diverse Fragen zur Heimnetzgruppe

Skidrow

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
719
Hallo!

Es geht um die Heimnetzgruppe von Windows 7. Ich habe schon etliche Threads durchwühlt, aber genau diese drei Fragen konnte ich nirgendwo klären.

1. Wenn ich 2 Rechner mit jeweils Windows 7 habe, und einer gemeinsamen Heimnetzgruppe beitrete, kann ich auf beiden Rechnern einen Ordner mit Rechtsklick->Freigeben für->Heimnetzgruppe (lesen) freigeben. Doch wie kann ich nun diese Freigabe wieder rückgängig machen? Die Freigabe auf "Niemand" zu stellen scheint nicht das gleiche zu sein.

2. Wie kann ich alle freigegebenen Ordner auf dem Rechner,auf dem ich die Freigabe erteilt habe, einsehen? Wenn ich in der Computerverwaltung die "Freigegebenen Ordner" einsehe und die Freigabe für einen Ordner aufhebe, kann ich diesen zwar nicht mehr von anderen Rechnern aufrufen, aber er verschwindet auch nicht aus der Heimnetzgruppe! Ein Bug?

3. Und was ich gar nicht verstehe: Was hat es mit dem Punkt "Netzwerk" im Windows Explorer auf sich? Dort sind Ordner freigegeben, die nicht in der Heimnetzgruppe freigegeben sind. Total verwirrend!

Kann hier bitte mal jemand Licht ins Dunkel bringen?

ich danke euch!
 

Skidrow

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
719
Danke, aber die Auswahl deiner Links zeigt, dass du meinen Beitrag höchstens überflogen, nicht aber gelesen hast.
 

BounceToThat

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
121
hmmm...

im ersten Link: alle freigegeben Ordner anzeigen.
im zweiten Link: Freigaben rückgängig machen.

Meiner Meinung nach genau das was Du wolltest !?!
 

Skidrow

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
719
Wie ich die freigegebenen Ordner einsehe, weiß ich. Das hab ich ja in 2. geschrieben. Aber die Aufhebung der Freigabe funktioniert nicht richtig. Wenn ich eine Freigabe aufhebe, komme ich zwar von anderen Rechnern nicht mehr auf diesen Ordner, aber er erscheint trotzdem weiterhin in der Heimnetzgruppe. Wenn ich diesen Ordner dann öffnen will, passiert minutenlang gar nichts bis dann irgendwann die Meldung kommt, dass auf diesen Ordner nicht zugegriffen werden kann.

Wenn ich die Freigabe aufhebe, dann will ich, dass dieser Ordner dann auch sofort aus der Heimnetzgruppe verschwindet.
 

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Probiere einmal, den freigegebenen Ordner zu Löschen und rufe dann die die Heimnetzgruppe auf, ob es den dann immer noch gibt; dannach legst Du den Ordner wieder an.
 

Skidrow

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
719
Aber das kann doch keine Lösung sein. Wenn sich darin unzählige Dateien befindet, kann ich ihn doch nicht jedes mal löschen.

Es geht mir ja eigentlich nur darum, dass die Heimnetzgruppenansicht sofort aktualisiert wird, wenn man eine Ordnerfreigabe wieder aufhebt.
 

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Nun, es geht doch jetzt erst einmal darum, dem Problem auf die Spur zu kommen.

Auf Deine Dateien im Ordner hat doch das Löschen keine Auswirkungen, wenn Du die Dateien kurzzeitig in einen anderen Ordenr verschiebst, bevor Du den Ordner löschst, und nacher wieder zurückholst.

Falls Du zu viele Dateien in dem Ordner hast und das Verschieben zu lange dauern würde, könntest Du auch einfach einmal versuchen, den Ordner vorübergehend umzubennen.
 

Skidrow

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
719
Wenn ich ihn lösche, verschwindet er auf dem anderen Rechner quasi zeitgleich!

EDIT: Übrigens habe ich gerade rausgefunden, dass auch ein Neustart beider Rechner nichts bringt. Der Ordner, dessen Freigabe ich aufgehoben habe, bleibt weiterhin in der Heimnetzgruppe sichtbar (ohne natürlich zugreifen zu können).

Da muss ich mal ganz direkt fragen: Wie dumm kann ein Betriebssystem eigentlich sein, wenn eine solch grundlegende Sache nciht richtig funktioniert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Nun ja, dann ist Dein Problem doch gelöst, wenn auch nicht auf dem direkten Weg. Die Windows-Welt ist halt manchmal sehr verschlungen und geht geheimnisvolle Wege, was aber angesichts der Materie eigentlich nicht wundern sollte, sondern wundern müsste man sich im Gegenteil eigentlich eher darüber, dass in der Datenwelt mit ihren ybermässigen Abgründen das Meiste normalerweise doch ganz ordentlich funktioniert.
 

Skidrow

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
719
ICh bin nach wie vor der Meinung, dass das Löschen eines Ordners nicht der richtige Weg sein kann! Das ist so, als wenn ich jedes mal, wenn ich meine Wohnung verlasse, das Haus einreiße.
 

