ECC mit nicht-ECC RAM kombinierbar?

Rexus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.367
Hi,

ich möchte in meinem System den RAM verdoppeln. Auf eBay findet man noch passende Speicher.
Meine verbauten Speicher sind nicht-ECC. Da man ja RAMs immer mit gleichen RAMs kombinieren sollte, wollte ich fragen, ob bspw. ein Corsair DDR3-1600 non-ECC mit einem Corsair DDR3-1600 ECC kombinierbar ist?

Weiterhin: Sollten beim RAM-Aufstocken wirklich exakt-gleiche RAMs verwendet werden (selbe Latenz, also Seriennummer abgleichen?) oder sind unterschiedliche Latenzen bei gleicher Taktfrequenz möglich?
 

En3rg1eR1egel

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6.270
nein
 

Xedos99

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.848
Unterschiedliche Latenzen sind nicht das Problem. Der RAM Controller nimmt dann den schlechtesten Wert für alle Bänke. Vor Mischbestückung ECC/nicht ECC kann ich nur warnen, weil das Protokoll für beide RAM-Arten doch unterschiedlich ist. Wird wohl eine Warnmeldung (UEFI-Beep geben)Start also nicht möglich.
Man sollte sich Baugleiche RAMs vom gleichen Hersteller suchen, dann gibt's keine Probleme, da man ja die optimale Leistung und Stabilität wünscht ,sollten die Latenzen und vor allem die Betriebsspannung auch in etwa gleich sein.

Gut wenn man die ECC-Option im UEFI deaktiviert(soweit vorhanden), könnte man auch eine Mischbestückung zum Laufen bringen..;)
 
Zuletzt bearbeitet:

x-Timmey-x

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.732
Natürlich ist es besser den selben RAM zu verwenden, um einfach Komplikationen zu vermeiden.
Es wird dir niemand 100% sagen können wie sich dein Mainboard verhält wenn du RAM mischt. Es kann gut gehen oder auch nicht... Aber es wäre falsch zu sagen ja misch ruhig da passiert schon nichts.
 
D

DunklerRabe

Gast
Kommt aufs Board an, ich würds garnicht erst machen. Nimm Speicher mit den gleichen Specs dazu, dann passt das.
 

Rexus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.367
Unterschiedliche Latenzen sind nicht das Problem. Der RAM Controller nimmt dann den schlechtesten Wert für alle Bänke. Vor Mischbestückung ECC/nicht ECC kann ich nur warnen, weil das Protokoll für beide RAM-Arten doch unterschiedlich ist. Wird wohl eine Warnmeldung (UEFI-Beep geben)
Top. So eine Antwort erhält man, wenn man 30s mehr investiert als #2. Dankeschön, sowas habe ich mir auch schon gedacht!
 

flo36

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.335
Ich hatte einige Wochen 2*4GB ECC Kingston Ram mit 2*4GB non ECC Ram in meinem PC laufen, da einer meiner Kingston Riegel den geist aufgegeben hatte. Fazit: Rechner stabil und es wurde einfach ECC deaktiviert. Da ECC von der CPU unterstützt werden muss wird es einfach deaktiviert wenn das Feature nicht unterstützt ist.

Wenn also ECC verwendet werden soll, müssen alle Riegel + CPU das unterstützen.

Reg ECC ist was anderes. Da ist der ganze Ram Aufbau dann anders und diese Riegel funktionieren nur wenn dies explizit unterstützt wird und es funktioniert keine Mischbelegung von nicht reg und reg.


Ich würde also sagen, dass es geht wenn denn Takt, Timings und Volt passen.

Zu verschiedenen Ramkits kann ich nur sagen, dass ich einmal 2*4GB Kingston und 2*4GB Corsair Ram drin hab. Ich habe den Takt auf 1333 MHz eingestellt, die Timings hat UEFI automatisch ausgelesen und so läuft auch alles.

Es gilt dabei wenn man etwas Manuell einstellen möchte: Immer die schlechteren Werte nehmen und den niedrigsten Takt der vorliegenden Rams. Es gibt teilweise Motherboards die sich mit gewissen Rams verstehen und mit anderen nicht.
Aber mit Kingston und Corsair ist man meiner Erfahrung nach auf der sicheren Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tausendsassa

Gast
Sollten beim RAM-Aufstocken wirklich exakt-gleiche RAMs verwendet werden ... oder sind unterschiedliche Latenzen bei gleicher Taktfrequenz möglich?
Solange du alles auf einen Nenner bringen kannst, kannst du jeden RAM kombinieren.
ECC-RAM mal außen vor gelassen.

müssen alle Riegel + CPU das unterstützen.
Und ein Mainboard das ECC unterstützt wäre auch nicht schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rexus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.367
Hi,

Danke für alle Antworten aber jetzt muss ich nochmal konkret werden hier.

In meinem System steckt ein:
KVR1333D3S8N9K2/4G

Kann ich jetzt irgendwie herausfinden, was die ganzen Kürzel da nach dem 1333 (=Takt) bedeuten?
Auf eBay finde ich genau den selben RAM zu keinem vernünftigen Preis mehr.
Stattdessen gibt's Angebote von KVR1333D3K2/2G, mit nur der Hälfte der Kürzel aber selbem Takt und 2GB (CL habe ich jetzt nicht verglichen).

Würde der problemlos laufen oder nicht? Falls irgendwer weiß, was diese ganzen Abkürzungne bedeuten, bitte erklären.
 
Top