Test Alphacool Eisbaer Extreme im Test: Custom-Wasserkühlung im AiO-Gewand

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.002
tl;dr: Alphacool bietet mit der Eisbaer Extreme eine Custom-Wasserkühlung an, die vorbefüllt und fertig für den Einbau als Kompaktwasserkühlung beim Käufer ankommt. Kühlleistung und Erweiterungsmöglichkeiten überzeugen im Test, doch die Bauteile einer Custom-Wasserkühlung machen sich im Preis bemerkbar.

Zum Test: Alphacool Eisbaer Extreme im Test: Custom-Wasserkühlung im AiO-Gewand
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.420
Hallo,
was mir schon länger auf der Zunge brennt: Warum müssen die Temperaturunterschiede unbedingt in Kelvin angegeben werden? An den Maßen der Radiotoren z.B. verwendet ihr ja auch mm und cm anstelle von inch!

Im deutschsprachigen Raum sind doch C° für die Temperaturangabe, so wie es mit mm, cm und Meter etc. für Abmessung bzw. Entfernungun üblich.

greetz
hroessler
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.142

Crizzo

Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.078
Hallo,
was mir schon länger auf der Zunge brennt: Warum müssen die Temperaturunterschiede unbedingt in Kelvin angegeben werden? An den Maßen der Radiotoren z.B. verwendet ihr ja auch mm und cm anstelle von inch!

Im deutschsprachigen Raum sind doch C° für die Temperaturangabe, so wie es mit mm, cm und Meter etc. für Abmessung bzw. Entfernungun üblich.

greetz
hroessler
Kelvin hat nix mit US/UK Maßeinheit zu tun. Das wäre dann °F (Fahrenheit).

Aber da 1°C = 1 K ist, kannst du das doch easy umrechnen. Kelvin ist halt in der Technik und Wissenschaft gebräuchlicher.
 

Killer1980

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.882
immerhin endlich eine aio mit ordentlichen innereien. gute pumpe, gute lüfter. sehe aber immernoch keinen gravierenden vorteil gegenüber einer guten luftkühlung. einzig interessant für mich, dass man die mit einem gpu kühler erweitern kann. die ausgansbasis stimmt ja schonmal. ;)
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.420
Kelvin hat nix mit US/UK Maßeinheit zu tun. Das wäre dann °F (Fahrenheit).

Aber da 1°C = 1 K ist, kannst du das doch easy umrechnen. Kelvin ist halt in der Technik und Wissenschaft gebräuchlicher.
Wie bitte? 1°C = 1 K?

Laut Wikipedia:

...
Der Nullpunkt der Kelvinskala (T = 0 K) liegt im absoluten Nullpunkt, was −273,15 °C entspricht.
...
greetz
hroessler
Ergänzung ()

Na weil Kelvin die korrekte SI-Einheit für Temperatur ist. Und außerdem ist es doch ziemlich egal, ob es 5 Kelvin oder 5 Grad Celsius Unterschied sind. Die Unterschiede liegen ja nur bei der Skalierung.
Ich als mitteleuropäischer Leser kann aber mit 5 °C mehr Anfangen als mit 5 °K.

greetz
hroessler
 
Zuletzt bearbeitet:

Mar1u5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
397
Wenn man die Temperaturunterschiede und den Preis anschaut, sieht man dass der Noctua NH-D15 sinnvoller ist
 

Rocketeerxx

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
13
110,1 m³/h .... Das glaube ich nie im Leben!
Das heisst ja dann 110.100,00 l/h .... Denkt ihr auch mit, bevor gepostet wird?
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.705
Ah OK, so kann man die VP755 auch verwerten, ein Schelm wer böses dabei denkt.
Ich kann nur jedem raten bevor er sich so einen Schei... holt, DCP450 + 280 Radiator (HardwareLabs GTS 280) + 2x Noctua NF-A14 + Watercool Heatkiller IV Basic + 6x Barrow Fittinge (16/10) + EPDM Schlauch = 250,- € deutlich weniger frickelig, bessere Qualität und eine gute Basis für einen späteren Ausbau.
 

