News Einstweilige Verfügung gegen Napster erwirkt

under.cover

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
280
nunja... damit hat sich StayTuned definitiv mehr in den Mittelpunkt gerückt - sehr marketingintensiv ;)

so Far.. unDa
 

general-of-omega

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.827
die firma will sicher nur auf sich aufmerksam machen, damit sie neue kunden bekommen
 

Bratmaxe88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
457
will sich mal wieder jemand wichtig machen, aber war ja klar, das sich einige gegen diese MP3-Flatrate stellen und versuchen ihre Interessen in den Mittelpunkt zu stellen.
Ich selbst denke das Napstar schon mal einen Anfang zur legalen MP3 Download Welle gemacht hat, auch wenn ich das Konzept etwas komisch finde.
 

Detman

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
155
Es ist einfach nur noch ätzend wenn man sowas liest, demnächst wird man noch abgemahnt weil man behauptet das man sich Morgens die Schnürsenkel zugemacht hat
und ein anderer klagt weil er sich schon früher die Senkel geschnürt hat.
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.286
@Detman: nein, er klagt nur dann, wenn der andere behauptet, das er ihn sich früher zugemacht hätte als er ;)

Ne, naja... gott... sollnse halt klagen... pf.... wayne ^^
 

Spunky86

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
21
Hier gehts natürlich um Marketing aber irgendwo habe die Leute ja Recht, die hatten als erste ne Musikflatrate, auch wenn mit begrenzten Angebot!
 

Hildebrandt17

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.849
Und ich habe mir schon gedacht, als ich den Titel gelesen habe, das wieder mal die Musikindustrie dahinter steckt und aus welchen Gründen auch immer gegen Napster (wiederienmal) vorgehen will.

Aber die Verfügung ist natürlich gerecht, ich selbst habe mich gewundert als ich den Slogan "erste Musikflatrate" gelesen habe, da ich mich dran erinnern konnte, das es so eas schon gibt!
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
@7) Ach das können andere besser verprassen. Wieviel Steuergelder kostet das denn? Und solche einstweiligen Verfügungen gibt es jeden Tag, nur so kann man sicherstellen das eben größere keine falschen Behauptungen aufstellen. Freiwillig hätte man bei Napster sicher nicht auf solche markigen Sprüche verzichtet.
___________

Naja das Konzept von Napster ist sicher nicht überzeugend. Aber letzendlich ist es das was auf uns zukommen wird. Der Kauf berechtigt zu nichts außer zum hören auf einer bestens kopiergeschützen Plattform und mehr nicht. Wer mehr will zahlt mehr (als früher). Flatrate hin oder her.
 
M

MrFreeze

Gast
Also lieber Napster aasl diese Firma! Ich finde solchen Fimen zum kotzen die sich mit so etwas "aufspielen" und in den Vordergrund schieben!


Ausserdem sieht deren Webseite billig und nicht sehr einladend aus!
 

h1tm4n

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.720
Wie funktioniert StayTuned? Hab grad versucht auf der Website Informationen zu finden, aber vergebens. Läuft da nen festgelegtes Programm welches man aufnehmen kann oder kann man sich aussuchen was man hören will, also z.B. Album XY von Artist Z, welches man dann aufnimmt oder wie funktioniert es?
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
@12 Wieso aufspielen? Also Napster drängt mit viel Geld auf den deutschen Markt, schaltet Werbung und bekommt Presse. Überall steht: Die erste Musikflatrate. Und egal ob ich den Kleinen jetzt toll finde oder nicht: Es ist der übliche juristische Weg eine unwahre Behauptung zu verbieten. Es geht hier ja nicht um Privatpersonen denen das untersagt wird und um irgendwelche Slogans wie "... Inside" die man auch jedem branchenfremden verbieten will. Hier geht es nur um die Tatsache das die Aussage von Napster nicht stimmt. Irgendwo müssen auch da Grenzen sein und wie hätte man es sonst regeln sollen? Freundlich nachfragen?

Das man sowas dann per Pressemitteilung nochmal verbreitet ist ja nun auch nicht ungewöhnlich oder wirklich unverständlich. Im Übrigen sind Abmahnungen genau für sowas da und gedacht, und nicht um bei Privatpersonen das schnelle Geld zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

df7nw01

Gast
@13:
Das habe ich mich auch gerade gefragt, kaufen kann man dort jedenfalls keine Musik, denn sonst würde man keine Links auf Amazon finden.
Es sieht wohl echt so aus, als könne man dort nur Musik in beliebiger Reihenfolge hören, quasi ein individuelles Web-Radio. Wers braucht...

@all:
Von daher hinkt der Vergleich mit Napster schon stark, aber mal ehrlich: die sogenannte "Flatrate" von Napster ist auch ein Witz, die im Rahmen der
Flatrate heruntergeladenen Lieder funktionieren nur solange, wie man die Flatrate abonniert hat. Was ist das bitte fürn Scheiß, ich binde mich doch
nicht ein Leben lang an diese Firma. Und was ist, wenn die in einem Jahr dicht machen, hab ich dann Geld für nichts bezahlt?
 

h1tm4n

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.720
Es muss doch eine vernünftige Alternative zu Napster geben, ohne DRM, ohne Zwangsbindung mit Flatrate zu einem ordentlichem Preis. Ich sehe nämlich nicht ein, 10€ für nen paar MP3-Dateien hinzulegen. So ca. 30€ im Monat für eine Flatrate wären okay, aber viel mehr auch nicht.
 

DeathMonkey

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.879
Der einzig akzeptable Tarif von Napster(sind ja insgesamt 3) ist dieses Napster Light. Das ist nichts anderes als itunes von den Leistungen her. Vorausgesetzt ich hab das richtig verstanden was da auf deren Homepage steht. So oder so, ohne DRM und mit einer besseren Qualität als bei Napster/iTunes (192kbps/WMA:freak:, iTunes128kbps/aac) könnte ich mir es vorstellen! Natürlich sollten die Preise stimmen!

@Topic

100%Zustimmung/HappyMutant
 

SonaN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
288
Die Klage war das beste was Stay Tuned bkommen konnt... das ist die beste und dann noch relativ günstige werbung für ihre flatrate :)
 

svd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
476
Irgendwie lustig.... ich versprech mir nichts von legalen Musik-Downloads.
 
D

df7nw01

Gast
@19:
das Problem an der Sache ist, dass das Interesse und die Nachfrage vorhanden ist, aber das Angebot ist mies.

Zum einen ist die Qualität oft nicht besonders hoch oder direkt auf 128 kbit/s oder sogar WMV festgelegt, zum anderen darf man dann die Musik nicht mal brennen oder auf nen MP3-Player überspielen, da frage ich mich dann allen ernstes, wieso ich 10€ fürn Album bezahlen soll, wenn ich für den gleichen Preis bei eBay das Album schon gebraucht als "Hardware" bekommen und dann damit machen kann, was ich will...
 
Top