News Deutschland: Erstmals rückläufiger Smartphone-Umsatz

tobias84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
419
Obwohl die Smartphone-Absatzzahl im Jahr 2016 laut einer Bitkom-Studie in Deutschland auf ein Allzeithoch klettern wird, erwarten die Marktforscher erstmals einen leichten Umsatzrückgang des Smartphone-Geschäfts. Durch Technologien wie Augmented Reality sieht die Bitkom auch für die nächsten Jahre eine hohe Smartphone-Nachfrage.

Zur News: Deutschland: Erstmals rückläufiger Smartphone-Umsatz
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.615
So viel Geld 374 Euro für ein Telefon oh nein,
mir wären dafür nicht viel mehr als 100 Euro wert !

frankkl
 

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.459
Naja, da sind wahrscheinlich die ganzen "iPhones für 1€ im Vertrag" mit ihrem UVP eingerechnet.
 

Beitrag

Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
7.276
Zwar erreiche die Smartphone-Nachfrage jedes Jahr neue Rekordmarken, so Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder, „aber die Umsätze geraten durch gleichermaßen günstige wie leistungsfähige Smartphone-Modelle unter Druck.“ Preiswerte und trotzdem schnelle Einsteiger- oder Mittelklasse-Geräte reichen Verbrauchen immer öfter aus.
Klingt ja so als wären die P/L-Geräte ganz doll böse Umsatzkiller.
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Verbraucher orientieren sich laut der Studie zu Geräten mit größeren Displays (5 Zoll und mehr)...
Ja, gezwungenermaßen. Gibts ja kaum noch gescheite Geräte mit einer Displaygröße unter 5" zu vernünftigen Preisen. Das Meiste, was es da gibt ist schon 2 Jahre oder länger am Markt und entsprechend "veraltet". Dennoch werden dafür Preise aufgerufen, für die man ein 5" Gerät mit besserer Ausstattung bekommt.

Kein Wunder also, dass die Kundschaft die größeren Geräte kauft. Wo kein Angebot existiert, kann man auch nichts kaufen.

Hab mir auch unnötigerweise ein 5" Gerät kaufen müssen, obwohl ich lieber 4,5" gehabt hätte. Mein Chef hantiert noch immer mit seinem iPhone4, weil es so schön kompakt ist.

Die Branche soll also nicht davon schwafeln, dass die Kunden immer größere Displays wollen würden. Sie bekommen sie einfach aufgezwungen, so siehts aus!
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.148
Die Branche soll also nicht davon schwafeln, dass die Kunden immer größere Displays wollen würden. Sie bekommen sie einfach aufgezwungen, so siehts aus!
Ich würde das nicht verallgemeinern. Ich finde z.B. alles was kleiner als mein Note 2 ist mittlerweile recht unhandlich in der Bedienung. Wenn ich auf diesen "mini"-Displays einen Text schreiben muss dauert das meist deutlich länger da ich mich ständig vertippe. Im Web surfen, Texte lesen und Videos schauen geht auch wesentlich angenehmer auf größeren Displays. ;)
 

ssj3rd

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.946
Ja, gezwungenermaßen. Gibts ja kaum noch gescheite Geräte mit einer Displaygröße unter 5" zu vernünftigen Preisen. Das Meiste, was es da gibt ist schon 2 Jahre oder länger am Markt und entsprechend "veraltet". Dennoch werden dafür Preise aufgerufen, für die man ein 5" Gerät mit besserer Ausstattung bekommt.

Kein Wunder also, dass die Kundschaft die größeren Geräte kauft. Wo kein Angebot existiert, kann man auch nichts kaufen.

Hab mir auch unnötigerweise ein 5" Gerät kaufen müssen, obwohl ich lieber 4,5" gehabt hätte. Mein Chef hantiert noch immer mit seinem iPhone4, weil es so schön kompakt ist.

Die Branche soll also nicht davon schwafeln, dass die Kunden immer größere Displays wollen würden. Sie bekommen sie einfach aufgezwungen, so siehts aus!
Dein Chef kann sich ein IPhone SE holen und du kannst dir ein Compact oder Mini holen, jetzt tu mal nicht so, als ob es der Markt nicht hergibt.

Mit einem bissel Recherche findet man auch unter 5 Zoll aktuelle Geräte mit aktueller Technik...

