Die Mängel und Fehler des Dell XPS 13 (Mit Bildern)

Tersus

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
978
Guten Abend,
sehr verärgert über Dells Qualität, möchte ich heute ein Thema darüber starten.

Mein erstes XPS 13 9350 für ~1400€ kam wie folgt bei mir an:

01.jpg02.jpg

Auf dem ersten Bild ist die Oberfläche neben der Shift-Taste sichtbar beschädigt.
Auf dem zweiten Bild kann man erkennen, dass das Display nicht korrekt eingesetzt wurde. Es hat einen minimalen Winkel.

Dell bot mir sofort Ersatz an. Nach einem Monat kam also mein Ersatz XPS:

04.JPG03.JPG

Super, der zweite Rechner ist schon mal nicht ganz so sehr zerkratzt ... :rolleyes:, doch was hier absolute Katastrophe ist, ist das extrem klappernde Touchpad. Mit >Klappern<, meine ich nicht >lautes Klicken<, sondern wirklich klappern. Ein lauter Klick-Ton stört mich nicht.

Ich habe keinen Bock, wieder einen Monat auf den nächsten XPS zu warten um dann wieder andere Mängel fest zustellen!

Gibt es denn keinen Hersteller, der mir bei Preisen über 1000€ wirklich 100% Qualität bietet!?
 

*Powerpuffi*

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
584
Hast du direkt bei Dell bestellt?
Mein XPS 13 Early 2015 mit FHD und i7 ist perfekt.
Keine Mängel, saubere Verarbeitung.

Scheint bei dir eher die Ausnahme zu sein. Ansonsten hört man nur Positives.
 

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
Die XPS-Reihe ist was Windows-Notebooks angeht schon das obere Ende mMn. Unter Umständen wären die Asus Zenbook-Reihen noch einen Blick wert. Wenn man nicht auf Windows fixiert ist gäbe es natürlich noch die MacBooks die zumindest meiner Erfahrung nach hervorragend verarbeitet sind.
Davon ab ist natürlich immer die Gefahr da ein (oder 2) Montagsgerät/e mit Mängeln zu bekommen. Wobei ich 1 Monat deutlich zu lang finde für einen Austausch. Dell bietet glaube ich auch eine Garantieerweiterung mit 24h vor Ort-Service an.
 

Opa Hermie

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.267
Gleich wieder zurückschicken und das Spiel solange machen, bis ein akzeptables Gerät kommt. Manche Hersteller lernen nur durch Schmerz.
Weil Asus genannt wurde: Bei den Zenbooks gibt es ebenfalls bekannte Kinderkrankheiten.

Da mich das XPS 13 ebenfalls interessiert und viel darüber lese, es waren leider auch ein paar Beiträge mit Verarbeitungsmängeln dabei.

Top Qualität aus dem Karton bietet u.a. Apple, nur sind manche Mängel später aufgetreten und nach einem Jahr ist der Hersteller nicht immer kulant....
 

En3rg1eR1egel

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6.439
Gibt es denn keinen Hersteller, der mir bei Preisen über 1000€ wirklich 100% Qualität bietet!?
um es kurz zu machen,
nein sowas gibt es nicht.
nirgends auf der welt, in keinem bereich.

nichtmal der sinn dieses threads ist zu erkennen.
ich lese nur geweine und gejammere.
es ist nunmal so wie es ist. reklamieren und gut is.

du kannst dir auch nen auto für 10 millionen euro kaufen, auch dort gibt es keine 100%.
die vorstellung ist auch utopisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

nickless_86

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.104
Meins von Dell Direkt ist auch Einwandfrei... war denn die Verpackung schon geöffnet? alles Siegel noch vorhanden
 

new-user

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.765
Ich bin zwar sonst kein großer Freund von Dell, aber...es gibt keinen Hersteller der zu 100 % immer nur perfekte Qualität abliefert. Das ist bei der Massenfertigung im heutigen Stil schlicht unmöglich, da kann die Qualitätskontrolle noch so gut sein. Selbst Apple kann das nicht, auch wenn sie es mit sehr strenger Qualitätskontrolle und Gehäusen, bei denen nicht viel schiefgehen kann beim Zusammenbau, das noch am besten im Griff haben.

