eBookReader oder Tablet?

Kramold

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
45
Hallo zusammen,

ich würde meiner Mutter gerne ein Tablet schenken, zum Geburtstag, zum e-Book-lesen. Ein Bekannter meinte dann, dass sich ein reiner eBookReader mehr lohnen würde, da es einerseits günstiger ist, als ein Tablet und andererseits auch eine ganz andere Oberfläche/Feeling zum Lesen hat.

Ich denke mir jedoch, ein Tablet um 250-300€ langt überall hin, man kann damit nicht nur lesen, sondern auch surfen, texten, spielen, ...
Es ist viel vielseitiger und mehr nutzbar und außerdem bei einigen Modellen (welche ich dann auch bevorzugen würde) wasserdicht (siehe Sony).

Nun meine Frage: Was denkt ihr wäre rentabler? Ein einfaches eBook oder ein "richtiges Tablet"?

VG
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.729
Will sie überhaupt surfen, texten, spielen?
Wenn ja könnte ein Tablet sinn machen.
 

DaysShadow

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.085
Auf einem eBook zu lesen ist aber wie ein echtes Buch zu lesen. Bei Tablets und Bildschirmen generell schmerzen die Augen gerne mal schnell. Ich kann zum Beispiel nicht lange angestrengt auf einem Bildschirm lesen, auf meinem eBook hingegen stundenlang. Da schmerzen die Augen auch irgendwann, aber das ist halt normal.

eBook-Reader gibt es ab 70€, der hier z.B. http://www.thalia.de/shop/tolino-page-ebook-reader/show/?ProvID=11000430
Ich habe den Tolino Shine seit 4 Jahren, alles prima.

Kannst ihr dann immer noch ein Tablet vom Restgeld kaufen, wenn das wirklich nötig sein sollte oder nützlich wäre.
 

pintness

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.756
Wenn sie nur lesen will, wäre offensichtlich ein eBook-Reader die bessere Wahl. Ansonsten bleibt ja nur ein Tablet.
 

Candy_Cloud

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.210
Tablets strengen beim lesen mehr die Augen an und man kommt nicht so gut voran. Ebookreader z.B. mit E-Ink Display sind wirklich wie gedruckte Bücher. Brauchen viel weniger Energie (Akku hält locker nen Monat) und sind oft leichter.

Soll wirklich nur gelesen werden Ebook. Soll auch viel anderes gemacht werden und Apps verwendet werden dann eher Tablet.
 

ata2core

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
617
Wenn Sie eBooks lesen möchte dann auf jeden Fall eBookReader!
Ein Tablet ist zum Lesen nur eingeschränkt verwendbar, man ermüdet schneller und vor allem es ist scherer. Gelesen wird vor allem am Abend oder auch im Urlaub. Beides sind Szenarien wo ein Tablet nicht funktioniert, im Bett bei weinig Licht blendet einem das Display, am Stand (in der Sonne) kann man nicht lesen, weil die Helligkeit nicht ausreicht.

Wenn man eBooks im ePub-Format lesen will auf keinen Fall ein Kindle nehmen!
 
Zuletzt bearbeitet:

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
15.936
Zum lesen nutze ich selbst ein eBook, es ist natürlich, und schont die Augen und außerdem hält der Akku bri nem eBook ewig.
Wenn nur gelesen wird, dann auf jeden Fall ein eBook Reader
 

Kramold

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
45
Ok, merci für alle eure Antworten, dann wirds vermutlich ein e-Book-Reader werden. Gibts ja laut DaysShadow schon ab 70 €. Gibts da bestimmte Dinge, auf die man achten muss, oder kann man einen empfehlen (außer dem Tolino Shine)?

VG
 

wupi

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
6.506
Also für meine Mom, würde ich eher den neuen Tolino nehmen, der hat mehr DPI. ;)
 

zar

Ensign
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
185
Also ich kann den Kobo glo hd empfehlen. Ist aber teurer, 120€
 

mschrak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.007
Ich habe einen Kobo, der ist super.

Abraten würde ich von Kindle. Da bindest Du Deine Mama an die Firma Amazon, kannst keine eigenen Dateien aufspielen und vermutlich werden alle Schritte des Nutzers überwacht und ausgewertet.