Und wenn die etwas mehr kosten, als ihre größeren Kollegen, liegt dass an simpler Marktwirtschaft Angebot und Nachfrage.
Bin mir aber ziemlich sicher, das dir das bewusst ist.
Aber bissel meckern geht halt immer, nech ? 😈
 
Zuletzt bearbeitet:

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.114
ne klar nicht übersättigt, da wohl viele LTE haben sind die meisten wohl mittlerweile flott genug und da Apple zu teuer wird, sieht man sich nach was anderem um.
Aber welches Status Symbol gibt's denn aktuell so noch?
Wobei ich gehört habe dass wohl bei manch alten Geräten sich der Akku aufblähen soll
bei manch Schnäppchen da ist das Display auch kaputt.
was beides bei meinem IPhone 4s und Lumia 930 irgendwie nicht sichtbar oder bemerkbar ist....
Zum Glück ist er dort ja tauschbar..... Billg Handys zum wegwerfen halt.
We Geld in Reparatur steckt dem kann nicht mehr geholfen werden
Die sollen ehr bessere Services und Apps bringen, gibt dort genug zu tun und nicht nur Pokemon Go
 

Beitrag

Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
7.276
Hab mir auch unnötigerweise ein 5" Gerät kaufen müssen, obwohl ich lieber 4,5" gehabt hätte. Mein Chef hantiert noch immer mit seinem iPhone4, weil es so schön kompakt ist.
Die Branche soll also nicht davon schwafeln, dass die Kunden immer größere Displays wollen würden. Sie bekommen sie einfach aufgezwungen, so siehts aus!
Nah. Ich kenne haufenweise Leute, die genau solche großen Geräte wollen. Für mich ist 5 Zoll Display mit Hardware Buttons oder 5,5 Zoll ohne am passendsten. Ein iPhone 4 hab ich auch noch, benutze ich aber nur zum Musik hören weil iTunes schön bequem ist. Für alles andere kommt mein mir "aufgezwungenes" Vowney zum Einsatz. ;)
 
C

CS74ES

Gast
Würden sie noch 4" Smartphones Herstellen hätten sie 150 Euro mehr Umsatz gemacht...^^

Nee ernsthaft. Ich denke den Meisten, die mit Spielen nichts am Hut haben, reicht auch ein 2 Jahre altes Model.
Meins hat noch 512 MB Ram, das reicht auch für die gängigen Sachen.
Ich hoffe, dass bald mal bessere Akkus rauskommen, das wäre mir lieber, wie FHD Auflösung und Quadcore Prozessoren.
 

Nogothrim

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
126
Dein Chef kann sich ein IPhone SE holen und du kannst dir ein Compact oder Mini holen, jetzt tu mal nicht so, als ob es der Markt nicht hergibt.

Mit einem bissel Recherche findet man auch unter 5 Zoll aktuelle Geräte mit aktueller Technik...

Und wenn die etwas mehr kosten, als ihre größeren Kollegen, liegt dass an simpler Marktwirtschaft Angebot und Nachfrage.
Bin mir aber ziemlich sicher, das die das bewusst ist. Aber bissel meckern geht halt immer, nech ? 😈
Der Markt ist aber extrem klein geworden! Laut Geizhals sind 2016 gerade mal 82 Modelle mit Display zwischen 4 und 4,7" erschienen. Darunter ist natürlich jede Menge China-Schrott der 60€ Klasse.

Dem stehen 438 Modelle mit 5" oder größer entgegen.
 

MSSaar

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.112
Wenn man etwas recherchiert kommt man auf genau 2 Geräte, die man in unserem Lande normal kaufen kann, viel Leistung haben und unter 130 mm lang sind: Sony Z3c und Z5c. Da kann man wohl kaum von einem Markt sprechen.

Apple ist nur was für Freaks oder Leute mit zuviel Geld. Außerdem haben die IPhones soviel Rand, dass die ach so kompakten 4" Geräte gerade mal 3,x mm kürzer sind als die 4,6" Sonys.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.960
Alles über 5" lässt sich für mich nicht mehr mit einer Hand bedienen. Am besten eher sogar noch unter 4,8". Da es da nur das Z5C gibt, habe ich mir bisher auch noch kein neues Smartphone gekauft. Das 5X war für mich natürlich eine herbe Enttäuschung. Naja, das N4 machts ja noch ganz gut.
 