Insofern: Entweder damit leben, oder sofort zurückschicken und auf Austausch bestehen, so lange, bis ein Gerät kommt mit dem man dann leben kann.
 

Tersus

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
978
Die Kratzer auf der Oberfläche rechts neben der Enter- oder auch Shift-Taste erkennt man nur unter Licht und in bestimmten Blickwinkeln. Schaut noch mal nach. Ich bin mir sicher, ich bin hier nicht der einzige.

Ich werde weiter hin die Produkte zurück senden.
 

Wes2000

Ensign
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
157
Wo hast du es denn nun gekauft? Direkt bei Dell oder über anderen Händler?
Bisher hatte ich nur ein Produkt, welches nach Auslieferung einen Schaden hatte und der war durch den Transport entstanden, ansonsten bisher alles ohne Kratzer oder Macken in den Oberflächen. Alle Sachen aber auch bei Dell direkt geordert.
 

Opa Hermie

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.267
Bei sowas kann man Transportschäden ausschließen, die Hersteller verpacken die Ware meistens sehr gut. Wenn kein äußerlicher Schaden am Paket erkennbar ist, kann man das ausschließen.

Wenn ich eines kaufen sollte, frühestens nächstes Jahr. Möglicherweise sinken die Preise dank beendeten Weihnachtsgeschäfts und die erste Charge mit Kinderkrankheiten dürfte längst ausgeliefert sein. :rolleyes:

Viel Glück beim Umtausch!
 

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.378
Die einfache Lösung - kauf beim Händler vor Ort.
Da kannste Dir das Gerät ansehen/zeigen lassen.
 

Tersus

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
978
@Wes2000

Ich habe es direkt bei Dell erworben.

Freundlich sind die Kundeberater ja. Da kann man nicht meckern. Die senden mir jetzt den 3. Rechner zu. Rechner 2. darf ich wieder so lange nutzen, bis der 3. eintrifft.


@Opa Hermie

Danke.


@U-L-T-R-A

Da hast du absolut recht. Wenn ich das nächste mal online bestellen sollte, dann prinzipiell gleich 3 mal! Damit sollte die Chance ausreichend groß sein, eines ohne Mängel zu erwischen.


Grüße
 

R4Z3R

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
611
Hatte ähnliches mit "Premium"-Notebooks von Acer durch, bei der Nitro-Reihe.

Rauschende Lautsprecher, klappernde Touchpads - macht echt keinen Spaß.

Beim Y50-70 das ich jetzt habe waren auch mehrere Anläufe nötig: Beim ersten beulte sich die Oberseite/Tastatur nach oben wenn man den Bildschirm öffnete (da war auch hörbar irgendwo ein Pin oder ähnliches gebrochen)´und beim zweiten war die SSD defekt. Letzteres ist natürlich kein klassischer Verarbeitungsmangel.

Gerade bei den mittlerweile verbreiteten Clickpads scheint es, als habe es kein Hersteller (außer Apple?) im Griff die Dinger in Serie gescheit zu verbauen. Prinzipbedingt sind die halt auch anfällig für Serienstreuung, aber was man da teils geliefert bekommt.. nicht schön.

Übrigens: Von der neuen Inspirion 15 7000er Reihe hört man auch au unschönes bezüglich Verarbeitung. Auf den Render-Bildern sah es noch gut aus..
Ergänzung ()

um es kurz zu machen,
nein sowas gibt es nicht.
nirgends auf der welt, in keinem bereich.

nichtmal der sinn dieses threads ist zu erkennen.
ich lese nur geweine und gejammere.
es ist nunmal so wie es ist. reklamieren und gut is.

du kannst dir auch nen auto für 10 millionen euro kaufen, auch dort gibt es keine 100%.
die vorstellung ist auch utopisch.
Nö. Schau dir halt mal ne Stichprobe von 10 Apple-Geräten an.
Es ist kein sehr wohl machbar, Touchpads gescheit zu verbauen oder Display gerade einzufassen.

