News EK-FC I750 SSD: Wasserkühler für Intels schnelle PCIe-SSD

Mr.Seymour Buds

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.597

Michael_Jim

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
62
ne vielmehr hängt das vom subjektiven Geräuschempfinden des Nutzers ab.
Mich machen laute PCs wahnsinnig. Meine Desktopkiste ist auch wassergekühlt, obwohl da nichts übertaktet wird o.ä.
Im Desktopbetrieb kann ich das Ding quasi passiv betreiben.

Klar hat die SSD eh einen Passivkühler, aber man denke jetzt mal SSD 25 Watt, Soundkarte, Raid-Controller, RAM + MoBo usw. jeder gibt bisschen Wärme ab, die irgendwie raus muss.
Da kann die WaKü schon helfen, weil die Wärme wegtransportiert wird und woanders abgegeben wird.

Dennoch dürfte der SSD Kühler für 99% überflüssig sein. Aber wie schon gesagt wurde. Wer den Tausender für die SSD ausgibt, der hat auch noch nen Hunni für die WaKü übrig.

Bei mir ist übrigens RAM+2*SpaWa+2*MoBo+CPU+GPU+Aquaero gekühlt. Würde ich nie wieder machen, da Verschlauchung der Horror :D
 

JohnDoe1982

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.532
Nur ahnungslose Neider hier, sorry!

Wie kommt ihr darauf das sie nicht heiß werden?

Schon selber eine gehabt und getestet?
 

nurmalsoamrande

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.044
Für Otto-Normal-User ist das sicher rausgeworfenes Geld und nahe der Nutzlosigkeit. Auch für einen Computerenthusiasten wird das tendentiell eher den Haben-Will-Reflex bedienen als einer Notwendigkeit folgen. Den Nutzen hier sehe ich primär in zeitkritischen Industrieanwendungen in heißen Betriebsumgebungen, etwa da, wo (große) Datenmengen schnell weggespeichert werden müssen.

Und wenn ich dann wieder ein Bussystem betreiben kann statt 1:1 Hardwire-Verbindungen, dann sind die Kosten für die SSD, selbst wenn es 1200€ sind, absolut margial.

Schaut mal in die Preislisten für Industrie-CPU-Module, Industrie-Netzwerkmodule, Industrie-Stromversorgungen (Die so in Schaltschränken sitzen).... Ich habe schon Schaltschränke gesehen, deren Innenleben den Wert einer schönen Eigentumswohnung in München entsprechen würden. Wenn ich da durch eine "einfachere" Verkabelung den Wert auf ein "Mittelklasseauto" drücken kann, indem ich einfach 2-3 SSDs für 5.000€ einbaue... so what?
 

Ash-Zayr

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.795
Für mich persönlich ist das Käse.
Das ist aber für mich allgemein das Thema Wasserkühlung.
Ich baue mir ein riesen Wasserkreislauf ein, um alles kühl und leise zu bekommen und kühle das Wasser letztendlich mit Lüftern... :freak:
Mag für den Unbedarften paradox erscheinen, aber eine gut geplante und installierte WAKÜ mit guten Komponenten ist um Welten kühler UND leiser als ein von den Komponenten und deren Tak vergleichbares Luft-System; und das, obwohl die Wakü wahrscheinlich in total doppelt so viele Lüfter trotz allem verbaut hat....und das ist keine Magie, das ist Physik...;)

Du kannst ja mal den ganzen Tuning kiddies, die ihren VW und Opel stetig neu mit Plastik-Teilen, Chrom uns LEDS versehen, dass sie ihr ganzes Geld unnötig zum Fenster rauswerfen....objektiv unnötig ja; subjektiv jedoch Leidenschaft und Spaß, und damit wieder eben nicht per se unnötig, denn es erfüllt den Zweck der Erfüllung!

ash
 

Drummermatze

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.119
Du kannst ja mal den ganzen Tuning kiddies, die ihren VW und Opel stetig neu mit Plastik-Teilen, Chrom uns LEDS versehen, dass sie ihr ganzes Geld unnötig zum Fenster rauswerfen....objektiv unnötig ja; subjektiv jedoch Leidenschaft und Spaß, und damit wieder eben nicht per se unnötig, denn es erfüllt den Zweck der Erfüllung!
Nichts anderes sagte ich ja. Hättest du mich mal komplett zitiert.
Deswegen meinte ich ja auch mich persönlich.