Also nimm einen "freien" Reader, der alle Formate (zB epub, pdf etc.) beherrscht. Kaufen kannst Du die Books damit auch. Aber eben auch zB ausleihen. In manchen Büchereien ist das nämlich auch möglich.

Einen ordentlichen Überblick verschaffst Du Dir hier. Liste sortieren nach Beliebtheit ist immer schon mal ein Indikator:
https://geizhals.de/?cat=pdapceb

(Und zur eigentlichen Frage: Sehe ich genauso wie die meisten Nutzer. E-Bookreader ist zum Lesen 1000mal besser. Viel ruhigeres Bild, deutlich längere Akkulaufzeit fürs Lesen am Strand etc., sehr viel leichter, fürs Lesen im Bett über Kopf etc., spiegelt nicht und wird nicht warm.)
 

ChristianSL

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
962
mschrak:
Das stimmt so nicht. Man muss sich da nicht knebeln lassen.
Ich benutze den Kindle Touch seit Ende 2011 offline in Verbindung mit Calibre.
Dadurch lassen sich alle epub, welche beim Kopieren automatisch in mobi umgewandelt werden, problemlos auf dem Kindle lesen.
Bin grad von den Preisen der einfachen Readern etwas überrascht. So ein gutes Preisleistungsverhältnis wie beim Kobo Touch für um die 50€ scheints leider nicht mehr zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kramold

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
45
Also, danke schon mal für die Antworten.

Bin grad am überlegen zwischen tolino shine 2 und tolino vision 3 hd.

Der tolino 2 ist ziemlich günstig (99 €).

Darum frag ich mich, was den tolino 3 hd um 60 € teurer macht. Ist es wirklich nur die wasserdichte Fähigkeit?

Denkt ihr der tolino 3 hd lohnt sich?

VG
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
15.936
http://mytolino.de/produktvergleich/ hier siehst du die paar wenigen Unterschiede, ich persönlich habe den Tolino Vision 3 HD und bin damit voll zufrieden, mit fehlt allerdings der persönliche Vergleich zum Shine.
Kleiner Hinweis noch bitte nicht ein eBook mit nem Tablet vergleichen, die Tastatureingabe und das scrollen im Menü hat ne große Verzögerung beim ebook, ist halt kein schnelles Tablet oder Smartphone. Dafür hält aber auch der Akku ewig
 

Kramold

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
45
Wenn ich das richtig sehe, hat der tolino vision 3 HD folgende zusätzlichen/andere Eigenschaften:

1) Water Protection by HZO
2) tap2flip zum direkten Blättern auf der Rückseite des eReader
3) Touchscreen: Kapazitiv

Der tolino shine 2 im Vergleich der Punkte:

1) Nicht wasserdicht
2) Kein tap2flip (Blättern über die Rückseite des Readers
3) Touchscreen: Infrarot

Denke, der Infrarot-Touchscreen ist genauer, oder?

Dann wird es wahrscheinlich der tolino shine 2 werden, da meiner Meinung nach die wasserdichte Eigenschaft und das tap2flip nicht wirklich benötigt werden.

Merci

VG
 
Zuletzt bearbeitet: (Zusatz ab Infrarot-Touch)

DaysShadow

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.085
Nein, der kapazitive Touchscreen ist genauer als der infrarot Touchscreen, wäre doch auch irgendwie seltsam im teureren, und damit in den Augen des Herstellers besseren, Gerät etwas schlechteres einzubauen.

Allerdings gebe ich dir Recht, dass der Shine 2 dicke langen wird. Nicht wasserdicht sollte nicht jucken, wenn man nicht gerade in der Badewanne oder im Meer/Schwimmbad lesen muss oder eben aufpassen kann, tab2flip braucht wahrscheinlich auch kein Mensch(umblättern geht links(zurück) und rechts(vor) am Rand im Buch) und der Touchscreen wird, zumindest in meinem Falle, für's auswählen des Buchs und zum Umblättern verwendet und das wars. Die Male wo man evtl. die Software updatet oder mal ins Menü geht sind so selten, dass man keinen Wahnsinns Touchscreen benötigt, zumal der Infrarot-Touchscreen ja auch nicht schlecht ist.

Selbst der Page dürfte langen, aber mit dem Shine 2 HD machst du nichts verkehrt und die höhere Auflösung des Displays mitzunehmen dürfte nicht schaden.
 
Top