumindest aus geschäftlicher Perspektive gelohnt. Der Konzern verzeichnete einen wachsenden Umsatz und Konzernüberschuss. Verantwortlich dafür sind die Investitionen in die Netze, die neue Kunden anlockten. Als profitabel erwies sich aber auch Trumps Steuerreform.

Zur News: Deutsche Telekom: Rekordinvestitionen führen zu Plus bei Umsatz und Gewinn
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5
#2
O.K., mindestens 100 MBit/sec ist schon ein Wort, konträr zur sonst üblichen "bis zu" verarsche.

Ich freue mich aber auf morgen, krieg am Nachmittag endlich meine 0,5 GBit im down & upload und nein, nicht von der Deutschen Telekom, die würden mich auch langfristig mit 0,0035 GBit/sec beglücken wollen.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.851
#3
Bei uns ist der Ausbau seit 2 Monaten am Stillstehen, na ma hoffen dass es bald weiter geht.
 

Biocid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
316
#4
O.K., mindestens 100 MBit/sec ist schon ein Wort, konträr zur sonst üblichen "bis zu" verarsche.

Ich freue mich aber auf morgen, krieg am Nachmittag endlich meine 0,5 GBit im down & upload und nein, nicht von der Deutschen Telekom, die würden mich auch langfristig mit 0,0035 GBit/sec beglücken wollen.
Viel Spaß damit am Sonntag Abend und zur Prime Time unter der Woche :evillol:
 

Leli196

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.993
#5
O.K., mindestens 100 Mbit/sec ist schon ein Wort, konträr zur sonst üblichen "bis zu" verarsche.
Naja, ich schätze mal das ist als Mindestbandbreite für den Bis-zu-250-Mbit/s-Tarif gedacht, also genau das Gleiche wie mindestens 54 Mbit/s bei bis zu 100 Mbit/s.

Abgesehen davon sind Investitionen über 5,4 Milliarden im Bereich digitale Infrastruktur nicht besonders viel - kein Wunder, dass wir nicht vorankommen. Warum muss Deutschland die Digitalisierung so dermaßen verpennen? Das kommt davon, wenn man Politiker von gestern wählt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Computerfuchs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
395
#6
Na da schau einer an. Jahrelang drücken sie sich beim Ausbau so gut es geht, unter dem Vorwand, Ausbau sei zu teuer und deshalb wirtschaftlich nicht rentabel. Jetzt, wo sie es tatsächlich ernsthaft angehen, erzielen sie damit direkt mehr Gewinn. Interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

eax1990

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.874
#7
Na dann hüpfen hier hoffentlich auch die 100/40 in die Leitung, dann bin ich bereit wieder n neuen Vertrag dort zu machen und kann das Unity Internet erst mal kündigen.
Weil die jetzigen 25/5 sind einfach nicht ausreichend, da läd schon 1440p Material auf Youtube ständig nach, beim zocken kann man keine Musik im Hintergrund hören/laufen lassen (YT / 240p) weil das alles schon zu viel für die Leitung ist.

Bin eigentlich ganz froh hier direkt die Wahl zwischen mehreren Anbietern zu haben, so kann ich immer schön dort hin wo mir die Leistung gefällt.
Bis dann über das Kabelnetz hier mal mehr als nur 6-10 MBit/s Upload bzw. mehr als 40 kommen, nunja, darüber mach ich mir dann Gedanken in 10-20 Jahren :freak:.

Aber letztlich habe ich die 25/5 auch nur geschmissen weil ich bei so einer unterirdischen Bandbreite eine 24/7 Uptime erwarte und keine 2-3 DSL Sync Verluste pro Tag bei einer 22/3 Leitung - zumal alle Speedportgeräte technischer Abfall sind, Typ B macht Probleme bei Serverbrowsern, Typ C hat bekacktes Wlan usw..
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
816
#8
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.611
#12
Bin seit Jahren bei einem Kabelanbieter (Business-Tarif) und habe 24/7 (außer bei bundesweiten Ausfällen) die vereinbarte Leistung.
@Baxxter

Ein Freund von mir nicht. Dieser hat von Unity eine Sonderkündigung bekommen. Am 28.02 ist er dann bei VDSL 50. Könnte auch 100 nehmen aber die wollte er nicht. Da half auch keine Überzeugung.

Mal sehen ob die Schaltung am 28.02 auch reibungslos klappt und es nicht verbockt wird.
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
165
#13
Irgendwie habe ich das Gefühl die Industrie, bzw die Telekom hat sich jahrelang ausgeruht und erst ab 2015 ein Ausbau des Netzt gestartet, warum hat man nicht schon ab 2005 das Netz Schritt für Schritt erneuert. Dann wäre man doch jetzt schon längst fertig.

