News Eisbaer Extreme & XPX Pro: Alphacool stellt modulare AiO und neuen Kühlblock vor

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
187
#1
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.664
#2
Optisch wirkt das ganze auf mich ziemlich klobig und nicht wirklich gelungen.
Würde es nicht in einem Gehäuse mit Sichtfenster verbauen. Aber Design ist Geschmackssache.
 

Amp!

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
73
#4
Spricht mich optisch mal so gar nicht an...ein Klotz mit Schläuchen und Kabeln dran.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.652
#5
Ein PC ist nunmal auch ein technisches Produkt. Wie beim Auto. Auch die schönste Motorabdeckung verhindert den Blick auf das Wesentliche :)

Schickes Teil! Form follows function.
 

Joshinator

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
372
#6
Ich bin mal gespannt wie sich die AiO im Vergleich zu der Standardkost schlägt.
Die 280-Version wird mit den Maßen 385,5 x 156 x 64mm ja nicht in jedes Gehäuse passen das bis zu 280mm unterstützt.
Eine Asetek 360 AiO hat ja mit 396mm x 120mm x 27mm ähnliche Maße in der Länge.
Einen wesentlich dickeren Radiator hat die Eisbaer Extrem ja auch nicht verbaut wenn wir von den 64mm die 25mm für Lüfter und ein paar Millimeter für das Gehäuse abziehen.

Ob die stärkere Pumpe (und wer weiß wie sich die 3te Auflage der "Erfolgspumpe" VPP775 schlägt) da den Unterschied zur Radiatorfläche schlägt?
Denn genau das tauscht man im Endeffekt ein, Pumpe gegen Radiatorfläche (auch wenn es nicht welten zwischen 280 und 360 sind).
Oben drauf muss es dann noch ins Gehäuse passen da die AiO eine 280 in der Breite und eine 360 in der Länge ist.

Finde das Design gar nicht mal so schlecht, ob ich nun den Radiator + Lüfter von der Seite sehe oder das Plastikgehäuse, tut sich in meinen Augen beides nicht viel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.387
#7
Warum regen sich alle über den "Klotz" auf? Man möchte bei einer Wasserkühlung doch Fläche haben. Ich bin froh, dass Alphacool richtige Wakü Hardware zu einem einfachen Produkt kombiniert. Besser als diese ganzen 27mm Alu Raiatoren, die man in den meisten AiOs sieht.

Wenn ich keine Fläche will, kann ich ja auch auf eine Wakü verzichten. Ist mir so deutlich lieber, als irgendeine blinkende RGB Show.

Dazu endlich mal eine AiO mit guten Lüftern. Das bekommt auch kaum ein anderer Hersteller hin. Wäre für mich definitiv zukünftig eine Option.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
9.195
#8
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.087
#9
Hoffentlich wurde die Haltbarkeit geändert. Die war nämlich noch nicht der Hit :lol:

Aber ansonsten schon insgesamt sehr groß geworden. Ich denke da ist auch viel Luft mit dabei. Wäre mal interessant zu sehen wie der "nackte" Aufbau aussieht.

(und natürlich auch wichtig wie die Qualität im gesamten ist)
 

Qualla

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
276
#10
250€ für eine AiO ist schon ne Hausnummer. Da würde ich persönlich lieber 50-100€ drauflegen und habe eine erstklassige Custom-Wasserkühlung, evtl. sogar die Grafikkarte mit eingebunden.
Wenn hier die Pumpe ausfällt, ist der Radiator auch für die Katz.
 

BloodReaver87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
285
#11
Wird es auch eine Version von BeQuiet geben ohne diese hässlichen schnellverschlüsse?
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.087
#12
(und natürlich auch wichtig wie die Qualität im gesamten ist)
Gerade hab ich die Bilder noch mal am PC angeschaut.
Sind nur mir die großen Spaltmaße, die Ungenaue Arbeit und die Kratzer (Links unten Bild 3/12) aufgefallen?
Gerade Wertig sieht das nicht aus für eine 250€ AiO :confused:

Vielleicht bin ich aber auch nur Verschönte Produkte bzw. Produktbilder gewöhnt. :heul:
 
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
871
#13
Die Zielgruppe dafür ist relativ klein, oder irre ich mich?

Für den "Hipster" mit seinem bunten Glas-Schaufenster zu langweilig,
für den Overclocker bei 250€ zu teuer. Nicht viel mehr und es gibt einen brauchbaren Custom Loop.
 
Top