DVI Splitter für Beamer und Videomischer HDMI

rooscgn

Newbie
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
5
Hallo zusammen

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Bisherige funktionierende Konfiguration:
Rechner mit WIN7 und einer Nvidia Quadro FX 3700 Grafikkarte (2 x DVI-I Duallink Ausgabe)
An dem einen Ausgang der PC Monitor, an dem anderen Ausgang ein DVI/VGA Adapter der an einen VGA Splitter geht.
Am VGA Splitter hängt ein Beamer (NEC M311x) und ein weiteres VGA Kabel das an einen anderen Verteiler geht.
Der Rechner ist für die Beamerpräsentation (PC Monitor: Referentenansicht und auf dem Beamer die Präsentation)

Nun soll die Präsentation auch auf einem Videomischer (Atem Mini) per HDMI Kabel übertragen werden.
Daher war meine Überlegung einen DVI Splitter (DS-814F) vor dem VGA Splitter zu schalten und an den DVI Splitter
mit einem DVI/HDMI Adapter das Signal für den Videomischer abzugreifen.
Soweit die Theorie. In der Praxis erkennt Win7 auch die 3 "Monitore", bzw. ohne DVI/HDMI Adapter den Beamer.
Am Beamer kommt jedoch nichts an.
Normalerweise wird beim Beamer, wenn kein Signal anliegt, die Wahl der Eingangsanzeige angezeigt, nun wird aber selbst das nicht angezeigt.

Hat jemand eine Idee wo der Fehler liegen kann ?

Gruß Stephan
 

xammu

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.318
Mir erschließt sich der Sinn der VGA Splitter nicht.

Ich würde erstmal die ganze Strecke vereinfachen und die FX 3700 durch eine Geforce 210 ersetzen. Am DVI wie bisher den Monitor und am HDMI den Videomischer und von dort weiter zum Beamer, der scheinbar einen HDMI Eingang hat.
 

rooscgn

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
5
Danke für die schnellen Antworten.

Der jetzige VGA Splitter ist zum einen für den Beamer und zum anderen für einen Umschalter DTP T USW 333, der bei der neuen Konfiguration allerdings wegfallen kann.

Der Beamer hängt einige Meter weiter an der Decke und da hat es sich mit der max. Länge eines HDMI Kabel erledigt. Das mit der Geforce ist interessant. Würde das funktionieren: VGA für den PC Mon / HDMI für den Mischer und DVI mit einem DVI/VGA Adapter zum Beamer ?
 

xammu

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.318
HDMI geht ohne Verstärker und mit guten Kabeln bis 10 m, mit Verstärker/Repeater bis zu 40m.
Dann kommen die HDMI Extender über Netzwerkkabel bis 400m. (Wobei 200m bezahlbarer sind.)
Und mit HDMI auf Glasfaser ist die Strecke dann theoretisch unbegrenzt.

Hm, könnte klappen.. allerdings eher so.
PC > (DVI-D) > Monitor
PC > (HDMI) > Mischer > (HDMI) > HDMI/VGA Adapter > (VGA) > Beamer

Du hast noch einen kleinen Fehler in deiner Überlegung oder Unwissen.
Du greifst mit deinem DVI / VGA Adapter nur das zusätzliche Analogsignal eines DVI-I Anschlußes ab, da dieser noch 4 extra Pins füs VGA dabei hat. Mit einem DVI-D würde das so nicht funktionieren
 
Zuletzt bearbeitet:

rooscgn

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
5
Meine Kenntnisse in Grafikkarten sind nicht besonders. Die jetzige FX 3700 hat ja DVI-I. Daher verstehe ich nicht warum es mit dem Splitter nicht funktioniert. Da der Mischer nur Eingänge hat, müsste man, bei Deinem Vorschlag, auch wieder mit einem Splitter arbeiten. Das die Geforce 210 nur einen DVI-D hat habe ich nicht gesehen. Die Sapphire Radeon R5 230 FleX soll wohl 3 Monitore unterstützen, wird aber nicht mehr angeboten. Kennst Du sonstige Alternativen ?
 

xammu

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.318
Wieso nur Eingänge? Das Ding hat 4 mal HDMI rein und ein HDMI Out?
Und mit dem Out gehst du zum Beamer
https://www.thomann.de/de/blackmagic_design_atem_mini.htm

Wozu eigentlich ein Videomischer?

Für die Grafikkarte wären es nur 2 Monitore, einmal HDMI zum Mischer und dann der PC Monitor. Das was hinter dem Mischer dran hängt bekommt die Grafikkarte nicht mit.

Warum dein jetziger Versuch nicht funktioniert, kann ich nicht sagen.

EDIT:

Ähm, das kommt nicht klar rüber.
Willst du andere Signale per HDMI Mischer auf dem Beamer zeigen?
Oder soll das Bild gleichzeitig auf dem Beamer noch woanders hin?
Letzteres wäre ein HDMI Splitter und kein Mischer

Also
PC 1 >​
Mischer >Beamer
Andere Quelle >Mischer

Oder
PC 1 >Mischer >Beamer
Mischer >Woanders hin
 
Zuletzt bearbeitet:

rooscgn

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
5
An dem Videomischer (ein Super Teil !) hängen 2 Kameras und die Präsentation soll mit rein. Mit dem Mischer wird ein Video hergestellt bzw. gestreamt. Der HDMI Out beim Mischer ist für einen Monitor zur Kontrolle.
Ich brauche für den Beamer und für den Mischer das gleiche Bild.

Hab mir zwar nun auch ein Kabel VGA zu HDMI (für den Atem) bestellt, weiß aber nicht ob es funktioniert, werde dies am Freitag erst testen können (würde es am VGA Splitter, anstatt den Umschalter anschließen), daher wäre es interessant zu wissen ob es alternativ auf eine Grafikkarte gibt die 3 Ausgänge bedient.

Das mit der Tabelle ist eine gute Veranschaulichung, vielen Dank für Deine Geduld und Deine Hilfe !

Funktionierende Konfiguration:
PCFX 3700 DVI-I Dual>PC Monitor
FX 3700 DVI-I Dual>DVI/VGA Adapter>VGA Splitter>Beamer
>Umschalter DTP

Nicht funktionierende Konfiguration:
PCFX 3700 DVI-I Dual>PC Monitor
FX 3700 DVI-I Dual>DVI-I Dual Kabel>DVI Splitter>DVI/VGA Adapter>Beamer
>DVI/HDMI Adapter>Atem Mini

Grafikkarte mit 3 Ausgängen ?
PCVGA>BeamerPowerpointpräsentation
DVI>PC MonitorPowerpoint Referentenansicht
HDMI>Atem MiniPowerpointpräsentation
 

xammu

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.318
Hm.

Ich wurde das alles per HDMI auf den Mischer schicken und dann an den Ausgang einen Splitter zum Beamer und Kontrollmonitor.

Ich nehme an, das einfach nur ein Kamerabild des Referenten in eine Ecke der Präsentation soll.
 

rooscgn

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
5
Hab das ganze nun wie folgt, mit minimalen Aufwand, gelöst:
Eine neue Grafikkarte (GT 710) für ca. 40 € gekauft und eingebaut, die 3 Ausgänge schafft.
Funktioniert alles wunderbar.
 
Top