Crizzo

Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.078
Wie bitte? 1°C = 1 K?

Laut Wikipedia:



greetz
hroessler
Ergänzung ()


Ich als mitteleuropäischer Leser kann aber mit 5 °C mehr Anfangen als mit 5° K. Und warum soll bitte Kelvin die "korrekte" Temperatur sein, wenn doch "nur" die Skalierung differiert?

greetz
hroessler
Hier geht es um Temperaturunterschiede. Also deltaT. Da ist ein Absinken von 20°C auf 19°C eben ein Unterschied von 1 K oder 1 °C, weil die eben die gleiche Skalenstufe haben. Natürlich ist 0 °C = 273,15K. Spielt hier nur keine Rolle.

Und das ° gehört bei Kelvin nicht dazu.
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.420

DTFM

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
344
Ich als mitteleuropäischer Leser kann aber mit 5 °C mehr Anfangen als mit 5 °K.
Hi, das hat aber nichts mit geographischer Lokation, sondern wenn dann eher mit persönlichem Defizit zu tun.

Kelvin ist nun mal die physikalisch korrekte Angabe für Temperaturdifferenzen und sollte daher in (so was ähnlichem) wie einem FACHforum auch genutzt werden.
 

ice-tec

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
13
Nochmal zum mitmeißeln!
Temperaturunterschiede gibt man immer in Kelvin an.
Das Delta (Unterschied) von 1 zu 2 Kelvin entspricht dem Delta von 1° zu 2°
Will heißen, absolute Temperaturangaben werden in Grad Celsius (°C) oder Fahrenheit (°F)angegeben.
Wohingegen man den Unterschied also das Delta zwischen z.B.: 10 und 20 °C in Kelvin angibt (in diesem Fall 10K)
 

Crizzo

Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.078

PickNick

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
965

3-way

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
688
Unter jedem Wakü-Test die gleichen User, die mitteilen müssen wie viel besser Luftkühlung doch sei... Wer Wakü nicht rafft, bleibt tatsächlich besser bei Luftkühlung!
Die Schmähkritik an der VPP 775 ist hier ebenfalls völlig fehl am Platz, da hier eine grundlegend überarbeitete Version dieser Pumpe verbaut ist!
Die Extreme ist für anspruchsvolle Erweiterungen gedacht, wie im Test bereits verdeutlicht. Bei meiner Extreme habe ich die Lüfter gedreht, ohne ein Garantiesiegel zu zerstören. Falls durch so einen läppischen Eingriff tatsächlich die Garantieleistung verweigert wird, würde sich Alphacool arg unbeliebt machen. Im Auslieferungszustand ist die Extreme nämlich nur für die Deckelmontage geeignet, da ausblasender Luftstrom! Im Deckel hängt aber bei den meisten schon der 480er oder 420er Radiator, der woanders nirgends hinpasst.
 
Zuletzt bearbeitet:

akuji13

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.075
immerhin endlich eine aio mit ordentlichen innereien. gute pumpe,
Wir werden sehen. :D

Ah OK, so kann man die VP755 auch verwerten, ein Schelm wer böses dabei denkt.
Ich kann nur jedem raten bevor er sich so einen Schei... holt, DCP450 + 280 Radiator (HardwareLabs GTS 280) + 2x Noctua NF-A14 + Watercool Heatkiller IV Basic + 6x Barrow Fittinge (16/10) + EPDM Schlauch = 250,- € deutlich weniger frickelig, bessere Qualität und eine gute Basis für einen späteren Ausbau.
Sehe ich auch so.

Lieber ein paar € mehr investieren und dann was haben was besser aussieht, mehr Kühlleistung bringt und im Falle eines Defekts (wobei ich da eher anders herum Bedenken habe! :D) auch besser instandzusetzen ist.

Die Schmähkritik an der VPP 775 ist hier ebenfalls völlig fehl am Platz, da hier eine grundlegend überarbeitete Version dieser Pumpe verbaut ist!
Alle anderen Versionen der 755 sollten das auch sein. ;)
Und Kritik am völlig desaströsen Verhalten seitens des Anbieters ist und bleibt mehr als gerechtfertigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top