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Nun ja, Dein Vergleich hinkt doch sehr; vielmehr ist es doch so, dass Du beim Verlassen Deiner Wohnung nicht einfach die Tür durch Zuziehen schließen kannst, sondern immer wieder den Schlüssel ins Schloss stecken musst. Wobei auch der Vergleich immer noch schief ist, denn Deine Tür musst Du beim verlassen der Wohung regelmässig schließen und das kommt ja relativ oft vor, während die Änderung der Freigaben bei Windows doch ein relativ seltener Eingriff ist - normalerweise jedenfalls.

Klar, das ist umständlich, aber es scheint halt nun mal so zu sein in WIN 7; wenn es Dir ganz unausstehlich ist, dann kannst Du ja auf WIN 8 upgraden und uns dann berichten, ob das dann dort anders funktioniert !

Im Übrigen könnte ich Dir 100.000 andere Dinge in Windows aufzählen, die besser gelöst sein könnten, solche Dinge werden aber in derart komplexen Systemen wie unseren Betriebssystemen niemals zur 100-prozentigen Zufriedenheit aller gelöst werden können !
 
Zuletzt bearbeitet:

picomint

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1
Die Heimnetzgruppen funktionieren sehr eigenartig und das was man erwartet passiert eigentlich nie, so pauschal muss ich das leider schreiben. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als wären die Heimnetzgruppen eine Vereinfachung, ein Entgegenkommen für die Benutzer in Heimnetzen, aber sie sind gar nicht so trivial. Schlimm ist, dass man den Ausgangszustand, vor dem Einrichten von Heimnetzgruppen und Freigaben, nur mit Wissen wieder erreichen kann, es ist nicht selbsterklärend und sogar irreführend.

Lesenswert ist der Artikel "Heimnetzgruppen von Windows 7 im Detail", von Johannes Endres in der c't extra Netwerke 01/2011. Unter "Der Weg zurück" beschriebt Herr Endres sehr ausführlich, dass die "Freigabe für Niemand" restriktivere Zugriffsrechte setzt, als das vor der Freigabe eines Ordners der Fall gewesen ist und das man nur über den Umweg der Vererbung von Rechten des übergeordneten Verzeichnisses den Ausgangszustand wieder erreichen kann, wenn man die Freigabe aufheben möchte.

Man muss zwischen der direkten Freigabe von Ordnern unterscheiden und zwischen der Freigabe von Bibliotheken, denen man Ordner hinzufügt. In letzterem Fall bleiben die Ordner freigegeben, wenn man die Freigabe der Bibliothek aufhebt, obwohl man das überhaupt nicht erwarten würde.

Letztlich kann ich hier leider nicht wiedergeben, was der Artikel dazu alles beschreibt, deshalb verweise ich darauf, auch wenn das vielleicht nicht üblich ist. Ich bin zufällig auf diesen Thread aufmerksam geworden und habe mich deshalb im Forum registriert, um wenigstens diese Info zu geben.
 

Skidrow

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
719
Vielen Dank picomint!

Dann stimmt es ja schon mal, was ich oben schrieb. Ich schau mal, ob ich die ct noch irgendwo auftreiben kann.

Mein Fazit: Daten per NAS oder per "fliegendem USB Stick" transferieren. Das Freigabesystem und die Heimnetzgruppe in Windows 7 ist, ich drücke es mal vorsichtig aus: klo. Ob Windows 8 das besser macht, wage ich zu bezweifeln. Mit XP war das so einfach! Man müsste den Microsoft Programmieren sämtliche Netzwerkkarten, Switches, Hubs und WLAN Antennen um die Ohren hauen!
 

Bennsen90

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.277
Also wenn ich in meinem Heimnetzwerk etwas freigegeben habe, dann lösche ich es dadurch wieder, dass ich auf dem PC, aufdem der Ordner Freigegeben war, auf Netzwerk gehe, dann auf meinen PC und dort sind dann ja alle Ordner die Freigegeben wurden. Rechte Maus klick auf den Ordner der nichtmehr erscheinen soll, Freigeben für... und dann Erweiterte Freigabe. Dann im neuen Fenster erneut auf Erweiterte Freigabe und nun kannst du oben den Hacken bei "Diesen Ordner Freigeben" rausmachen und er wird nichtmehr im Netzwerk angezeigt.

Geht im Grunde ganz schnell, kostet dich ca 10 klicks.
Ich hoffe ich habe es nachvollziebar erklärt und es hilft dir weiter ;-)
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.181
Rechtsklick auf den Ordner: Eigenschaften.
Nun 2 Dinge: Zugriffsberechtigungen findest du unter "Sicherheit". Damit entstehen dann die Zugriff verweigert Nachrichten.

Freigabe selber hat aber auch einen Tab. Dort dann auf erweiterte Freigabe. Und dann unten auf Berechtigungen.

Wenn nun bei BEIDEM der User/die Group rausgeflogen ist, sollte das nicht mehr gehen.
 

Gallen

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
584
Wenn Du mit dem Heimnetzwerk solche Probleme hast, könntest Du dieses ja auch in ein Arbeitsplatznetzwerk umwandeln, dann hast Du wieder Deine Freigabenverwaltung wie bei XP !
 
Top