News Nokia erwirkt einstweilige Verfügung gegen HTC

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
#1
Nach den anfänglichen Lieferschwierigkeiten drohen HTC weitere Verkaufsausfälle beim Hoffnungsträger One. Denn vor einem Amsterdamer Gericht konnte Nokia eine einstweilige Verfügung gegen den taiwanischen Mitbewerber erlangen.

Zur News: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung gegen HTC
 

Bregor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
273
#2
Überprüfen die eigentlich nicht, was sie in ihre Telefone verbauen? Das doch schon selten dämlich, sollte es stimmen...
 
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.534
#4
der gleiche Gedanke ging mir auch durch den Kopf: dämlich!
 

Crowbar

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.866
#5
Und in welchen Modellen hat Nokia diese Wundertechnik verbaut?
Mir fällt lediglich das 808 ein, das einen überdurchschnittlichen Tonaufnahmemodus bieten soll...
 

krucki1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
425
#7
Man tritt auf niemanden der auf dem Boden liegt... Ich gehe jetzt einfach davon aus, das der Fertiger das Mikro angeboten hat und HTC ging drauf ein. Die gehen bestimmt nicht hin und sagen "Hier stellt mal heimlich das von Nokia patentgeschütze Mikro für uns her".
Da nun das Kind in den Brunnen gefallen ist, könnte man ja die rettende Hand reichen und eben ausnahmsweise seitens Nokia doch auf ein Lizenzierungsmodell setzen.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.545
#8
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.350
#10
Ich denke, dass Nokia da durchaus im Recht ist und HTC sich im Idealfall absolut blöde angestellt hat... und zwar so sehr, dass es Absicht sein muss... denn STM ist ein Halbleiterhersteller... die entwickeln keine Mikrofone... im Besten Fall basteln die mal einen Chip zusammen, aber in der Regel bauen die das, was andere denen vorgeben. Von diesem Startpunkt aus, ist es schon grob fahrlässig, wenn man sich nicht informiert, wo das "neue Zaubermikro" denn eigentlich her kommt.
Ich denke, die wollten sich einfach um die Gebühren drücken und das ging in die Hose... zu Recht...
Wenn die ein bisschen zu Kreuze kriechen und sagen "Bitte Bitte" in Kombination mit "wir zahlen auch Lizenzgebühren, wird Nokia so reagieren wie immer und väterlich nicken... So haben die das schon immer gemacht und werden es auch wieder tun... ist ja nicht Apple... ;)

Dabei fällt mir wieder einmal auf, wie viele Unternehmen doch Lizenzgebühren an Nokia zahlen müssen... :)
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
821
#11
Man schaue sich mal die Kommentare zu den Ingenieurskünsten von HTC beim Betrachten des Vergleichsbilds an. Das Layout des HTC One sieht aus wie wild zusammengewürfelt, bei Nokia alles sauber und durchdacht. Ich weiss schon, welchem Hersteller ich bezüglich der Hardware mehr vertraue, und nein, dass bezieht sich nicht auf die Spezifikationen auf dem Papier.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.364
#12
Frage nur ich mich wieso STM das Mikro für HTC gebaut hat? Entweder gingen die davon aus sie dürfen das bauen für wen und wie sie wollen, oder aber sie hätten nachprüfen müssen ob HTC berechtigt ist einen solchen Auftrag zu erteilen.

Schlimmster Fall für HTC: HTC hat bei STM beauftragt ein Mikro für die eigenen Smartphones zu finden und zu bauen, STM sagt wir haben eines das passt da genau und wir dürfen es bauen wie wir wollen. HTC freut sich einen ab und kriegt am Ende einen mit der Nokiakeule verpasst, wärend STM sich hinterm Tisch versteckt...
 
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
#14
Man schaue sich mal die Kommentare zu den Ingenieurskünsten von HTC beim Betrachten des Vergleichsbilds an...
Was für ein Vergleichsbild?


