News DLC fürs Auto: BMW Connected schaltet Features nachträglich frei

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.618
#2
Irgendwie grusselig.
 

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.713
#3
Kann ich dir nur zustimmen.
Aber Tesla macht doch auch nichts anderes.
Da kann man per Softwareupgrade sogar die Akkukapazität erhöhen.
Aber das wird leider die Zukunft sein.
 

Heelix

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.615
#4
Eigentlich ist es doch ok.
Aktuell wird Hardware ggf. nicht verbaut, wenn sie diese pauschal vorbei und die dann per "dlc" freigeschalten wird ist das doch super!
Wiederverkaufswert ist mit solchen Optionen vermutlich auch besser als wenn es die Funktion erst garnicht gibt.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.194
#5
Cool bald gibt es endlich einen Seasonpass fürs Auto lol. ;-)
 

alffrommars

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
15.020
#6
Auch mit Season pass?

Man fängt mit 100 PS an und nach und nach werden paar mehr freigeschaltet^^
Die sollten sich bei EA erkundigen, kenn sich mit sowas aus :D
 

hroessler

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.560
#7
Hallo,
tja ich warte nur darauf, dass Software während der Fahrt bzw. in den Fahrtpausen mit LTE eingespielt wird. In der Hand der Autokonzerne...gruselig.

greetz
hroessler
 

Rep1ay

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
459
#8
Die App gibt es auch schon ewig. Lediglich eine komplett überarbeitete Version wurde bereitgestellt. Vorher gab es "Connected" und "BMW Remote" als App. Diese wurden dann letztes Jahr in eine App zusammengefasst und die Farbe der App geändert. :D Der Funktionsumfang blieb nahezu gleich. Ich habe zumindest nichts gefunden, was ich nicht vorher auch schon tun konnte.

DLC fürs Auto ... na herzlichen Glückwunsch. Naja ... ganz neu ist das Konzept nicht. Auch jetzt konnte man sich die Geschwindigkeitsbegrenzung deaktivieren lassen. Dafür musste auch nur die Software aufgespielt werden.

@hroessler: Bei BMW updated sich das Navi momentan auch schon automatisch. ;)
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
5.032
#10
So krank ist die Gesellschaft mittlerweile (vorwurfsfrei, weil absolut begründbar!). Autosoftware lassen sich nicht mehr nur steinzeitlich updaten und der Nutzer ist zurecht mindestens misstrauisch. Wer weiß, ob da nicht genauso "aufgerüstet" wird, wie bei Windows 7.

Wir leben in einer traurigen Zeit. Dumm ist nur noch der, der sich erwischen lässt.

Nein, kein Offtopic. Meine Meinung zum Artikel ist dem ersten Block entnehmbar.
 

[SoD]r4z0r

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
120
#11
Auf Basis derselben Servolenkung könne im Nachhinein etwa ein Sportmodus erworben und per Firmware-Update aufgespielt werden.
Am besten per HTTP und unsigniert :daumen:

Und bitte mit automatische Benachrichtigung der Versicherung damit diese auf Grund höherer Risiken (Sportwagen/sportliches Fahren) den Beitrag um 15% erhöhen kann.


Bei ner Sitzheizung meinetwegen, aber bei sicherheitsrelevanten Bauteilen wie z. B. der Lenkung finde ich das schon etwas hart.
 

Rep1ay

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
459
#12
Man kann das Software-Sitzheizungspaket aber im Winter auch teurer machen als im Sommer.
Mit einem Subscription-Modell könnte man bestimmt noch mehr Geld machen. :)

Man stelle sich vor: Plötzlicher Kälteeinbruch im März -> Zack, Sitzheizungspaket für die nächsten Tage Preis*300%. :D

Aber sieh es positiv: Du kannst Dein Auto dann bestimmt rooten und bekommst die DLCs umsonst. :D
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.344
#13
Ich glaube nicht, dass das wirklich eine gute Idee für sie ist.

Es wird nämlich einfach Werkstätten geben, die dies per kleineren Aufpreis ebenfalls freischalten.
 

xamoel

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
948
#14
Freue ich mich drauf. Auto in der billigsten Basis Version erwerben, selbst freischalten, fertig ist der Supersportwagen.

/Ironie off
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.356
#15
Auf der einen Seite ist es schön, dass man vielleicht in Zukunft z. B. den 116er ne Weile probefahren kann und wenn einem die Motorleistung nicht reicht einfach zum 118er upgraded - per Software.

Was mir nicht gefällt ist die Tatsache, dass man in Zukunft möglicherweise ne ganze Menge Extras und somit Masse durch die Gegend schleppen muss, selbst wenn man sie nicht nutzen kann.


Was ich mich frage: Kann man dann auch Extras wieder sperren lassen, wenn man sie gar nicht benutzt und dann eine Rückzahlung erhalten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
651
#16
Ich frage mich eher wie es rechtlich aussieht?

Ich kaufe den Wagen, mit all seinen Funktionen. Bedeutet wenn ich das ganze freischalten lasse oder selber mache (das wird doch wohl irgendwie irgendwann mal gehen...) ist es völlig legal, da es ja MEIN Fahrzeug ist, oder?
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.198
#17
momentan lässt sich doch schon viel freischalten, wenn man die richtigen Programme hat. Bei BMW ist es noch viel einfacher als zB bei Mercedes. Sie wollen den selbst ernannten Kodierern wohl etwas das Wasser abgraben.
 

RIBoSoME

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
122
#18
Vielleicht sollte BMW den Blinker aber nicht als DLC anbieten :king:


Aber sonst schon eine merkwürdiger Entwicklung…absolut nichts für mich. Ich weiss wieso ich bei den Japsen Kisten bleibe.
 

Thorle

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.385
#19
Auch bei den Japaner kommt das.

Aber echt schaurig das Ganze. Nach 5 Jahren heißt es dann wie bei den Handies; Ihr Modell ist zu alt, leider können wir Ihnen die Sitzheizung nicht nachträglich aktualisieren. Wir empfehlen Ihnen eine neuere Modell.
 

Sumatrabarbe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
346
#20
Da die Autobauer bekanntlich ganz weit vorne sind, was Sicherheit bei der Elektronik angeht (siehe Funkschlüssel etc.), freue ich mich darauf mir später ein Gebrauchtwagen zu kaufen. Richtigen ODB Adapter bestellen, passende Software im Internet besorgen, selber flashen, fertig.
Schwups hat man statt nem i116 nen i128 oder statt nem c200 nen c250 mit sämtlichen Fahrerassistenzen und Parkautomatiken :-)
 
Top