Enurian

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.173
Und dann führt Sony die Serie offenbar nicht mal weiter :(
Das Z3C wird schon noch sein 3. Jahr machen, habe aber schon Angst vor einem Neukauf danach. 5 Zoll mit minimalem Rand ginge zur Not aber sicher auch noch.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.236
Verbraucher orientieren sich laut der Studie zu Geräten mit größeren Displays (5 Zoll und mehr), die trotz zunehmender Größe und Leistung immer erschwinglicher werden.
Gezwungener Maßen.
Ein gutes Beispiel ist hierfür das Moto G.
Es gibt einfach nur eine Handvoll bis zwei Handvoll (5-10) geräte, die unter 5" noch halbwegs aktuelle Hardware anbieten.
Den durchschnittlichen Verkaufspreis eines Smartphones in höhe von ~380€ finde ich erstmal recht viel. Aber dabei sind ja auch 20% iPhones bei, die es nicht unter der 600€ grenze gibt. Ein Durchschnittspreis ohne iphones wäre mal interessant (müssten dann ja so knapp 290€ sein)
Ergänzung ()

Und dann führt Sony die Serie offenbar nicht mal weiter :(
Das Z3C wird schon noch sein 3. Jahr machen, habe aber schon Angst vor einem Neukauf danach. 5 Zoll mit minimalem Rand ginge zur Not aber sicher auch noch.
Naja. einen Nachfolger von deinem Handy gibt's ja noch. Das z5Compact. Aber du hast recht, bis jetzt weiß man noch nicht so viel über die neue Serie ("X" oder so?)
 

nato44

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
714
Würden sie noch 4" Smartphones Herstellen hätten sie 150 Euro mehr Umsatz gemacht...^^

Nee ernsthaft. Ich denke den Meisten, die mit Spielen nichts am Hut haben, reicht auch ein 2 Jahre altes Model.
Meins hat noch 512 MB Ram, das reicht auch für die gängigen Sachen.
Ich hoffe, dass bald mal bessere Akkus rauskommen, das wäre mir lieber, wie FHD Auflösung und Quadcore Prozessoren.
Echt? Mein Moto G mit GB ram und Stock Android haben schon nicht schlecht geruckelt. Browser und App-Wechsel ging z.T. nur mit langen Verzögerungen.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Och, die armen Unternehmen. Finde es immer sehr lustig wie solche Wirtschaftstypen den Teule an die wand malen, weil man ja nur XX Milliarden Euro Gewinn gemacht hat und jetzt gibts einen Rückgang um satte 2% (ZWEI).

Die meisten leute machen mit ihrem Smartphone doch eh nichts anderes als bei Whatsapp rumtippen und ihr uninteressantes Leben auf Social Media Seiten zu teilen. Klar das die Leute dann nicht unbedingt immer das Topmodell brauchen. Die Preisgestaltung der Topmodelle wird ja auch immer lächerlicher. 800 bis über 1000€ für ein Smartphone? WTF.

Aber den trend zu immer größenren Geräten kann ich gut verstehen. Ich finde den bedienkomfort bei ihnen deutlich besser. Letztens habe ich mal das iphone SE ausprobiert, so krampfig habe ich ja noch nie auf einem smartphone getippt. Selbst die 5,5 Zoll von meinem Oneplus 3 kamen mir anfangs nach dem umstieg vom 6 Zoll Nexus 6 ziemlich kompackt vor. Kann zwar nicht so ganz verstehen, was die leute an diesen mini Geräten finden, aber sehr gut nachvollziehen das der Markt größere geräte verlangt
 

Beitrag

Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
7.276
Dito. Nebenbei bemerkt ist das CB-Forum der einzige Ort, an dem ich Leute ständig über zu große Geräte jammern höre. Warum weis ich nicht, vllt. sind hier überwiegend PCler unterwegs, die mit ihrem Smartphone fast nichts machen oder die Mehrheit der CBler hat kleine Hände. :evillol:
Ich kenne haufenweise Leute, die fast nur noch Smartphones nutzen und deren PC-Kenntnisse so spärlich sind, dass ich mich manchmal frage: "Und wir leben echt im IT-Zeitalter?"
Wenn die Leute ihr Smartphone für alles mögliche nutzen, brauchen sie eben einfach größere Geräte. Mir persönlich sind 4 Zoll inzwischen zu klein zum tippen, zu klein zum surfen, zu klein für einige Spiele und auch zu klein zum Videos gucken. Wenn vllt. >2/3 aller Smartphone User mehrere dieser Tätigkeiten tun, ist der Trend klar nachvollziehbar.
 
Top