Wer jetzt 50-100 Mbit hat sollte erstmal 5-10 Jahre ruhe haben, nur danach geht der Spass von vorne los.:) Das Lustige ist ja, wenn man eine Wohnung sucht muss man erstmal erfragen was für ein Internet verfügbar ist.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.503
#14
immer dieser hass auf kabelanbieter , bin 10 jahre privat kunde bei kabeldeutschland bzw nun vodafone und habe immer die leistung bekommen für die ich zahle egal zu welcher tageszeit erst 32mbit gefolgt von 100 und aktuell 500mbit

ich kann sagen das regional immer ausgebaut wird und sich in den 10 jahren was getan hat , was ich von der telekom in meiner ecke nicht behaupten kann, da gabs dsl light gefolgt von 16mbit die nicht gehalten wurden und aktuell satte 50mbit wenn man glück hat und in der richtigen straße wohnt

ich amüsiere mich immer wenn ich ein anruf der telekom bekomme „wollen sie nicht zu uns wechseln“ darauf ich „ja wenn es schneller ist als meine aktuelle anbindung gerne , was haben sie also ich hab 500 ..... dann sie wir können ihnen 100mbit bieten kombi aus lte und dsl .... nein danke
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.611
#15
Na dann hüpfen hier hoffentlich auch die 100/40 in die Leitung, dann bin ich bereit wieder n neuen Vertrag dort zu machen und kann das Unity Internet erst mal kündigen.
Weil die jetzigen 25/5 sind einfach nicht ausreichend, da läd schon 1440p Material auf Youtube ständig nach, beim zocken kann man keine Musik im Hintergrund hören/laufen lassen (YT / 240p) weil das alles schon zu viel für die Leitung ist.

...
Habe ebenfalls eine 25/5-Leitung und kann problemlos 1440p bei YT schauen, nebenbei auch noch einen Download am Start haben und das läuft seidenweich.
Scheinbar stimmt bei Dir was mit der Priorisieren nicht, die Leitung ist von der Datenrate her ausreichend.
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.357
#16
Mich würde interessieren, ob die bestehenden 100Mbit Verträge angehoben werden oder ob man dann noch mal +X€ ausgeben müssen um von 100 auf bis zu 250Mbits zu wechseln.

Aktuell zahlt man ja +5€ für den Wechsel auf 50Mbits und noch mal 5€ für 100Mbits.

Wäre sehr angenehm, wenn man dann z.B. direkt 50Mbits als kleinsten Einstieg hätte und dann die weitere Staffelung 100 / 250 ist.

Oder 50 / 150 /250.

Meine FB unterstützt zwar nur 100Mbits, aber noch mal mehr zahlen für mehr Geschwindigkeit, würde den Vertrag so langsam zum Luxus-Objekt stilisieren. Die Preise unterscheiden sich ja schon heute deutlich von der Kabel-Konkurrenz.
Ergänzung ()

Uups, eben mal geguckt, nur die brandneue FritzBox 7590 unterstützt Super Vectoring, alle anderen machen nur 100Mbits mit :freak:
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.130
#17
Na da schau einer an. Jahrelang drücken sie sich beim Ausbau so gut es geht, unter dem Vorwand, Ausbau sei zu teuer und deshalb wirtschaftlich nicht rentabel. Jetzt, wo sie es tatsächlich ernsthaft angehen, erzielen sie damit direkt mehr Gewinn. Interessant.
das dachte ich auch.

Bei uns im Kreis wurde die letzten Jahre wirklich massiv VDSL ausgebaut, quasi (fast) jedes Kaff angebunden. Und ja, von der Telekom. Und der Speed kommt auch 1:1 an.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.611
#18
Wer jetzt 50-100 Mbit hat sollte erstmal 5-10 Jahre ruhe haben, nur danach geht der Spass von vorne los.:) Das Lustige ist ja, wenn man eine Wohnung sucht muss man erstmal erfragen was für ein Internet verfügbar ist.:)
Also ich denke das man mit 100 Mbit schon etwas länger Ruhe hat. Ich persönlich gehe davon aus, dass man zwar später eine Last auf der Leitung hat aber dennoch nur Downloads das wirklich auf 100 Prozent bringen. 4K wird noch locker laufen und 8k sicher auch. Dafür werden die mit diversen Packer schon sorgen. Am Ende werden bei 8k nur große Familien meiner Meinung nach Probleme bekommen, wenn dort beide Kinder und die Eltern gleichzeitig Filme streamen wollen. Dafür hat man ja an einigen Anschlüssen dann auch SV und somit bis zu 250 Mbit. Damit sollte das auch wieder klappen. Ich denke das bei 250 Mbit 62 Mbit pro Person, auf 4 gerechnet, ausreichen sollten.

Ändert aber nichts daran das Ausbauten seit mindestens 2005 verpennt wurden und da tut sich keiner etwas. Die Kabelanbieter haben nur Bestandskunden gepumpt, die Telekom hat geschlafen, Vodafone hat sich auf BSA und seinen reinen Ausbau in den Vermittlungen ausgeruht, Telefonica hat sich versteckt und immer die anderen erst mal machen lassen und am Ende sich zum Telekom Discounter gemacht. Vodafone auch + sein eigenes Kabelnetz aber das ist ja noch nicht so lange bei denen am Start. Vodafone sucht sich bei Glasfaser auch nur die Sahnestücke gerade raus. So wie ich das in Düsseldorf sehe.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.211
#19
Hass ist schon ein sehr starkes Wort dafür. Die negative Meinung resultiert denke ich daraus, dass Kabel technisch bedingt eher dazu neigt nicht die beworbenen Geschwindigkeiten zu halten.

Am Ende macht allerdings jeder seine eigenen Erfahrungen. Positiv wie negativ - bei Kabel wie (V)DSL.

Ich persönlich habe schlechte Erfahrungen mit Kabel Deutschland gemacht. Vor allem in den Abendstunden. Bin deshalb auf VDSL umgestiegen und das ist hier bei mir, die bessere Lösung.

Das kann eine Straße weiter schon wieder vollkommen anders sein.
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.155
#20
Ohne die Steuerreform vom Trump würde das Ganze aber nicht soo positiv aussehen.
 
Top