Einbau von Gehäuselüftern notwendig?

Prom07

Lt. Commander
Registriert
März 2008
Beiträge
1.055
Jo Hallo!

Ich habe in nem uralten Aldi Computergehäuse vom ´98 die in der Signatur verzeichneten Komponenten verbaut - Es gibt keine weiteren Lüfter um einen Luftaustausch im Gehäuse herbei zu führen (vom NT in sehr begrenzter Weise nun mal abgesehen)

Das System läuft aber (Proz. mit Boxed-Küler) stabil.

Würde der Einbau einer passiv gekühlten Geforce NX 8400 GS bzw. einer
Passiv gekühlten ATI 3650 zu Problemen führen, bzw. müsste ich Gehäuselüfter einbauen?
Oder würde es reichen, wenn ich die seitenwand offen lassen, was aberzu einer hochgradigen Verstaubung meiner Komponenten führen würde?

Wäre froh, wenn ihr mir helfen könntet =)

DesktopSpeedfan.jpg

heir noch mal speed fan im normalen betrieb =)
 
schaden kanns auf jeden fall mal nicht. ich denke ma besser einen drin als einen zu spät eingesetzt
 
Mir stellt sich da auch noch die Frage "Was hast Du mit dem Rechner vor?" und "Lohnt es überhaupt bei dem Rechner für Dein Vorhaben in eine neue Grafikkarte zu investieren?"
 
@ below... CoD 4 low lvl, ist mein Ziel =D

hat wer nen link für mich? - > s-flex?
 
Prom07 schrieb:
Würde der Einbau einer passiv gekühlten Geforce NX 8400 GS bzw. einer
Passiv gekühlten ATI 3650 zu Problemen führen, bzw. müsste ich Gehäuselüfter einbauen?
Oder würde es reichen, wenn ich die seitenwand offen lassen, was aberzu einer hochgradigen Verstaubung meiner Komponenten führen würde?

Wenn du Gehäuselüfter (ohne Staubfilter - integriert sind sicher noch keine) einsetzt, wird dein PC eh zum Staubsauger umfunktioniert - bei einer offenen Seitenwand ist der Staub das kleinste Problem.
 
Prom07 schrieb:
Würde der Einbau einer passiv gekühlten Geforce NX 8400 GS bzw. einer
Passiv gekühlten ATI 3650 zu Problemen führen, bzw. müsste ich Gehäuselüfter einbauen?
Oder würde es reichen, wenn ich die seitenwand offen lassen, was aberzu einer hochgradigen Verstaubung meiner Komponenten führen würde?

Ohne Gehäuselüfter schmort deine Karte im eigenen Saft. Zu empfehlen ist das nicht. Verwende einen langsam drehenden Lüfter, der ist leise und reicht aus.

Kranky schrieb:
Wenn du Gehäuselüfter (ohne Staubfilter - integriert sind sicher noch keine) einsetzt, wird dein PC eh zum Staubsauger umfunktioniert - bei einer offenen Seitenwand ist der Staub das kleinste Problem.

Bei Verwendung entsprechender Filter bleibt der Rechner auch auf längere Dauer nahezu staubfrei. ;)
 
Yeah danke sehr =) Vielen Dank für eure Hilfe!
 
Hehe, Ich reaktiviere den Thread noch einmal, weil ich jetzt eine passiv gekühlte 3450 eingebaut habe....
Mit geschlossener Seite ist der Rechner nach einigen Stunden im Office(!) Betrieb abstürzt, der Monitor hat kein Signal mehr bekommen....

Nach Abschaltung des Systems, öffnen des Gehäuses und 10 MInuten warten lief der Rechner wieder einwandfrei - Kann ich also davon ausgehen, dass mein System sich simpel und einfach überhitzt hat?

Ich dachte der 3450 würde bei zu hohen Temperaturen automatisch runter takten? (Habe den per Tool von 600/400 auf 670/485 getaktet) - und damit ein ÜBerhitzen des Chips verhindern...

Naja.... ich schäzte mal, dass ich jetz wozl nicht drum rum komme Mein Gehäuse nun aktiv zu lüften - Reicht ein Lüfter oder sollten es schon zwei bzw. sogar mehr sein, damit ich einen ausreichenden Lufstrom in meinem Gehäuse sicher stellen kann?

(Ist nen proppenvolles Mini-ATX- Gehäuse =)


Danke: Prom07
 
Am effektivsten ist ein längs durch das Gehäuse gerichteter stetiger Luftstrom, der von einem vorderen einsaugenden und einem hinteren ausblasenden Lüfter erzeugt wird.

Soillte das nicht möglich sein, kommt es vor allem auf eine wirksame ENTlüftung an, da Komponenten immer dann leicht überhitzhen, wenn sich um "hot spots" wie CPU, GPU, Chipsatz, SpaWas usw. Hitzenester bilden, weil die dort lokal erwärmte Luft nicht oder nicht ausreichend abgeführt wird, wodurch gleichzeitig die Wirkung der dort sitzenden Kühler abgeschwächt wird, so dass ein negativer Regelkreis entsteht und sich das System immer mehr aufheizt...

LG N.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das wird bei mir wohl ziemlich sicher der Fall sein... (also der negative Regelkreis).

EDIT:

Fotos kommen gleich =)
 
EDIT: Upload hatnicht geklappt ><
 
Hehe, so nun solls aber klappen =)

SL380568.JPG

SL380569.JPG

SL380570.JPG

SL380566.JPG
 
Hmm. das gehäuse sieht ziemlich dicht aus, ich seh' da weder definierte Lüftereinbauplätze noch "Blow holes" (Belüftungsöffnungen), wird schwierig werden :freak:

Allerdings, irre ich mich oder kann man in der Front unten einen Lüfter einbauen? Das wäre immerhin etwas, dann könntest Du noch die restlichen hinteren I/O-Blenden entfernen, um eine Austrittsöffnung für die Abluft zu schaffen, und wenn Du dann einen halbwegs kräftigen Lüfter (mind. 1200 U/min bei einem 12cm-Lüfter oder 1800 U/min bei einem 8cm-Lüfter) vorne einbauen können solltest, wäre da immerhin ansatzweise ein Luftstrom in Längsrichtúng möglich, zumal das Gehäuse ja nicht so tief ist und glücklicherweise vorne auch kein quer eingebauter HDD-Käfig den Luftfluss behindern kann :) (würde zwar etwas lauter werden, aber wenn ich richtig sehe, ist das ein AMD Boxed-Kühler, da ist mit "silent" sowieso nix d'rin, von daher ...:p)

LG N.
 
Zuletzt bearbeitet:
ICh stelle heute Abend noch mal nen besseres Foto von der Front rein, muss jetzt eben los, arbeiten ... =(
 
Ich würd auch einen 12cm S-flex 1200 einbauen. Schade das auf Höhe der CPU keine Löcher sind...
 
Zurück
Oben