Zum Thema: das ist doch allkes Spekulatius. Wenn HTC ST Microelectronics anspricht und das Mikro haben will, was Nokia hat und weiß/mitgeteilt bekommt, dass nur für Nokia exclusiv gefertigt wird, dann ist das blöd, dumm, dreist.

Wenn die es allerdings nicht wussten und es ihnen keiner gesagt hat, dann ist das eher die Schuld des Zulieferers. HTC und co werden sich kaum bei jedem Bauteil erkundigen, ob da ein Exclusivvertrag zwischen Fertiger und einer anderen Firma besteht.

Da sollte der Fertiger drauf achten, die brechen schliesslich den Vertrag.

Interessant find eich auch, dass bisher niemand über eine auffallend gute Sprachqualität im One berichtet hat.

Das hört sich etwas so an, als würde man den Unterschied nur merken, wenn man davon weiß.
 

commonpain

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
11
#15
Ich denke, die Sache ist etwas komplizierter...

Selten hat ein Unternehmen je einen so tiefen Fall hingelegt wie Nokia...
Die haben einfach massivst Trends verschlafen und sind mehr oder minder am Boden.

Nokia muss jetzt natürlich zusehen, so viel Geld wie möglich zu scheffeln um wieder auf die
Beine zu kommen. Ein paar Millionen € Lizenzgebühren für ein paar millionen verkaufte Konkurrenzgeräte
kommen da wohl ziemlich gelegen. Die Unterlassungsklage ist hier nur ein Mittel zum Zweck!

STM dazwischen denke ich hätte es besser wissen sollen! Die hatten mit der bewusst patentierten Technik
bereits Erfahrungen, und hätten HTC diesbzgl. aufmerksam machen sollen. Aber auch STM ist bedacht auf Profit
und verlangt dafür sicher auch ein Sümmchen...

Ist euch schon mal aufgefallen wie viele Patentklagen bzgl. Smartphones usw. es in den letzten Jahren gab?
Es ist ein äusserst undurchsichtiger Dschungel an Patenten aus aller Herren Länder und von verschiedensten
Unternehmen. Ins Kreuzfeuer geraten hier allerdings zumeist die lukrativsten Geräte! Und warum?
es bringt das meisste Geld! Wenn ein Hersteller nicht durch seine Produkte punkten kann muss das
Patentportfolio ausgleichen, was der Hersteller nicht hinkriegt.

HTC hat eben ein Hammer Gerät angekündigt, welches aufgrund der prognostizierten Verkaufszahlen natürlich
einen äusserst lukrativen Angriffspunkt darstellt.

Ich hoffe dennoch, dass sich die Unternehmen einig werden, denn mMn richten sich die meissten Patente
im Endeffekt indirekt gegen den Kunden - gegen uns!

mfg, Commonpain
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.284
#16
Das ist mal ein Rückschlag für HTC.
Ich vermute auch eher, dass der Auftragsfertiger die Schuld trägt, alles andere wäre unlogisch.

Wird aber sicherlich/hoffentlich außergerichtlich beigelegt, ansonsten muss HTC auf andere Mikrofone setzen und die Käfer von späteren Chargen kriegen ein womöglich schlechteres Produkt.
 

refilix

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
683
#17
Letztendlich werden die sich einigen insofern Nokia nicht zu hohe Liezenskosten verlangt.

Schade ist nur allg. das HTC offensichtlich mit den Big Playern und dem Big Business nicht mithalten kann und sich ständig ein eigentor schießt.

Hoffe für HTC trotzdem das Sie überleben werden. Denn HTC stellt die besten Android Smartphones her. Besser als Samsung, besser als LG, Motorola usw...
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
868
#18
Das HTC One ist schon normal praktisch komplett nicht lieferbar und jetzt auch noch das das hier dazu. Ich glaube das wird nicht gut für diese Firma enden, denn wenn der One ein Flop wird ist es für die aus und vorbei.
 

