Test EarFun UBoom im Test: Der Lautsprecher, der es lieber leise mag

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.423
tl;dr: Der UBoom von EarFun überzeugt mit guter Verarbeitung, langer Laufzeit, hoher Reichweite und einem für die Größe des Bluetooth-Lautsprechers ordentlichen Klang sowie einer Stereo-Set-Funktion bei einem attraktiven Preis. Der reduzierte Bass bei hoher Lautstärke mindert den zunächst positiven Eindruck jedoch.

Zum Test: EarFun UBoom im Test: Der Lautsprecher, der es lieber leise mag
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.423

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
365
Ein Lautsprecher, der bei höherer Lautstärke den Bass runter fährt, nennt sich ausgerechnet "UBoom".
Eine schlechtere Namenswahl gibts wohl kaum.
 

Raptor85

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
907
@Neodar Doppelpost ;)
Ja, super datt Dingen! :) Ich bräuchte noch für die Arbeit einen Lautsprecher, um nebenbei leise Musik zu hören. Gekauft! Diese Anforderungen erfüllt der UBoom perfekt.

Für lautere Hörerlebnisse nutze ich sowieso ein anderes (kabelgebundenes) Audiosystem.
 

m4c1990

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
686
"EarFun"... Das klingt nach der Billigsten eBay No Name Marke schlechthin 😄

Wenn der Bass bei Lautstärke abnimmt, kann es sein, dass die eigentlich µBoom heißen sollten, aber die Hersteller nicht wussten, wie man das " µ " Symbol kriegt? xD
 

sevensins7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
89
60€ UVP für etwas was eigentlich 15€ kosten müsste.

Auch wenn die xiaomi nicht wasserdicht ist, bietet diese einen besseren Klang um 20€,
2 Xiaomi bieten besseren Klang als 2 UE Boom irgendwas um damals 2018 das stk um 100€
 

l00pm45ch1n3

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.361
Abgesehen vom Klang und der Leistung, die ja durchaus akzeptabel für dezente Beschallung ist, habe ich ein Problem mit gummierten Geräten.
Wenn nach wenigen Jahren der Weichmacher aus dem Gummi entwichen ist hat man entweder eine bröselnde Beschichtung, oder im schlimmsten Fall klebrige Finger weil sich die Oberfläche in undefinierbaren Schleim auflöst. :D

Anfangs schmeichelt so eine Oberfläche noch der Hand, im Lauf der Zeit wird das einfach nur eklig.
Mein 50€ TaoTronics brüllt nach 5 Jahren im Akkubetrieb immer noch 4-5 Stunden, ist aber aus einem Stück Aluminium gefräst und fi**t das Hirn mit Bass wenn man mag. Notfalls hat man noch massive 500 Gramm als Meinungsverstärker... :daumen:
Insofern gibt es einiges was man besser machen könnte. Kein Bedarf für mich.
 

devil99

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
526
Habe diese Box als Ersatz für einen JBL Charge 2 geholt. Der Klang ist viel besser als beim JBL.
Ausserdem ist die Box alle 1-2 Monate im Blitzangebot bei Amazon für 40€ zu haben. Dafür ist sie sehr zu empfehlen.
Wer mal einen Audiovergleich mit anderen Boxen anschauen will dem kann ich Olufˋs Gadgets auf YouTube empfehlen:
 

componetguy82

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
18
@sevensins7 Aha, 15 € für einen 360 Grad BT Lautsprecher mit gutem Klang - nee ist klar. Ja deine genannten Xiaomi Lautsprecher waren damals recht gut, dafür das sie so dünn und günstig waren - aber Bass, mein Lieber, hatten die nicht. Gut die UE Boom auch nicht - das sind eh überteuerte Markennamen Speaker. Aber die Earfun UBoom sind besonders im Angebot Super Allrounder und das TWS mit 2 davon ist Klasse. Die im Test angesprochene Ungeeignetheit für große Räume und einer großen Party sollte eigentlich aufgrund der Kleinheit der Lautsprecher nicht verwundern ... Ich ziehe diese Speaker jedenfalls den JBL Flip vor - 2 davon finde ich auch besser als den JBL Charge 3. Seltsam das JBL noch keine 360 Grad Speaker rausgebracht hat. Bose Revolve (Plus) sind auch gut - aber einfach zu teuer. Anker Soundcore Flare (Plus) klingt ggü den Earfun UBoom ziemlich schwach und dünn mMn - aber Hauptsache LED Lichter :p

EDIT: okay, JBL Link Portable - den hat z.B. aber amazon und andere Standard Versandseiten gar nicht und scheint es eher direkt auf der JBL Seite zu geben. Aber JBL hat auch seine Pulse (LED) Reihe, die ja auch eine Art Rundumklang haben sollen - in der 4. Variante haben sie es dann auch etwas hinbekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

killakaktus

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
76
Von JBL gibts doch einen 360-Grad Speaker. Glaub der hat aber Google-Assistant an Board.

Nachtrag: Herstellerlink - Nachfolger des Link 20 (?)
Mit 8 Stunden Spielzeit aber nicht rekordverdächtig ausdauernd.
 
Zuletzt bearbeitet:

GenK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
339
hab das Teil vor nem Jahr meiner Freundin geschenkt. Sehr zufrieden mit dem Sound und das Gerät ist echt schick :) Wir hören Musik aber auch nicht so laut, dass die Wände scheppern. Und bis dahin ist der Sound mMn gut.

Was man noch beachten sollte: Der Bluetooth Lag. Zum Filme schauen nicht geeignet, da der Sound nicht synchron ist.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.806
"Der Lautsprecher, der es lieber leise mag"

Müsste er dann nicht "Leisesprecher" heissen ? :evillol:
 

Held213

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
11.067
Ich habe mir den UBOOM gekauft, weil es dazu schon ein User-Review gab. Ich finde ihn zu dem Preis wirklich überzeugend und bin generell zufrieden.

ABER mir sind ein paar Makel bei der Bedienung via Bluetooth aufgefallen:
  • Keine Lautstärkeregelung über den Laptop. Ändert man die Lautstärke am Laptop ändert sich genau nichts. Mit anderen Lautsprechern/BT-Empfängern geht das problemlos.
  • Lautstärkeregelung via Smartphone: funktioniert im Gegensatz zum Laptop, aber nur in größeren Schritten. Die eine Stufe ist etwas zu laut, die nächste deutlich zu leise. Auch hier klappt das bei anderen Geräten besser und deutlich differenzierter.
Ich habe bereits geschaut, ob es ein Firmware Update gibt. "Leider" ist bereits das neuste drauf. Ein Reset half auch nicht... Hat jmd. ähnliche Erfahrungen gemacht?
 

xxxlecter

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
13
Habe auch 2 von den ubooms. Lautstärkeregelung ist ok mit meinem iPhone. Bei Windows 10 ist dieses „absolute volume“ über Bluetooth mal verbuggt gewesen meine ich. Darum wurde das mal aus windows rausgepatched oder so. Vielleicht mal googlen, vielleicht verwechsele ich das auch grade.
Aber der uboom ist ansich wirklich ein sehr guter Lautsprecher! Akkulaufzeit ist voll in Ordnung, robust, wasserdicht, TWS, Klanglich wirklich gut! Er kann halt nicht megalaut aber herrgott... wie denn auch bei der Größe?
Es gibt viele BT lautsprecher die halt nicht wirklich laut können, sich aber sehr „schön“ anhören. Bang und Olufsen Beosound A1 würde ich auch in diese Kategorie einordnen.
Gruß
 
Top