eigenbau pc geht an und gleich wieder aus

dehoem

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
29
Hallo,
ich hab voller Optimismus begonnen meinen PC zu erstellen und will ihn nun das erste mal starten um zu sehen ob alle Lüftre sich drehen etc
...und sehe nach dem Einschalten, ja die Lüfter drehen sich, die Power Led leuchtet ....
und nach ein paar Sekunden geht alles wiede aus..:(
Piepstöne gab es auch keine.

Ich hab im Forum mal ein wenig recherchiert aber so richtig was habe ich nicht gefunden... es könnte an der CPU liegen etc hieß es.

Wie kann ich den Fehler einkreisen??

Danke schon mal für Hinweise,

hier mein vorläufiges System:
Sharkoon Rebel 9 Gehäuse, Gigabyte MA69G-S3H, AMD x2 5200 EE, Thermalright 128 SE mit Papst Lüfter, 2x1 GB Corsair Ram 667, Seasonic 420 W Netzteil
 

Fedorov

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
12
Hatte vor kurzem das gleiche Phänomen. Lag daran, dass der CPU-Kühler nicht richtig fest auf der CPU saß, diese daher heiß wurde und der PC sich sofort wieder ausgeschaltet hat.
 

Blackeagel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
68
schau mal nach ob dein cpu lüfter richtig unter druck draufsitzt
 

sidewinder711

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
511
Hast Du eine Endlos-Startschleife, also laufendes An-Aus ?

Im Gigabyte Forum gibt's eine Unmenge von Threads zu dieser Thematik, allerdings eher zu den P35-Boards (hier der allgemeine Link zum GB-Forum). Ursache kann u.a. sein, dass eines der Hardware-Komponenten zu wenig Spannung erhält und der Rechner deswegen immer wieder in diese Startschleife eintritt.

Gruss
 

dehoem

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
29
Hi
danke schon mal für die Hinweise.

ich werd den Kühler heut abend noch einmal neu aufsetzen, allerdings ist das ziemlich fettes Teil das mit einm Bügel und zwei Schrauben fixiert wird.
Aber klar, noch mal neu aufsetzen kann man ja...

Wie könnte ich den rauskriegen ob es evtl. an einem Defekt vom Ram, CPU oder Board liegt??

Das mit der Endlosschleife versteh ich zwar nochnicht aber ich werd den Thread mir mal vorknöpfen.

Bis dahin
dehoem
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Zuerst würde ich mal nur einen Speicher oder gar keinen einsetzten und probieren. Kabelverbindungen prüfen, vielleicht hasst du auch den P4-Stecker (vierpoliger quadratischer Stecker am Mainboard) vergessen? Falls eine Grafikkarte drin steckt, dann diese auch mal raus, da das Board normal doch einen onboard VGA hat.
 

Thomson1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
459
p4-stecker kann mal glaube ich auschließen da davon der pc nicht ausgeht sondern einfach nur läuft ohne das sich was tut aber überprüfen solltest du ihn trotzdem.

einfach alles überprüfen wozu du in der lage bist.

a) verkabelung und montierung. bist du dir 100% sicher das alles richtig angeschloßen ist?
b) ram rausnehmen schauen ob ein piepton kommt. wenn ja ist der ram wahrscheinlich kaputt. wenn nein kann es gut am mobo liegen
c) netzteil auswechseln falls möglich evtl. hat es einen weg genug power muss es aber eigtl geben,
d) unnötige komponenten abklemmen

edit: naja natürlich kann kein piepen kommen wenn der pc immer an/aus geht. kannst auch mal versuchen den pc ohne cpu zu starten. wenn er dann nicht mehr in diese schleife kommt kann es auch gut sein das der cpu kaputt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

dehoem

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
29
Hi

so ich hatte heut mittag schon Festplatte und DVD Laufwerk abgeklemmt, Grafikkarte raus, aber war nix.

Heut abend lt. Empfehlung Kühler etwas bewegt und Schrauben "nachgezogen" und es läuft.
Super!!

Festplatte angeschlossen: PC geht nach 3 Sekunden wieder aus.