Gaestle

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
983
#20
Und in welchen Modellen hat Nokia diese Wundertechnik verbaut?
Mir fällt lediglich das 808 ein, das einen überdurchschnittlichen Tonaufnahmemodus bieten soll...
Das 808 war nur der Anfang.
Alle WP8-Lumias (Ausnahme 520) haben das eingebaut. Also auch das 920, das 820, das 720 und das 620.


Man tritt auf niemanden der auf dem Boden liegt... Ich gehe jetzt einfach davon aus, das der Fertiger das Mikro angeboten hat und HTC ging drauf ein. Die gehen bestimmt nicht hin und sagen "Hier stellt mal heimlich das von Nokia patentgeschütze Mikro für uns her".
Da nun das Kind in den Brunnen gefallen ist, könnte man ja die rettende Hand reichen und eben ausnahmsweise seitens Nokia doch auf ein Lizenzierungsmodell setzen.
Darum geht's doch. Nokia muss endlich mal anfangen das eigene Patentportfolio entsprechend zu nutzen. Die stecken jedes Jahr Milliarden in F&E, da muss auch mal was rumkommen. Wenn alles "for free" ist, wird niemand mehr die Entwicklungskosten stemmen wollen. Und das ist ja das Ziel, einen Lizenzdeal zu erreichen. Ein Verkaufsverbot nutzt Nokia nix, dann gehen die potentiellen HTC One Kunden eben zu Samsung oder Sony. Nokia ist derzeit genauso (wenn nicht schlimmer) am Rudern wie HTC. Schon das Design der WP8-HTCs wurde allgemein von den Blogs als "CopyCat" beziechnet, bevor sich Nokia offiziell dazu geäußert hat.


Ich denke, das wird auch für ST microelectronics ein Nachspiel haben.
Die Frage ist, wie massiv "das Nachspiel" wird. STM ist ein BigPlayer in der Branche und AFAIK ein langjähriger Partner von Nokia. Nokia hat (wie auch HTC) bei den Lieferanten wahrscheinlich den "TierOne"-Status verloren und wird somit von den Lieferanten nicht nur bei Preisen, sondern auch bei Kapazitäten schlechter behandelt als Samsung oder Apple. Insofern müsste Nokia eigentlich an einer guten Beziehung zu STM gelegen sein. Vielleicht handeln sie für sich bessere Kapazitäts-Konditionen raus, aber mit einer Klage oder anderen Holzhammer-Reaktionen rechne ich eigentlich nicht. Nokia ist ja generell daran interessiert, solche Dinge im Hintergrund zu regeln.

Interessant find eich auch, dass bisher niemand über eine auffallend gute Sprachqualität im One berichtet hat.
Das hört sich etwas so an, als würde man den Unterschied nur merken, wenn man davon weiß.
Es geht nicht ums Telefonieren, sondern um den Klang in Ton- und Videoaufnahmen in sehr lauten Umgebungen (Konzerte, Diskos, laute Parties etc.) und um das generelle Frequenzspektrum der Tonaufnahme. Sind die Bässe und Höhen noch da, oder sind sie weggeschnitten? Verzerrt alles, oder ist alles gut zu hören? Aber auch bei Aufnahmen in normal lauten Umgebungen stellt sich die Frage: Klingt es natürlich oder blechern und matschig? Es gibt bei youtube einige sehr deutliche Vergleichsvideos unter dem Stichwort "RichRecording". Gerade vom 808 gibt es sehr geile Aufnahmen, wo man (im Zusammenhang mit CMSS 3D der X-Fi-Soundkarte) sogar ein räumliches Gefühl im Klang (z.b. bei vorbeifahrenden Autos) empfinden kann.

Für mich persönlich ist es ein hammergeiles Feature, was wieder mal keiner kennt (Well done, liebes Nokia-Marketing!), wie der Post von Crowbar und auch Deiner beweist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top