Dass ein Gerät so ein schiefes eingefasstes Panel hat und nen Fingergroßen Abdruck auf dem Gehäuse wie beim TE - das ist halt schlichtweg geschlampt.
Ergänzung ()

Die einfache Lösung - kauf beim Händler vor Ort.
Da kannste Dir das Gerät ansehen/zeigen lassen.
Das würde ich aber gegenteilig sehen - gerade bei solche Verarbeitungssachen: Viel Spaß mit dem Verkäufer zu diskutieren. Das macht keinen Spaß, gerade wenn es nichtfunktionale Mängel sind. Da wird sich jeder Verkäufer erstmal wehren. Deinem Händler musst du im Zweifel vor Gericht nachweißen dass das du nicht den Kratzer verursacht hast und dass das Ganze überhaupt ein Mangel ist.

-> Dagegen Versandhandel: Zurücksenden und gut ist, sogar mit Rechtsanspruch.

Und vorher anschauen: Selbst wenn der Verkäufer es zulässt (was unwahrscheinlich ist, denn das Öffnen der Verpackung bedeutet unmittelbaren Wertverlust) dann darfst vor den Augen des Verkäufers Details untersuchen die man sich lieber alleine in Ruhe anschaut. Rauschende Lautsprecher? Habe ich beim Acer Nitro bemerkt weil ich daheim am Schreibtisch war und nicht im Verkaufsraum von nem Kistenschubser.

Und wenn dich was stört: Noch eins aufmachen? Das macht kaum ein Verkäufer mit. Kleinere Verarbeitungsnachlässigkeiten wirst du außerdem nicht als Ausschlussgrund verwenden können und musst ggf. das Gerät kaufen, oder man stößt halt den Verkäufer vor den Kopf, was auch nicht grade Spaß macht.

Und am Ende zahlst noch 200€ drauf, nur dafür dass er dir die Kiste überreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

U-L-T-R-A

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.378
@R4Z3R
Und vorher anschauen: Selbst wenn der Verkäufer es zulässt (was unwahrscheinlich ist, denn das Öffnen der Verpackung bedeutet unmittelbaren Wertverlust) dann darfst vor den Augen des Verkäufers Details untersuchen die man sich lieber alleine in Ruhe anschaut.
Du kaufst nicht häufig im Laden kann das sein?
Sichtkontrolle, prüfen des Verpackungsinhalts is für mich das Minimum.
Was hat da der Verkäufer fürn Risiko?
Wenn alles O.K. is kauf ich das Teil doch.

Nur wenn was fehlt/beschädigt ist lass ich natürlich die nächste Kiste auspacken.
 

Tersus

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
978
Jetzt kommt noch die nächste Frage:

Meine Samsung Nvme SSD knarrt ganz leise beim Arbeiten. Ist das normal?
 

Tersus

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
978
Gut, also mein 3. XPS ist bei mir angelangt und mittlerweile schon gut benutzt worden.
Dieses Gerät hat keine äußerlichen Mängel.

Folgendes nerviges Phänomen tritt jedoch auf:
Wenn ich den Android Emulator starte/laufen habe oder ein Video abspiele, fängt der Rechner an zu rauschen. Dieses Rauschen kommt nicht aus den Lautsprechern.

Sehr nervig und merkwürdig. Ist das bei euch auch so?
 

Onatik

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
588
Ein Freund hat sich jetzt auch ein XPS13 zugelegt. Elegantes, tolles Gerät.
@Tersus nimm' doch mal ein kurzes Video auf, das das Rauschen zeigt.
 

chankoedo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
124

Opa Hermie

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.267
Beim Akku würde ich mir erstmal keine Gedanken machen, da ein neuer Akku ein paar Zyklen braucht, bis die Nennkapazität erreicht wird.

Wegen des Displays würde ich ihn aber zurückschicken.
 
Top