Einstieg in SmartHome (Homekist/Apple)

whigga

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
630
Moin Leute,

ich habe zu Weihnachten einen Apple TV geschenkt bekommen und würde dies gerne zum Anlass nehmen, um mal den ersten Fuß in die Heimautomatisierung zu setzen. Da im Haushalt ausschließlich Apple Smartphones/Tablets genutzt werden, möchte ich das ganze über HomeKit bzw. über den Apple TV steuern.

Dazu habe ich einige Einstiegsfragen, welche sich auch nach einigen Google-Sessions für mich nicht 100%ig klären lassen. Daher hoffe ich auf eure Erfahrung/Hilfe:

So, wie ich es mitbekommen habe, lassen sich über eine weitere Bridge (z.B. Philips HUE) Geräte steuern/einbinden, welche nicht HomeKit-kompatibel sind. Entstehen dadurch irgendwelche Nachteile, gegenüber dem "direkten" Weg? Gibt es also irgendwelche Befehle/Szenarien, welche ausschließlich dann realisierbar sind, wenn ich ein HomeKit-kompatibles Produkt direkt über den AppleTV steuere?

Wenn nicht, welche Bridge ist empfehlenswert? Erst einmal möchte ich nur mit Beleuchtung/Steckdosen starten. Nachträglich soll noch das Heimkino (Harmony Hub) und die Steuerung der Heizkörper hinzukommen.
 

blablub1212

Commodore
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.115
Homekit ist schon ganz nett, aber definitiv nicht geeignet alles zu steuern. Als Beispiel mal Lampen mit Philips HUE, hier kann man die Lampen zwar mittels Home App an- und ausschalten, auch die Farbe und Helligkeit kann geändert werden. Jedoch kannst du bspw. die Schalter nich so einstellen, dass du die Lampen mit einem Druck an und mit einem weiteren wieder ausschaltest, dass geht dann nur über Apps wie Elgato Eve oder die Hue-App.

Steckdosen sind auch ganz nett, die gibts bspw. von Osram. Die Steckdosen sind kompatibel mit der Hue-Bridge, Philips gibt die Steckdosen jedoch nicht an Homekit weiter, dafür brauchst du dann die Osram-Bridge oder einen PC (z.B. Raspberry Pi) der eine Homebdrige-Instanz ausführt (https://github.com/nfarina/homebridge).

Das lässt sich noch belieibig weiter ausführen ... Irgendwann bist du an einem Punkt, an dem ohne weitere Bridges (Osram, Tado), Homebdrige oder Apps von Drittanbietern nichts mehr geht ...

Daher würde ich mir das gut überlegen und nur mit Homekit versuchen, wenn du dich gut auskennst und bereit bist viel Geld auszugeben. Ich persönlich denke, dass der Weg über Alex (die neuen Echos vereinen ganz viele Bridges) der einfachere ist.
 

whigga

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
630
Als Beispiel mal Lampen mit Philips HUE, hier kann man die Lampen zwar mittels Home App an- und ausschalten, auch die Farbe und Helligkeit kann geändert werden. Jedoch kannst du bspw. die Schalter nich so einstellen, dass du die Lampen mit einem Druck an und mit einem weiteren wieder ausschaltest, dass geht dann nur über Apps wie Elgato Eve oder die Hue-App.
Das bezieht sich dann aber nur auf die erste Konfiguration, sehe ich das richtig?


Steckdosen sind auch ganz nett, die gibts bspw. von Osram. Die Steckdosen sind kompatibel mit der Hue-Bridge, Philips gibt die Steckdosen jedoch nicht an Homekit weiter
Ich könnte diese also nicht per Siri-Sprachbefehl steuern, wenn ich die HUE-Bridge dafür verwenden würde? Meine Optionen sind also a.) HomeKit-kompatible Steckdosen kaufen, welche ich direkt ohne weitere Bridge mit dem AppleTV verbinde, oder die entsprechende Bridge des Herstellers verwenden (sofern die Bridge HomeKit kann)?
 
Top