DAs Stromkabel an das Sata DVD LW angeschlossen und die Kiste läuft (naja es piepst einmal da LW rattert und die Lüfter drehen)

Das heißt dann doch wohl das die Festplatte nicht funzt. einen Kurzen erzeugt??
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Ist das Problem schon, wenn nur das Stromkabel steckt oder erst bei Strom- und Datenkabel?
 

dehoem

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
29
Hi Simpson

genau das wollt ich gerade schreiben ... habs aber nicht hingekriegt beim ändern....

also: es ist eine Seagate ST3320620GS und es reicht sie an das Netzteil anzuschliessen. Anschluss an das Mainboard ist nicht nötig.
 

TSe *

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
79
Folgendes Prob. bei mir ich starte den pc er geht fuer 5 sek. an, dann 5 sek. nichts, danach geht er wieder an und startet normal (kommt nur wenn ich die cpu OC) primestable 6STD! memstest 0 fehler ?
Hardware:
Asus p5b
6400 @ 3600mhz, 1,42-1,46 V, max temp. 58 C° (FSB450 mhz)
Kingston ddr2 800 @ 900 mhz 5-5-5-15 - 2,1 V
8800 gtx @ 2000 rpm, 600/1000/1350 mhz

Habe im bios speedstep & c1e augeschaltet wegen oc
 
Zuletzt bearbeitet:

maddin91

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.190
wie ein Anschluss ans Mainboard ist nicht nötig?? Wie willst du denn da Daten übertragen? Übers Netzteil? Klar musst du das ans Mainboard dranschließen, sei es Sata (2) oder IDE.
 

[n.A.i.B.a.F.]

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
289
Dein in #1 beschriebenes Phänomen hatte einmal mit einem defekten Netzteil.
Wenn man einige Zeit gewartet hat, ist es einmal normal gegangen, aber auch nur bei nem Neustart wieder ein => aus.
Wieder etwas gewartet, geht es wieder für einmal, danach wieder ein-aus-Problem.

Würde mal ein anderes Netzteil probieren, wenn du die Festplatte ausschließen kannst, ergo mit einer anderen selbes Problem auftritt. Mein besagtes Netzteil oben wurde von Alternate auch ohne Mucken ausgetauscht.

E: Auch unbedingt den Edit von Simpson474 beachten!
 
Zuletzt bearbeitet:

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Dann ist die HDD wohl defekt. Du kannst höchstens noch einen anderen Stromanschluss probieren, aber wahrscheinlich hilft da nichts mehr.

EDIT: Hat die HDD vielleicht zwei Stromanschlüsse wie bei den Hitachi's? Wenn ja, dann auf keinen Fall beide anschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dehoem

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
29
Hi Leute

mein Problem ist doch folgendes:
ich habe den PC gerade erst zusammengebaut und es läuft nicht. Und wie es aussieht ist die Festplatte schuld daran und des weiteren scheint es ein Problem zwischen Festplatte und Netzteil zu sein. Daten hat der Compi noch nie gesehen ausser vielleicht Teile des Bios, ist ja sonst noch alles Blank.
 

dehoem

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
29
Hi

ihr antwortet ja schneller als man schreiben kann :)

ich denke auch es muß ein Defekt an der Festplatte sein, denn ich hab andere Kabel probiert mit gleichen Ergebnis und das DVD LW wird ja mit Strom versorgt.
Hmm da hilft wohl nur umtauschen..

Vielen Dank auf jeden Fall allen die sich an diesem Thread beteiligt haben
 

Seby007

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
1.989
Mmh, wenn die Festplatte kaputt ist, müsste der PC trotzdem booten mit dem Hinweis "No system. Please insert disk" oder so ähnlich?
 
E

emagon

Gast
mainboard ausbauen und schauen ob nicht ein abstandshalter zuviel oder falsch eingebaut wurde und das board aufliegt oder eine lose schraube unterm board liegt. kann auch ein kurzer sein z.b. an der i/o blende. am besten das board außerhalb des towers mal auf nem tisch aufbauen und dann ein teil nach dem anderen testen (also erst strom und graka anschließen, dann je nach fehlermeldungen cpu, ram, etc.. einbauen)
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Aber nicht wenn das Netzteil die Notabschaltung wegen der defekten HDD einleitet.
 
Top