Frage zum Einbau von Gehäuselüftern

tesky

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
810
Guten Morgen,

ich habe ein paar Fragen zum Einbau alternativer Gehäuselüfter in mein System.
Ich verwende ein NZXT Lexa Blackline als Gehäuse. Leider sind die werksseitig verbauten Lüfter (besonders der an der Gehäuseoberseite) für meine Begriffe nervig laut. Daher würde ich gern 3 der 5 Lüfter (bei dem 4. und 5. bin ich mir noch nicht sicher, ob ich da so einfach rankomme) gegen bessere und leisere Lüfter tauschen.
Basierend auf dieser Zusammenstellung hiet aus dem Forum habe ich mich für folgende Lüfter entschieden:

Meine Fragen sind nun:
Lässt sich überhaupt jeder Lüfter in jedes Gehäuse einbauen oder könnte es da zu Problemen kommen, vielleicht mit den Schrauben?
Lohnt der Aufpreis vom Noiseblocker gegenüber dem Scythe?
Ist es problemlos möglich, den werksseitig verbauten Frontlüfter drinzulassen (an den komm ich wohl nicht so einfach ran) und nur den Rest zauszutauschen?
Und zu guter letzt: Die werksseitig verbauten Lüfter leuchten ja blau (deshlab hab ich ja auch das Gehäuse mit Sichtfenster). Wie kriege ich hin, dass die neuen Lüfter auch leuchten (oder geht das nicht)?

Danke für Euere Hilfe. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

tza

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.361
LEDs verbauen, ansonsten nicht. Würde dir Enermax EverestCluster empfehlen, da die leuchten und auch sehr leise zu werke gehen. Passen tun alle Lüfter in der entsprechenden Grösse, die befestigung ist genormt. Wenn möglich dann noch die Gumminippel anstelle von Schrauben nehmen, dann wirds noch ruhiger da sich Vibrationen nicht mehr aufs Gehäuse übertragen.
 

tesky

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
810
Hallo tza,

danke für Deine Antwort. Leider habe ich unter der Bezeichnung EverestCluster nichts gefunden. Enermax gibt mir nur Twister Cluster und Twister Everest als mögliche Optionen. Welcher davon ist besser?

Edit: Hab mir die Frage selber beantwortet: Cluster leuchtet wohl weiß und Everest blau.

Meinst Du mit Gehäusenippel diese hier? Gibt es da unterschiedliche Schrauben für Lüfter mit offenem und geschlossenem Rahmen, denn bei der Artikelbeschreibung steht sowas in der Richtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
Enermax nennt die Reihe "Twister" - davon gibt es wiederum einen Cluster, Everest und Magma:

Magma - max. 1500u/min
Cluster - max. 1200u/min
Everest - max. 1000u/min

Je weniger, desto leiser - je höher, desto besser wird gekühlt und mehr Luftdurchsatz.

Du musst entscheiden worauf es dir ankommt, mehr Kühlleistung oder ein leises System (dafür muss aber Grafikkarte & CPU + Netzteilkühlung schon ordentlich leise sein).
Du kannst dir theoretisch auch den Magma kaufen und ihn per SpeedFan steuern - so kann das System sehr leise gehalten werden, trotzdem hast du einen Puffer was die Kühlleistung betrifft.

PS: Die Antivirbrationsfüße brauchst du bei den Enermax Twistern nicht extra kaufen, dort sind welche dabei.

Edit zu deinen Fragen:

Lässt sich überhaupt jeder Lüfter in jedes Gehäuse einbauen oder könnte es da zu Problemen kommen, vielleicht mit den Schrauben?
Wenn es die gleiche größte ist, also 120mm, 90mm etc. dann passt jeder Gehäuselüfter.

Lohnt der Aufpreis vom Noiseblocker gegenüber dem Scythe?
Ich persönlich halte den Aufpreis für nicht gerechtfertigt, da der Noiseblocker nicht extrem viel leiser ist bei gleicher Umdrehungszahl.
Wie schon gesagt, ein Enermax Twister Lüfter wäre da die goldene Mitte.

Ist es problemlos möglich, den werksseitig verbauten Frontlüfter drinzulassen (an den komm ich wohl nicht so einfach ran) und nur den Rest zauszutauschen?
Klar, kein Problem. Nur wenn der Frontlüfter lauter ist als der Rest, hast du umsonst ausgetauscht. Ich persönlich finde, wenn ... dann schon alle.
Ich kenne die NZXT Standardlüfter, die können mit den Toplüftern von Enermax & Co nicht mithalten, egal ob von Kühlleistung oder Lautstärke.
Wenn es dir darum geht, weil du denkst du bekommst den Frontlüfter nicht aus dem Gehäuse, im Frontinnenraum sind noppen die die äußere Front festhalten, die lassen sich einfachst lösen ;)

Die werksseitig verbauten Lüfter leuchten ja blau (deshlab hab ich ja auch das Gehäuse mit Sichtfenster). Wie kriege ich hin, dass die neuen Lüfter auch leuchten (oder geht das nicht)?
Entweder beleuchteten Lüfter kaufen oder diese LED's verwenden (gibts in allen Farben). Die stahlen von innen die Lüfter an.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

tesky

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
810
Danke, das hat mir schon mal weitergeholfen.
Die von dir angesprochenen LEDs von Revoltec werden bei geizhals allerdings nicht so gut bewertet (zumindest blau), sodass ich mich für den Twister Everest als seitlichen Lüfter entschieden habe.
An die Gehäuse4rückwand kommt wohl doch der teure Noiseblocker, der hat mich in allen Test, die ich bsiher gelesen habe, was die Lautstärke angeht, voll überzeugt.
Nur bei den 80mm-Lüftern bin ich mir noch unschlüssig, ob es der X1 oder der MF8-S1 von NB werden soll.
 

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
@ Agent_XXX: Nicht so bei den enermax Lüftern - diese leuchten immer gleich. Kann man in mehreren Tests nachlesen ;)

MfG
 

computerbase83

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
478
ich hab das gleiche gehäuse und bei mir wurden alle Lüfter ausgetauscht mit Enermax Lüfter mit LED´s selbst der CPU Kühler von meinem Alpenföhn groß clockner wurde mit einem Noisblocker lüfter 120mm sx1 ausgetauscht....jetzt ist mein PC so flüsterleise wie ne Wasserkühlung ich habe auch eine Lüftersteuerung drinne...wenn die enermax lüfter kaufst kannst die LEDs auch abschalten per knopfdruck....für mich sind die Enermax Lüfter egal welche und die silenx fan ixtreme pro 74 die leisesten und besten lüfter kombiniert mit ner Lüftersteuerung hast du den leisesten PC überhaupt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top