Mag für den Unbedarften paradox erscheinen, aber eine gut geplante und installierte WAKÜ mit guten Komponenten ist um Welten kühler UND leiser als ein von den Komponenten und deren Tak vergleichbares Luft-System; und das, obwohl die Wakü wahrscheinlich in total doppelt so viele Lüfter trotz allem verbaut hat....und das ist keine Magie, das ist Physik...
Bei übertakteten Systemen mag das der Fall sein.
Mein System mit Luftkühlung ist absolut leise. Mag ja sein, dass eine Wakü die CPU und die GPU beim Standarttakt nochmal 3-5 Grad kälter bekommt.
Aber das steht in keinem Kosten/Nutzenverhältnis, womit wir wieder beim o.g. Thema wären ;)
 

xcsvxangelx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
982
Zuletzt bearbeitet:

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.825
Ich habe weder die SSD noch eine WaKü... trotzdem ist es doch ok, wenn es für Besitzer beider Sachen nun diese Möglichkeit gibt und wenn es nur der Optik wegen ist!

Ne Tapete auf Wände zu kleben ergibt noch viel weniger "Sinn"... trotzdem kaufen fast alle Tapeten! - Schnell lasst uns alle in nem "Schöner Wohnen Forum" gegen Tapeten stänkern!
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo @ all,

An die ganze unnötig/sinnlos-Fraktion:

Ihr habt selbstverständlich recht, aber nur zum Teil. Erstmal kommt es heutzutage immer öfter vor, daß moderne SSDs Temperaturprobleme kriegen, bzw anfangen die Leistung zu throtteln wenn ein bestimmter Temperaturwert erreicht wird. Allein der Fakt daß es SSDs mit solch einer Funktion gibt beweist, daß das Thema Temperatur durchaus eine Rolle spielt. Allerdings spielt es zugegeben bei M.2 SSDs eine weitaus größere Rolle als bei einer PCIe-SSD die ohnehin bereits mit passiver Kühlung daherkommt. Das Problem bei passiver Kühlung und vorhandener WaKü kann jedoch sein, daß der Innenraum des Gehäuses nur minimal belüftet sein kann. Dann können auch nur 25W problematisch werden. Man bedenke daß ein Elektroniker-Lötkolben auch nur 25W verbraucht, aber in der Lage ist Metall zu schmelzen.

Aber das ist auch mit Sicherheit nicht der Punkt. Der Punkt, den scheinbar hier jeder, egal ob Befürworter oder Gegner, total ignoriert ist:

Die Intel 750 Serie ist extrem hässlich.


Da zahlt man einen 4-stelligen Betrag und bekommt ein grünes PCB mit silbernem Kühler und schwarzer Schrift. Selbst wenn man zu den geschmacksgestörten Menschen zählt, die braune Sandalen mit weißen Strümpfen trägt, muß man doch sehen, das das gar nicht geht. Gar nie nie nicht.

Wenn jemand seinen PC nicht nur der Kühlung wegen, sondern vor allem wegen der Optik, seinem PC eine schicke WaKü spendiert, dann seine GraKa mit einem wirklich optisch gelungenen GPU-Kühler versieht, dann kann er doch nicht direkt daneben so eine Ausgeburt der Geschmackslosigkeit dulden.

Im Leben ist es nunmal so, daß die Dinge auf die es wirklich ankommt, die Dinge an die man sich noch nach 30 Jahren erinnert, die Dinge für die es sich gelohnt hat zu leben, meist eines gemeinsam haben:

Sie sind unvernünftig, sinnlos, unnötig.

Wie mein V8, jeder hält mich für blöd oder verrückt. Aber wenn ich denjenigen mal fahren lasse, dann bleibt nur noch Neid übrig.:evillol:

PS: Ich gehe mal davon aus, daß EKWB natürlich auch eine Bla©k-Edition rausbringt, sonst wäre das natürlich sinnlos.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Shadow Complex

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.375

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
12.229
Das die Wattabgabe mit der größe der Fläche einen direkten Einfluss auf die Temperatur hat, ist mir klar.

Die SSD ist groß genug um eben nicht mit Wasser gekühlt werden zu müssen ;)

Aber hey - ich kauf mir dann irgendwann ne große 2,5" .. wenn durch diese PCIe-Dinger die anderen günstiger werden ;)
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.655
Ich frage mich, was an dem Kühler 90€ wert sein soll.
Das bezieht sich auch auf die gesamte Wakü-Sparte. Da wird billiger Plunder zu abartig hohen Preisen verkauft.
(...)
Wenn du nur den Materialwert betrachtest, dann sind 90 € zu hoch gegriffen. Aber bei den Wasserkühlern hast du in der Regel immer recht kleine Stückzahlen. Das heisst, deine ganzen Fixkosten die dir bei der Entwicklung und Produktion entstehen, wirken sich viel stärker auf den Endpreis aus als bei einem Produkt das millionenfach verkauft wird.

Gleichzeitig muss der Hersteller auch noch mit einer viel kleineren Stückzahl noch vernünftig Gewinn machen. Und nicht vergessen, in Deutschland greift sich der Staat gleich mal 19% vom Endkundenpreis in Form der Mwst ab, also beim Händler (!) kommen schon mal nur noch knapp 80% vom Preis an - und die Händler für WaKü-Komponenten haben genau das gleiche Problem wie die Hersteller dieser Komponenten: kleine Stückzahlen. Und die meisten Kühler passen nur auf genau EINE Grafikkarte oder genau ein Mainboard oder einen bestimmten Speicherriegel und und und...

Es würde mich wundern wenn Firmen wie EK mehr als ein paar Tausend Kühler für zB ne Titan verkaufen, oder für die ganzen Custom-Boards, oder eben für so ne SSD hier. Von daher sollte man den Preis immer in Relation zum Produktionsvolumen sehen (ausserdem ist Kupfer ziemlich beschissen zu bearbeiten, das weiche Zeug macht dir schnell mal den Fräser und die Bohrer kaputt).


Das stimmt so nicht. Es ist Magie!
Denn Magie ist Physik durch Wollen!
Bin ich jetzt Doktor der Magie, oder was? :D
 

Haldi

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.210
Ich wäre sogar sehr erstaunt wenn die mehr als 100 Stück der SSD WaKü Blöcke herstellen würden.


Und Magie ist... ach frag doch einfach Clarke.
 

Scriptkid

Banned
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Mir erschließt sich der praktische Nutzen nicht. Definitiv kein must have
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
12.229
Kupfer ist schlecht zu bearbeiten ? .... Wo hat man denn den Quatsch her ?

Das mit der Stückzahl in Relation zum Preis kann ich gut nachvollziehen und wie hier schon oft genannt, ist der Kühler sowieso nur für"haben will"-Menschen.... Sinnhaftigkeit hat hier keinen Platz
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
14.625
Die Posts hier sind echt lächerlich. Wenn man keinen Lüfter im System hat ist dieser Kühler auf einer oder mehreren SSDs PFLICHT weil dir sonst drosseln.
Ist zwar eine seltene Konstellation, aber es gibt solche Systeme.
 

digidoctor

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
50
Da ich keinen Gehäuselüfter habe und ein Semi-passives Netzteil, kann es technisch durchaus sinnvoll sein, die Wärme auch kleinerer Quellen aus dem Gehäuse per Wasser herauszuführen.
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.655
Kupfer ist schlecht zu bearbeiten ? .... Wo hat man denn den Quatsch her ?
Hat mir mal die Mechanische Werkstatt erzählt, bei der ich jahrelang Teile hab fertigen lassen. Das weiche Zeugs macht die Werkzeuge wohl recht schnell stumpf und so richtig gescheit einspannen kann man zumindest die dünneren Teile auch nicht, da man sie ansonsten beim Bearbeiten verformt. Am liebsten war denen immer Alu und ggf noch Eisen, aber Stahl war dann schon wieder zu hart ;)

Und wehe man kam mit sowas exotischem wie Blei an...
 
Top